Erhalte verschiedene Bluescreens (Windows 10 Neuinstallation)

Eiskaffee696

Cadet 1st Year
Registriert
Dez. 2018
Beiträge
14
Hallo zusammen,

ich stehe momentan vor einem Problem, dass ich leider nicht richtig analysiert bekomme. Ich erhalte verschiedene Bluescreens, dabei habe ich Windows schon mehrfach neu installiert(5x) nur brachte mir das kein Erfolg. Ich habe zudem auch schon öfters das BIOS resettet (3x) mit und ohne BIOS-Update. Natürlich habe ich auch den Memtest86 5.01 insgesamt 04:36:00 Stunden laufen gelassen. Das Ergebnis war (Pass: 2 / Errors: 0). Was mir zumindest erscheint ist, dass es sich um irgendein Speicher-Element handeln muss. Zumindest laut meinen Recherchen, jedoch möchte ich das genau herausfinden. Zusätzlich habe ich mit dem Programm Crystaldiskinfo meine SSD & meine HDD analysiert, das Ergebnis war Good = Gut. Gibt es vielleicht weitere Analyse-Werkzeuge? Ich wäre für jeden Tipp sehr dankbar, doch nun zu den Technischen Details, ich hoffe es ist alles Dabei was man dazu braucht. Ansonsten einmal Mitteilen.

Technische Details:
Grafikkarte: GIGABYTE GeForce GTX 1060 WINDFORCE OC (Link)
Motherboard: ASRock AB350M Pro4 (Link)
CPU: AMD Ryzen 5 1600 WRAITH (Link)
RAM/Arbeitsspeicher: G.Skill DIMM 16GB DDR4-3200 Kit (Link)
SSD (System-Festplatte): Crucial SSD 250GB 510/560 MX500 SA3 CRU SATA 6 (Link)
HDD: Seagate Barracuda 4 TB ST4000DM004 (Link)
Netzteil: be quiet! Pure Power 10 CM 500W ATX24 (Link)

Bluescreen Errors/Fehler:
SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION -> 121318-8093-01.dmp
MEMORY_MANAGEMENT -> 121218-7796-01.dmp
APC_INDEX_MISMATCH
SYSTEM_SERVICE_EXCEPTION


Leider habe ich nicht alle Bluescreen Fehlermeldungen notieren können, aber da waren auf jeden Fall noch andere dabei. Was ich noch hinzufügen muss, ich kann im Anschluss mein PC neustarten und wieder nutzen bis es dann irgendwann wieder passiert. Ich hoffe es ist ok wenn ich die zwei .dmp Dateien in einer RAR-Datei hochlade. Ich bedanke mich jetzt schon für euren Einsatz und eure hilfe, ich weiß das ist nicht selbstverständlich dennoch möchte ich mich für jeden Tipp herzlich bedanken.

Euer leckerer Eiskaffee696
 

Anhänge

  • Minidump.rar
    248,6 KB · Aufrufe: 301
Du hast offenbar einen Hardwaredefekt. (Nach einer 3. Neuinstallation sollte da eigentlich auffallen…)
Lese ich Memory Management würde ich zuerst das RAM testen; mit MEMTEST86 (und zwar der aktuellen Version nicht irgendeiner alten mit dem + dran).
Dann sehen wir weiter.
CN8
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eiskaffee696
cumulonimbus8 schrieb:
Du hast offenbar einen Hardwaredefekt. (Nach einer 3. Neuinstallation sollte da eigentlich auffallen…)
Lese ich Memory Management würde ich zuerst das RAM testen; mit MEMTEST86 (und zwar der aktuellen Version nicht irgendeiner alten mit dem + dran).
Dann sehen wir weiter.
CN8

Danke für deine Antwort. Wie lange sollte ich den Test durchlaufen lassen?
 
MEMTEST je Riegel einzeln 3-4 Stunden - außer es treten Fehler auf…
CN8
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eiskaffee696
Ash1983 schrieb:
Wann treten die Bluescreens auf? Unter Last oder auch im Idle?

Danke für deine Nachricht. Die Bluescreens treten meistens im ruhigen Betrieb aus. Ich denke jedoch, dass es eher aus zufall passiert.

Mit aufmerksamen Grüßen
Eiskaffee696
 
Eben das weist darauf hin, dass es nicht WIN ist sonder die Hardware.
CN8
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Eiskaffee696
cumulonimbus8 schrieb:
Eben das weist darauf hin, dass es nicht WIN ist sonder die Hardware.
CN8

Das ist auch meine Vermutung. Nur habe ich das Gefühl, dass es das Motherboard ist. Kann man das Motherboard auf alles prüfen? Gibts da eine Software?

Mit aufmerksamen Grüßen
Eiskaffee696
Ergänzung ()

alxa schrieb:
Hast du es schon ohne übertakteten Speicher probiert?

Leider nicht, ehrlich gesagt hab ich auch grad keine zur Hand.

Mit aufmerksamen Grüßen
Eiskaffee696
 
Laut Debbuggingtool hast du Build 14393 (1603) installiert.
Aktuell ist man schon bei 17763 (1809).
Ich würde mal eine aktuelle Windowsversion installieren.
 
