Erster Gaming und Streaming PC mit 30 Jahren für Twitch bis etwa 1500 Euro

Portufiese

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
42
1. Was ist der Verwendungszweck?

Gaming und Streaming (gleichzeitig); Home-Office Anwendungen

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?

Fifa 19; COD Black Ops 4; The Division 2; PUBG in WQHD

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?

Ich würde mich freuen, wenn der PC schon halbwegs leise wäre. Ansonsten habe ich keine besonderen Wünsche

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?

Ich möchte einen G-Sync Monitor nutzen (vermutlich Acer Predator XB271HUA) sowie einen günstigen Monitor für den Chat

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
Leider nicht

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?

So wenig wie möglich, so viel wie nötig. Bisher habe ich so mit 1500 Euro gerechnet.

4. Was ist die geplante Nutzungszeit (in Jahren)?

4-5 Jahre

5. Wann soll gekauft werden?

Sofort

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Am liebsten zusammenbauen lassen. Eigentlich traue ich mir einen Eigenbau noch nicht wirklich zu.

EIGENER Text:

Hallo liebe Community,

ich habe viel positives über diese Community gehört und möchte Euch daher sehr gerne um Rat fragen. Eigentlich bin ich ein Konsolenzocker, aber ich habe meine Liebe zum streamen entdeckt und möchte mir daher einen PC zusammenstellen, mit welchem ich streamen und gleichzeitig zocken kann. Das Budget soll so bei etwa 1500 Euro für den PC liegen (Monitor, Tastatur, Windows, Mikrofon etc soll in diesem Budget NICHT berücksichtigt werden, das kommt am Ende oben drauf)

Ich möchte bei Twitch Spiele wie COD, Fifa 19 oder zukünftig The Division 2 in einer vernünftigen Performance streamen. Ich liebäugle schon seit einem Jahr mit einem PC und dem Streamen, nun möchte ich es endlich in die Tat umsetzen.

Aufgrund der verrückten Preise des Intel 8700 K würde ich derzeit zum Ryzen wechseln.

Ansonsten würde ich mich über Hilfestellungen freuen. Bei Dubaro würde dieses System 1738 Euro kosten (mit Einbau); Bei Geizhals bei etwa 1550 Euro inklusive Versand bei zwei Händlern ( Mindfactory und Cyberport); Eigentlich benötige ich aber jemanden, der mir beim Einbau hilft!

Konfiguration:

Gehäuse: Fractal Meshify C Dark, Glasfenster

Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X (8x 3.7GHz / 4.3GHz Turbo)

Kühler: be-quiet Pure Rock(benötige ich diesen überhaupt?

Mainboard: MSI B450 Tomahawk

Grafikkarte: 8GB MSI RTX2070 ARMOR OC

Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 (2x8GB) G.Skill DDR4 3200MHz RipJaws V

Festplatten: SSD 500GB Samsung 860-EVO (550MB/s - 520MB/s) sowie 1000GB SATA 6GB/s 7200rpm

Netzteil: 650W be quiet! Straight Power 11

kein Laufwerk

https://geizhals.de/?cat=WL-1029433

Ist der Build okay? Kann man noch irgendwo den ein oder anderen Euro einsparen? Passt die Grafikkarte sowie das Mainboard? Ich hatte auch erst mit einer GTX 1070 ti geliebäugelt, aber 100 Euro Unterschied zur neuen Generation steht nicht in Relation oder?

Danke für Eure Hilfe!
 

Fighter1993

Commander
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
2.578
der Prozessor Kühler ist 2 mal in deiner Preisliste.
 

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.016
2TB HDD kostet 9'Euro mehr als 1 TB.
Ich würde keine so kleine Platte mehr kaufen.
SSD gibt's schon den Nachfolger, oder aber du schaust m bei Crucial. Etwas besseres P/L Verhältnis. Und dennoch sehr guter Hersteller.

