(Erste)Custom-WaKü für i7-5960X, 2xTitanX in NZXT Phantom 820

Ingenioes

Cadet 4th Year
Registriert
Nov. 2014
Beiträge
65
(Erste)Custom-Extrem-WaKü für i7-5960X, 2xTitanX in Corsair 900D

Hey Folks, also wie man im Titel schon sieht geht es darum das ich mir meine erste Custom-WaKü zulegen/bauen wollte. Da ich aber noch 0 Erfahrung mit Custom-Waküs habe wende ich mich hiermit an die Profis und bitte um etwas Hilfe :)

Zuerst eure kleines Formular was ich schon weiß :)

1. Welche Bauteile möchte ich mit Wasser kühlen?
Welche Hardware hat das System ?
►I7 5960X
►ASUS Rampage V Extreme
►Corsair Dominator Platinum Schwarz 16GB (4x4GB) DDR4 3200 MHz
►Asus ROG Xonar Phoebus
►2xSDD Samsung
►3xHDD WD
►Titan X 2-Way SLI

Welche Teile sollen gekühlt werden ?
CPU
GPU
Dann stellt sich die Frage ... MoBo ? RAM ? HDD ? M.M.n. macht das keinen Sinn, aber wie seht ihr das ?

Wie groß ist mein Gehäuse?
►Corsair 900D
►Radiator Support:
Front: up to 360mm
Top: up to 420/480mm
Rear: 120/140mm
Side: up to 420/480mm

Ist ein Wakü-Einbau vorbereitet?
►Öhm, was soll ich da groß vorbereiten ? :(

Falls nicht, soll es ein interner oder externer Radiator sein?
►Intern.

Wie sind die Maße des Gehäuses, gerade wenn es intern sein soll?
►692mm(H) x 252mm(T) x 650mm(B)

2. Was möchte ich erreichen?
eine möglichst leise Kühlung
möglichst viel Wärme abführen (z.b. Overclocking)
►wenn möglich beides gleichzeitig◄


3. Wie hoch ist mein Budget?
Genug ;)

4. Habe ich die diversen FAQs gelesen?
https://www.computerbase.de/forum/threads/wasserkuehlung-faq-und-sammelthreads.369543/ - Ja
YouTube Playlist - Wasserkühlungen von CasekingTV - Ja
Und schaue sehr gerne LinusTechTips - da lernt man denke ich auch das ein oder andere. :)


5. Welche praktischen Erfahrungen habe ich mit dem Einbau?
Habe ich Erfahrungen mit dem Einbau einer Wasserkühlung?
►Nein

Welche Erfahrungen habe ich generell mit dem Einbau von Hardware?
►Baue/stelle seit ich mit PCs in Verbindung gekommen bin meine Rechner immer selber zusammen(Mit meinem Momentanen 4st), und es ist noch nie was schief gelaufen :)
Außerdem bin ich sowohl technisch als auch handwerklich sehr begabt.

So nun zu dem was ich bisher zusammengestellt habe - wie gesagt das alles beruht auf lesen von Guides und Videos also nicht zu streng sein :)
2xTitanX
MoBo Kühlung
Laing Original-Pumpe DDC-1RT/Plus - 12V mit 2x G1/4 Außengewinde
Plus: Bitspower Laing DDC Aufsatz
Coolgate CG480 480mm Radiator für oben im Gehäuse
Coolgate CG480 480mm Radiator für unten im Gehäuse
Coolgate CG360HD 360mm HD Radiator für Front
Monsoon Anschluss 1/4 Zoll auf 13/10mm - blau
2 x 13/10 mm - klar, 1m Schlauch(Reichen 2m ? Oder nur 1 ?)
Coollaboratory Liquid Coolant Pro Blue - 1l, gebrauchsfertig(1l oder doch 2 ?)
EK Water Blocks EK-SupremacyBLUE CPU-Kühler
Aquecomputer XT 450ml Nano AGB
Work in Progress

Die Fragen währen jetzt:
► Fehlt was ?
► Habt ihr Verbesserungsvorschläge ?
► RAM, MoBo, HDD mitkühlen ? :freak:
► Welche Lüfter für die Radiatoren ?
► Ich habe auch darüber nachgedacht statt den biegbaren Schläuchen, Acryl Schläuche zu benutzen. Da dies dem System noch einen "aufgeräumteren" look und mehr Styl verpasst. War mir aber nicht sicher wie schwierig sowas ist - bin wie gesagt handwerklich sehr begabt. Vll. kann da jemand mit Erfahrung mal was drüber sagen.

