Erfahrungen Lenkrad Logitech MOMO

Jojoeffekt

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
24
Hi,

da ich etwas mehr in die Rennspiel-Simulation eingetaucht bin, wollte ich euch fragen, ob ihr Erfahrungen mit dem
Lenkrad Logitech MOMO habt.
Dieses ist gebraucht für ca 30 Euro zu haben, ist aber auch schon von 2005.

Was ich bisher weiß:
Treiberprobleme gibts eig. nicht
Force Feedback
keine 360 Grad Drehung

Würdet ihr mir raten dieses Lenkrad zu kaufen?
Ich spiele ETS2, ATS, Forza, RaceRoom, Dirt Rally und paar andere ältere Spiele

MfG
 

NJay

Captain
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
3.208
Also ich hab das seit 12n jahren und funktioniert gut. Ausser einer H-Schaltung fehlt mir eigendlich nichts. der Lenkeisnchlag ist nicht besondern gross, ich empfidne ihn aber als vollkommen ausreichend. Bin aber auch eher casual Spieler.
 

Khalinor

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
1.773
Ich glaube für 30€ kann man wenig falsch machen um mal in das Thema Racing mit Lenkrad reinzuschnuppern.

Gibt übrigens diverse Videos bei Youtube ob das MOMO auch 2020 noch zu empfehlen ist.
 

pseudopseudonym

Captain
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
3.450
Ich fahre mit meinem T300 eh nur 270Grad oder sowas, der Einschlag sollte kein Problem sein.
Guck dir mal das an:

Bevor ich das Video gesehen habe, wollte ich eigentlich schreiben, dass das wohl zum Vergessen ist, spätestens wenn man mal was Modernes und Richtiges benutzt hat.
Für 30€ scheint das allerdings doch kein schlechter Deal zu sein, Zugriff! würde ich sagen.
 

-GL4x-

Captain
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
3.165
Ich hab das Lenkrad jahrelang gefeiert. Für den normalen User, der nicht ALLE realistischen Details bei einer Rennsimu braucht, ist das ein tolles Lenkrad gewesen. (Auch gebraucht gekauft damals) Sehr griffig und robust. Ein bitterer Nachgeschmack war die fehlerhafte Zentrierung bei Lenkvorgängen. Das Lenkrad hat sich des Öfteren einfach nicht in die Mitte zentriert. Das war auf Dauer nervig und störend. Ich bin leider nicht sicher, wo das Problem genau lag. Hardwarefehler oder Software-seitig.

Gezockt hab ich damit:

NfS Shift, beide Teile, RaceRoom, Dirt 2,3 und Dirt Rally.
Immer waren Profile hinterlegt. Force Feedback funzte.

Es gibt einen aktuellen Treiber von 2010 https://support.logi.com/hc/de/arti...ads-Logitech-MOMO-Racing-Force-Feedback-Wheel (offensichtlich nur für 32 bit?), den ich aber nicht kenne.
Evtl ist damit das Zentrierungsproblem behoben (falls Software Problem). Kann ich aber nicht bestätigen.
Ich hab es damals mit einem Win7 Treiber unter Win7 64bit und mit den ersten Builds von W10 64 benutzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Mente

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
1.284
Hi,
das Momo läuft sehr gute unter win 10 64bit, ich habe es seit über 15Jahren immer wieder im Einsatz.
in neueren Spielen muss man sein Profil manuell selber stellen wie zb F1 2019 ansonsten ist es immer noch sehr empfehlenswert.
lg
 

seyfhor

Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
2.504
Meins liegt zwar leider im Schrank weil ich keinen Palt dafür hab und es zu selten nutzen würde, aber grad für 30,- kannst du da nix falsch machenm.
 

Jojoeffekt

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2020
Beiträge
24
Danke soweit für eure Ratschläge. Scheint ein solides Teil zu sein. Ich habe noch etwas recherchiert und bin auch auf das Logitech G27 gestoßen. Dieses ist ja mit ca 100+ Euro etwas teurer, jedoch hat es wohl einen größeren Lenkeinschlag. Gerade wenn ich an die LKW Simulatoren denke, würde dies bestimmt besser sein.
Toll wäre es, wenn das Lenkrad synchron mit demjenigen auf dem Bildschirm dreht.
Und das vorhandene Kupplungspedal ist bestimmt nützlich für die ein oder andere Rennsimulation.

Eure Meinung dazu?
 

wjmw89

Ensign
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
130
Das DFGT kostet auch meistens unter 40€, würde also eher zu dem greifen.
Das g27 ist mit über 100€ auch meiner Meinung nach zu teuer, die aktuellen Logitech Lenkräder bekommt man sehr oft für 180€ neu
 
Anzeige
Top