Fürs Erste eine gute Zusammenstellung.
Spar dir die 100 Euro Zusammenbau Kosten.
Und such dir aus dem Helfer Thread jemanden aus deiner Nähe der dir beim Einbau hilft.
 

Willi-Fi

Captain
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
3.357
Ich hätte ja die HDD weggelassen und später eine zweite SSD dazugekauft, wenn der Platz nicht reicht. Oder für 99 Euro 1 TB aus den Angeboten mitgenommen. Nahezu jede SSD ist besser als die schnellste HDD.

Man munkelt, dass am 6.12. noch eine 2070 für 469 Euro zu haben sein wird.

Man kann auch einfachen DDR4-3000 kaufen. Die Ripjaws sind nicht merklich besser.
 

iXoDeZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.418

AlanK

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
3.016

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.872
Die 500GB 860 Evo gibt es aktuell bei Media Markt für 79€ + 1,99€ Versand + 10€ Mediamarkt Gutschein.
Ich würde allerdings auch eher zu mehr SSD Kapazität und keine HDD tendieren.

Beim Arbeitsspeicher auf die Timings achten:
Gut und günstig: G.Skill Aegis 3000Mhz CL16 ~113€
Etwas flotter: G.Skill Ripjaws V 3200Mhz CL16 ~129€
High End zum übertakten: G.Skill Ripjaws V/Trident Z 3200Mhz CL14 ~210€

Letzterer ist eher was für Enthusiasten und steht in keinem Verhältnis zum Preis, für ~230€ bekommt man 2x16GB von dem Aegis.
 

Portufiese

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
42
Ich hatte gelesen, dass man bei einem Ryzen-Prozessor einen etwas flotteren RAM nehmen sollte, daher hatte ich mich für die "etwas flottere" Variante entschieden. Danke für die Tipps mit der Festplatte! Dann wird es wohl eher eine 1 TB Platte.

Bei der RTX 2070er Grafikkarte gibt es noch deutlich günstigere Modelle, aber die sind eher nicht zu gebrauchen oder?
 

mykoma

Admiral
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
8.872
You get what you pay.

Irgendwo wird immer gespart, günstigere Karten bekommen dann die Chips, die sich weniger gut takten lassen oder einen schlechteren Kühler.
 

Portufiese

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
42
So, es ist soweit, ich bestelle mir nun meinen PC. Bitte checkt doch einmal die Konfiguration. Vielleicht kann ich ja noch etwas verbessern oder irgendwo einsparen. i

Nun zu meiner Konfiguration:
Gehäuse: Fractal Meshify C Dark, Glasfenster
Prozessor: AMD Ryzen 7 2700X (8x 3.7GHz / 4.3GHz Turbo)
Kühler: Scythe Mugen 5
Mainboard: MSI X470 Gaming Plus
Grafikkarte: 8GB MSI RTX2070 ARMOR OC ODER die MSI GeForce RTX 2070 Gaming Z 8G (lohnen sich die 100 Euro Aufpreis?)
Arbeitsspeicher: 16GB DDR4 (2x8GB) G.Skill DDR4 3200MHz RipJaws V
Festplatten: Crucial MX500 1TB, SATA
Netzteil: be quiet! Pure Power 11 600W
kein Laufwerk
https://geizhals.de/?cat=WL-1029433

Ist der Build okay? Kann man noch irgendwo den ein oder anderen Euro einsparen? Passt die Grafikkarte sowie das Mainboard? Ist ein Ryzen 2700x die richtige Wahl?
Danke für Eure Hilfe!
 

Obreien

Ensign
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
207
Mainboard denk ich kann das MSI B450 Tomahawk bleiben. Sollte nen tick günstiger sein, außer du willst OC.
 

GRiNGO73

Bisher: ultraschall2d
Lieutenant
Dabei seit
Juni 2003
Beiträge
960
Mit dem MSI B450 Tomahwak kann man auch OC betreiben. Keine Ahnung, warum ein B450 für OC ausgeschlossen werden soll.

Grüße
 
Top