Ich hoffe ich habe nichts vergessen - falls dem doch so ist werde ich die Infos schnellst möglich nachreichen ;)
Vielen Dank im Vorraus für eure Hilfe.
LG Yanni
 
Zuletzt bearbeitet:
Wie wichtig ist dir die Lautstärke?
Bei der Hardware und dem bissel Radi Fläche musst du ordentliche gas geben mit Lüftern damit das was wird...
 
Jepp, du hast nur platz für nen 360er (3x120mm) und nen 280er (2x140mm) glaub ich, ich selber hab nen 480er (4x120mm) und nen 360er (3x120mm) drinne, das macht schon nen dicken Unterschied. Bei mir isses nahezu unhörbar im IDLE und sehr leise unter Vollast, erwarte deutlich höhere Werte, grade wenn du noch OC'ing machst, was mit den Grakas quasi ein muss ist.

Ich hoffe du spielst mindestens 4k oder Eyefinity oder sowas, ansonsten isses rausgeschmissenes Geld.

Also das Gehäuse als optimal zu bezeichnen ist gelogen, es passt zwar ein bischen was an Radis ein, aber nicht genug damit du es wirklich auf silent trimmen wirst, kannst wahrscheinlich auch noch kleine 140er irgendwo reinfriemeln aber ich bin immer für weniger, dafür größere Radis, das vereinfacht die Sache deutlich.
 
Lautstärke würde ich deutlich vor Kühlung in Sachen Priorität setzten, OC wird denke ich bei dieser Hardware so schnell nicht von Nöten sein.
Ich bin ebenfalls wenn ihr meint die Radi-Fläche sei zu klein auch gerne bereit auf ein anderen Gehäuse um zu steigen. Währe nur schade da das NZXT doch recht schick ist :) Externe WaKü würde ich nur sehr ungern benutzen. Und sowas vermeiden :lol:

#Edit: Da ihr meint das Teil sei zu klein - Irgendwelche Geheimtipps in Sachen große Gehäuse für WaKü ? Oder bin ich gezwungen auf nen externen Radi umzusteigen ?

#Edit 2: Spielen ist erstmal Zweitrangig bei dem Rechner, sowas hole ich mir nicht "nur" zum zocken :p
Aber um dich zu beruhigen momentan wird ein Asus ROG SWIFT PG278Q verwendet - wenn mein neuen Schaaaatz dann habe bestell ich mir noch 2 dazu :) Hab auch nen 4K Fernseher aber den benutz ich nicht zum spielen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mobo brauchst nicht kühlen das ding hat keine Zusatzchips ala PCI-E Bridges die irgendwie massive Hitze produzieren könnten das ist bloß eine Southbridge, das kriegt der kleine passive Kühler standardmässig auf deinem Mainboard weg.
 
Beim Mobo würd ich nicht sparen und gleich mitkühlen gerade bei oc und innen verbauten radis machen die Spawas schon ordentlich temperatur.
Das Gehäuse selbst hat zu wenig Platz um ausreichend Radifläche zubieten, such ein anderes.
Die aquastream tauschen gegen eine Laing mit Aufsatz und bei der agb ein ausgleichsventil mit einplanen.
Gerade bei stärken systemen ist der wassertemperaturunterschied so groß das überdruck/Unterdruck entsteht.

Den ram kann man bei der spannung auch passiv kühlen.

Empfehlen würd ich die einen mora/nova mit 180/200 Lüftern extern zu montieren, das bietet mehr Reserven und mit schnellkupplungen macht es das befüllen, entlüften und erweitern einfacher.
Besser ist es auch den AGB extern zu montieren, es bastelt sich einfacher wen nur die kühlkörper im pc sind.

https://www.computerbase.de/forum/attachments/image-jpg.474703/
 
Zuletzt bearbeitet:
Gut, nach nem anderen Gehäuse hab ich mich jetzt umgeschaut - Corsair 900D ? Sollte genug Fläche bieten.
Front: up to 360mm
Top: up to 420/480mm
Rear: 120/140mm
Side: up to 420/480mm

@JohnDoe1982
MoBo Kühlung - die hier ? - Wobei ich immer noch stark an dem Sinn einer solchen Kühlung zweifle ... mal schauen ob ich das schlussendlich einbaue.
Und die Pumpe so ? Pumpe und Aufsatz
Laut Aquacomputer Website hat der oben genannte AGB einen Druckausgleichsmembran bereits verbaut - wird auf Caseking aber nicht angezeigt.

