News Endgame Gear XM1: Leichte Maus mit High-End-Sensor zum moderaten Preis

Falc410

Captain
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
3.108
Ich kann mich noch an Zeiten erinnern, wo bei guten Mäusen noch extra Gewichte dabei waren um diese schwerer zu machen. Wobei ich sagen muss, dass meine Logitech G Pro Wireless wirklich angenehm leicht war - der Powerplay Akku wiegt leider ziemlich viel. Trotzdem kann man es auch übertreiben mit dem Zwang alles leichter und dünner machen zu müssen
 

Captain Mumpitz

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
6.171
@Falc410 diese Zeiten gibt's immernoch, auch 2019.
 

sabreseb

Newbie
Dabei seit
Nov. 2018
Beiträge
4
Glaube fast das der Autor etwas germaphob ist, Schmutz ist das geringste Problem bei Mäusen, ob mit der ohne Löchern. Viel wichtiger wäre z.B. die Qualität der Tasten, des Kabels, der Füße sowie die Form der Maus. Befürchte das gerade an Kabel und Füßen gespart wird, was Aspekte sind wo z.B. die Model O richtig punktet.
 

Emerald Flint

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
78
Das Teil jetzt bitte mit der Ergonomie meiner treuen Mx510, dem Kabel (und den Gleitern) der Glorious O und dann wäre es wirklich "Endgame", zumindest für mich. Auf die modischen Beschleunigungslöcher (und RGB) verzichte ich dagegen sehr gerne.
 

dr. lele

Commander
Dabei seit
Sep. 2012
Beiträge
2.704
Nein nein, du hast doch die CB-Pro-Gamer gehört: Das ist alles quatsch und die aktuell besten Spieler sind nur zu schwach ;)

Mal ganz ehrlich: nur weil anscheinend wenige wirklich competitive spielen muss man doch jetzt die Trends so schlecht machen. Solche Trends gab es in diversen anderen Sportarten auch.
 
Top