..? «übertakteter Speicher» meint eine BIOS-Einstellung. Probiere es bitte mit »sicheren Defaults« nachem du das CMOS gelöscht hast.

Sollte es das Borad sein sein kann nur Austausch helfen, leider.
Wobei sich RAM, Übertaktung und Board quasi überschneiden.

CN8
 
bezelbube schrieb:
Laut Debbuggingtool hast du Build 14393 (1603) installiert.
Aktuell ist man schon bei 17763 (1809).
Ich würde mal eine aktuelle Windowsversion installieren.

Ok das kann daran liegen, weil das ganze grad eine frische installation ohne Updates ist. Die anderen Fehlermeldungen (wovon ich keine .dmp Datei habe) hatten die neuste Windows Version.

Mit aufmerksamen Grüßen
Eiskaffee696
Ergänzung ()

cumulonimbus8 schrieb:
..? «übertakteter Speicher» meint eine BIOS-Einstellung. Probiere es bitte mit »sicheren Defaults« nachem du das CMOS gelöscht hast.

Sollte es das Borad sein sein kann nur Austausch helfen, leider.
Wobei sich RAM, Übertaktung und Board quasi überschneiden.

CN8

Das werde ich mal ausprobieren! Hab vergessen dazu, zu schreiben dass es sich um ein komplett neues PC-System handelt.

Mit aufmerksamen Grüßen
Eiskaffee696
 
Haaalt!!
Eine «frische Installation» ist diejenige die dir das MCT (Media Creation Tool) liefert, nicht eine veraltete WIN-Version.
(Unter dem Aspekt rudere ich zurück, dass es die Hardware ›sein muss‹)

CN8
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier
Die letzte minidump war von heute um 17.24 Uhr.
Drücke mal Win+R und gib "Winver" ein.
 
cumulonimbus8 schrieb:
Haaalt!!
Eine «frische Installation» ist diejenige die dir das MCT (Media Creation Tool) liefert, nicht eine veraltete WIN-Version.
(Unter dem Aspekt rudere ich zurück, dass es die Hardware ›sein muss‹)

CN8

Also die "alte" Version wurde jedoch mit MCT erstellt. Danach habe ich ein einfaches Update über Windows gezogen. Ist es nicht dasselbe ?
Ergänzung ()

bezelbube schrieb:
Die letzte minidump war von heute um 17.24 Uhr.
Drücke mal Win+R und gib "Winver" ein.

Und jetzt ? :D

Version 1607 (Build 14393.2248)
Ergänzung ()

Ich habe soeben erneut den Bluescreen MEMORY_MANAGEMENT bekommen...
 

Anhänge

  • 121318-5796-01.rar
    103,1 KB · Aufrufe: 287
Zuletzt bearbeitet:
Wenn du eine aktuelle Version haben möchtest musst du auch das MCT passend
zur Buildversion downloaden.
Solltest du noch einen alten Download vom MCT haben dann erstellt das Tool auch eine
alte Windowsversion auf den Stick.
Schau einfach nach dem starten des MCT in den Temporären Ordner "C:\$WINDOWS.~BT\Sources",
in der Products.xml steht die Version welche geladen wird.
Lade dir die aktuelle Version vom MCT:
Mediacreationtool 1809
 
Zuletzt bearbeitet: (link beigefügt)
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier
Danke für eure Hilfe. Ich werde jetzt einfach MCT komplett neu auf dem Stick packen und auf den Rechner installieren. Dauert ja bei dem PC eh nicht lange :)

Mit aufmerksamen Grüßen
David Koch
 
So wie es aussieht läuft der Speicher bei Dir instabil.

Vorgehensweise:

Im Bios Standard Werte laden. (XMP Profil darf nicht geladen sein).

Wenn Du schon im Bios bist, Bios Version notieren und mitteilen.

Wenn das BIOS nicht aktuell ist... unbedingt aktualisieren.
Die Speicherunterstützung hat sich bei Ryzen1 sehr stark mit den laufenden Biosupdates verbessert.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: Terrier
IBISXI schrieb:
So wie es aussieht läuft der Speicher bei Dir instabil.

Vorgehensweise:

Im Bios Standard Werte laden. (XMP Profil darf nicht geladen sein).

Wenn Du schon im Bios bist, Bios Version notieren und mitteilen.

Wenn das BIOS nicht aktuell ist... unbedingt aktualisieren.
Die Speicherunterstützung hat sich bei Ryzen1 sehr stark mit den laufenden Biosupdates verbessert.


Alsoooo, die BIOS-Version ist die P5.10 ich hätte diese schonmal geupdatet nur leider kamen danach trotzdem Bluescreens. Ist an den Bildern etwas falsch an den Werten ?

Mit aufmerksamen grüßen
Eiskaffee696
 

Anhänge

  • 15447328255758876504311005039145.jpg
    15447328255758876504311005039145.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 307
  • 15447329090707325556159738047212.jpg
    15447329090707325556159738047212.jpg
    1,2 MB · Aufrufe: 308
  • 15447329480183345160442221696525.jpg
    15447329480183345160442221696525.jpg
    1,4 MB · Aufrufe: 302
Ja, die Speicher gehören in Slot A2 und B2

Nicht in A1 und A2.

A1 und A2 ist keine gültige Speicherkonfig lt. Handbuch.
 
Zurück
Oben