Und was du da auf dem Bild hast verabscheue ich zu Tode.
Ich will einen Rechner der auch noch etwas Style hat und keine Radis am Schreibtisch befestigen. Also nichts für ungut. Ich hoffe jetzt einfach mal das das 900D genügend Platz bietet :)
 
Zuletzt bearbeitet:
@SGS2/3Fanboy Ich weiß nicht worauf diese Aussage beruht. Ich denke nicht das es einen Grund gibt mich als Troll zu bezeichnen. Ich bin durchaus bereit diesen Preis für solch einen Rechner auszugeben. Außerdem sitze ich nicht allein auf den Kosten, da ich den Rechner unter anderem auch für viele Arbeiten der Firma benutzen werde trägt diese 30% der Kosten.
Also bitte unterlasse diese sinnlosen Posts und jetzt bitte wieder b2topic.
LG Yanni

btw. Ich bin mir durchaus darüber im klaren das dieser Rechner für sehr viele Leute verdammt viel Wert hat und auch für mich ist das kein Spielzeug das man sich mal schnell kauft. Deshalb bin ich auch hier - weil ich denke das dieses Forum die wohl erfahrensten Nutzer hat in solchen Angelegenheiten, und ich mir bei solch einem Preis keine Fehler erlauben kann.
 
Zuletzt bearbeitet:
Da ich nun weder den genauen Verlauf der "Firmenbeteiligung" an dem Computer kenne, möchte ich hierzu eigentlich nicht viel sagen, dir sollte nur vorher klar sein auf wen es finanziell zurückfällt, wenn du das Ding beim ersten Mal direkt baden schickst.
Hat niemand in deiner Nähe praktische Erfahrung mit Wakü´s?
 
@Will-it-Blend? Also ich habe solche Szenarien durchaus bedacht und habe mich deshalb im Voraus schon an 1,2 Leute gewand die in diesem Bereich etwas mehr Erfahrung haben als ich. Ich bin da recht zuversichtlich, dennoch werde ich mit größter Vorsicht an das ganze ran gehen und mir sofern möglich Unterstützung suchen.
As I said - das ist für keinen von uns ein Schnäppchen.
 
Was spricht denn dagegen das einfach mal zu machen? Egal welche Hardware verbaut ist sollte man IMMER möglichst vorsichtig beim einbauen und prüfen sein. es ist auch möglich erstmal jegliche Hardware die schaden nehmen kann vom Netzteil zu lösen und die pumpe einzeln laufen zu lassen. wenn dann wasser austritt wischt, saugt oder trocknet es weg und hat erstmal keinen kurzschluss verursacht.
 
Du musst den Chip nicht kühlen eher die Spawas und das geht nunmal hand in hand und tut nicht weh.

Die Kühllösung im 900D ist um welten besser, der 480 im Boden und Front mit dem 360 im Deckel machen das Wasser leise Kühl.

btw
Drei Titanen und ne i7 3930 kühlt man nicht mehr intern oder mit einem Radi, da muss man schon kompromisse eingehen.
wenn man es kühl und leise haben will. :)

Und bei 2 TitanX und nem 5960 wirst du auch schnell an die grenze kommen was möglich ist, immer drandenken das du warme Luft ins gehäuse bläst die nicht Zimmertemp sondern Wassertemp hat.

Soll meinen, wenn die Hardware bei 25° ZT 45° SensorTemp am Board hat, hat diese bei 40° Wassertemp/EinblaseluftTemp 60° Sensortemp.
was zb bei ungekühlten zusatzchips die sowieso schon zwischen 70-80° machen ganz schnell mal bei 100° sind.

Meine Empfehlung ist immer noch:

Mora extern und kleines Gehäuse mit Ultrasilent lüftern.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kann JohnDoe1982 nur zustimmen, interne Wasserkühlung macht bei der Config nur noch begrenzt Sinn. Klar kriegt man da schon irgendwie eine Zusammenstellung hin, die auch im Sommer mehr oder weniger lauffähig ist, das wird unter Last aber nie leise sein und sowohl finanziell als auch von der Umsetzung her unnötig aufwendig. Einfach einen Mora an die Seite von Gehäuse und man hat eine Sorge weniger. Ich bin zwar auch mehr der Fan von interner Wakü, irgendwo sind dann aber mal Grenzen erreicht, wo das einfach nicht mehr so viel Sinn macht. Wie er schon ausführt ist das Problem, dass Du entweder die warme Luft ins Gehäuse pustest oder den Radiatoren bereits erwärmte Luft zuführst... Beides schmälert die Kühlleistung, und so ist es nichtmal wirklich ein Problem der zu kleinen Radiatorenfläche bzw. wird auch massiv viel Fläche daran nichts ändern.
Bei einem externen Radiator hast du die ganzen Probleme halt nicht, dazu brauchst du dir dann auch keine Gedanken wegen Spawas usw. machen, das reicht dann alles ohne Anschluß an die Wasserkühlung.

Ansonsten kann ich dir noch ein Silentstar für die Festplatten empfehlen... Kühlt und dämmt.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mhm - wenn ihr meint das das ganze so keinen Sinn macht muss ich mir da nochmal Gedanken drüber machen. :confused_alt:
Was auf jeden Fall fest steht ist das ich keine externe Lösung akzeptiere.
Wie er schon ausführt ist das Problem, dass Du entweder die warme Luft ins Gehäuse pustest oder den Radiatoren bereits erwärmte Luft zuführst...
Ich frage mich wenn der gute Mann da oben aus dem Video von wena das geschafft hat - warum ist dass dann bei mir so schwer ? :heul:
Ich meine er schafft das ganze mit einem Gehäuse das deutlich weniger Kühlfunktionen zu bieten hat und ich bin wie gesagt auch gerne dazu bereit mehr als 5k aus zu geben. :(
Ich will euch damit nicht angreifen - weder zweifel ich an eurem Wissen bzw. Aussagen.
Vll. liegt es auch daran das "leise" als auch "laut" sehr dehnbare Begriffe sind...
 
Zuletzt bearbeitet:
Mich greifst du damit nicht an.

Nimm das 900D uns bau es dir intern ein, kein Problem.
Es ist dein Geld und es dein Projekt.

Ob das nun Alles so stimmt was der dicke im Video sagt lass ich mal im Raum stehen.
1.3V und nie über 50° im Bench ist schon Grenzwertig, aber gut ich hab hier nur mein Sys.

Und ich kann nicht sagen das im Sommer noch alles Silent ist. :)

Bestell dir das Gehäuse und die passenden Radis und teste was besser ist raussaugend oder reinblasend.

Es sind nur empfehlungen die ich dir geb.


Was noch mit reinkönnte wäre eine gescheit Steuerung mit Fühlern Durchfluss, Temperatur und Füllstand.
 
Zuletzt bearbeitet:
Mhm - also wir haben noch 2 Wochen um an dem System zu arbeiten. Habe davor eh keine Zeit und will das Projekt innerhalb von 3/4 Tagen hinter mich bringen und nicht über 3 Wochen verteilt jeden Nachmittag damit verbringen :)

Was sagt ihr hierzu ?
Ich dachte mir ich könnte es als kleine Anleitung bzw. Vorbild für mein System verwenden - da es ihm doch sehr ähnlich ist.

Was noch mit reinkönnte wäre eine gescheit Steuerung mit Fühlern Durchfluss, Temperatur und Füllstand.
Empfehlung ? Bzw. das sind wahrscheinlich einzelne Komponenten - Ich schau mich mal nach Tests um.

Auf jeden Fall schon mal vielen vielen vielen vielen lieben Dank an alle die mir hier Tipps geben!
Auch wenn ich Zugegebenerweise nicht alle befolgen werde und dadurch vll. nicht die kleversten Sachen bauen werde. :)
LG Yanni
 
Zuletzt bearbeitet:
BOT Ende schrieb:
Ich frage mich wenn der gute Mann da oben aus dem Video von wena das geschafft hat - warum ist dass dann bei mir so schwer ?
Der 360er ist bei ihm aber auch ein Monsta in Push-Pull, genau wie der 240er in Push-Pull ist. Über Temperaturen schweigt er sich ja aus, aber die werden schon ganz ordentlich hoch gehen, genau wie die Lautstärke unter Volllast...das bedingt schon das Konzept. Umso dicker der Radi, desto weniger für Silentbetrieb (geringer Luftdurchsatz) geeignet. Dazu hat er nur einen Lüfter, der Luft nach drinnen befördert...kann man natürlich machen, aber ob das wirklich so sinnvoll ist? Vorteil ist natürlich, dass die Radiatoren sich nicht Gegenseitig die warme Luft zuschieben, dafür wird vermutlich überall Dreck ins Gehäuse kommen, da ja irgendwo die raus gehende Luft nachströmen muss.

Aber wie ich bereits sagte, natürlich kriegt man das irgendwie zum Laufen, aber wenn es nicht leise ist, brauch man keine Wasserkühlung verbauen. Mein Rechner ist zB. so leise, dass die Heizung am anderen Ende vom Zimmer lauter ist und auch das Grundrauschen der Boxen ihn übertönt...und das auch unter Volllast. Gut, das ist auch nur ein 3570K @ 4,5 GHz mit einer HD 280X, aber die Temperaturen sind auch nicht mehr sehr viel besser als unter Luft, wobei ich insgesamt 7x120mm Kühlfläche habe.
Aber verstehe nicht, was dein Problem mit einem externen Radiator ist? Einfach an der Seite festschrauben, schöne Verblendung dran, hinten dran die Schläuche ordentlich verlegen...macht doch was her und am Ende ist es viel einfacher und günstiger als ein externer Radiator. Hätte ich zB. noch eine zweite Grafikkarte, würde ich das vermutlich genauso machen.
 
Zurück
Oben