Eure Meinung zu meiner PC-Zusammenstellung

dlbusi

Newbie
Registriert
Aug. 2007
Beiträge
4
Hallo zusammen,

ich habe vor mir nach 5 Jahren nun endlich einen neuen PC zu leisten.
Ich nutze ihn für folgende Anwendungen:
- Büroanwendungen,
- Zocken und
- Home-Videobearbeitung.
Ich bin aber kein Hardcore-Gamer. In erster Linie spiele ich Echtzeitstrategie-Spiele, Wirtschaftssimulationen aber auch mal einen Egoshooter. Aber i.d.R. nicht im Netz oder gegen andere. Dabei sind u.a. SplinterCell, aber auch mal ein schnelleres, actionreicheres Spiel wie die Star Wars Battlefront oder sowas. Quake 4 lief schon nicht mehr! :-/ Wird also höchste Zeit für einen neuen!
Im Frühjahr haben wir uns einen Camcorder gekauft. Daher möchte ich mit dem neuen PC auch Home-Videobearbeitung machen.

Ich brauche nicht das Neueste vom Neuen oder das Beste vom Besten. Die Hardware ist ohnehin immer der Software voraus.

Eine erste Zusammenstellung kam hauptsächlich zustande aus Testberichten von Tomshardware aber auch von chip.de, pcwelt.de und einigen anderen Tests. In einem anderen Forum habe ich die erste Version zur Diskussion gestellt. Das hier ist jetzt das Ergebnis. Dabei habe ich u.a. auch Recherchen weiterer Internetseiten einbezogen. Dazu gehören z.B. diese hier (computerbase.de), aber auch EffinzenzGurus.de.
Bei den meisten Komponenten bin ich inzwischen ziemlich sicher was ich will. Mein größtes Problem sind die m.E. drei wichtigsten Komponenten des PCs: Motherboard, Grafikkarte und Prozessor.

Im folgenden stelle ich mal meine bisherige Einkaufsliste ein:

Bauteil
Einzelteil

Gehäuse
Revoltec Zirconium RT-101 silber ohne Netzteil

Netzteil
ATX-Netzt.Silverstone SST-ST50EF-Plus 500Watt

Motherboard
Alternative 1
MSI P965 Platinum, S. 775 Intel P965, ATX, PCI-Express
Alternative 2
Foxconn P9657AA-8EKRS2H

Prozessor
Alternative 1
Intel Core 2 Quad Q6600 boxed, 8192Kb, LGA775, 64bit, Kentsfield
Alternative 2
Intel Core 2 Duo E6750 Box 4096Kb, LGA775, 64bit, Conroe

Grafikkarte
Alternative 1
MSI NX8800GTS-T2D320E-HD-OC bulk, NVIDIA 8800GTS, 320MB, PCI-Express
Alternative 2
Foxconn N88SMCD2, NVIDIA Geforce 8800GTS, 320MB, PCIe

Arbeitsspeicher
2048MB-Kit OCZ DDR2 PC2-6400 Platinum Dual Channel, CL4

Festplatte
2 * WD Caviar SE16 250GB SATA II 16MB

DVD-Brenner
NEC AD-7170S schwarz bulk SATA

Lüfter (nur optional - falls die boxed-Version doch zu laut ist)
Zalman CNPS9700 LED CU Sockel 775/754/939/940/AM2


Zwei Festplatten deshalb, weil ich auf die erste das Betriebssystem, die Programme und die Spiele installieren möchte. Auf die zweite kommen dann Daten wie die
- eigenen Dateien,
- mp3s,
- Bilder,
- der Home-Videobereich
mp3s hab ich bislang nicht viele. Wenn, dann erzeuge ich die eigenen CDs als mp3s.
Bilder sinds schon einige - zumindest bislang mehr benötigter Speicher als für mp3s.
Beim Home-Videobereich hab ich überhaupt keine Ahnung wie viel Platz ich dafür brauchen werde. Hängt ja auch von meiner Filmleidenschaft in Zukunft ab. Aber wenn auf eine normale DVD 4,7GB respektive 8,5GB auf duallayer drauf passen, sollten 250GB für eine Weile halten, oder?.
Unter Umständen verkleinere ich die C-Platte auf 160GB und nehm für die D-Platte eine 320er. Was meint ihr? Komme ich mit 320GB zurecht?

Sehr am Schwanken bin ich eigentlich nur mit dem Motherboard, der Grafikkarte und dem Prozessor. Weitere Alternativen sind durchaus denkbar. Bei den anderen Komponenten bin ich auch für eure Meinung dankbar.

Beim Prozessor fällt mir die Entscheidung zwischen den beiden genannten Alternativen am schwersten. Es gibt zwar (noch) keine Spiele, die Quads unterstützen, aber bislang hab ich auch noch keine Berichte gefunden (vielleicht hab ichs auch überlesen), die mir erläutern welcher Teil eines PCs die Nutzung der zur Verfügung stehenden Prozessoren steuert. Auch wenn die Anwendung selbst sich die Ressourcen zieht. Wer steuert das dann wenn mehrere Anwendungen laufen? Kann mir jemand einen Tipp geben wo ich das nachlesen kann? Denn beim Proz könnte ich durchaus 80,- EUR sparen. Vorausgesetzt ich komme nicht zu dem Schluss, dass der Quad für Home-Videobearbeitung entscheidende Vorteile bringt.

So, und jetzt: Eure Meinung und HILFE, bitte...

Gruß
Danny:-/
 
Zuletzt bearbeitet:
Also erstmal will ich Dich darauf hinweisen, dass das Netzteil keine schützende Kabelmuffe hat und nicht silent ist.

Wenn Dir das allerdings nichts ausmacht, ist das eine sehr gute Wahl, ein wares Effizienzmonster.

Du solltest übrigens ein anderes Board mit modernerem Chipsatz nehmen.
http://www1.hardwareversand.de/6VK8xKUSalvPR9/3/articledetail.jsp?aid=10726&agid=659
http://www1.hardwareversand.de/6VK8xKUSalvPR9/3/articledetail.jsp?aid=10240&agid=659
http://www1.hardwareversand.de/6VK8xKUSalvPR9/3/articledetail.jsp?aid=10123&agid=659
 
Zuletzt bearbeitet:
Du meinst ich sollte auf den P35-Chipsatz setzen? Dem vertraue ich noch nicht so recht. Zumindest scheinen die DDR3-Riegel eher zu enttäuschen. Und ein Board, das beides (DDR2 und DDR3) unterstützt zu kaufen sehe ich irgendwie nicht ein.

Was das Netzteil angeht, hab ich mir den (Stress-)Test bei Tomshardware recht genau angeschaut. Da kam für mich als Alternativen das Enermax Liberty ELT500AWT oder das Cooler Master iGreen-Power 500W in Frage. Bei näherem Hinschauen kommen beide in Bezug auf Wirkungsgrad und Geräuschentwicklung nicht an das Silverstone heran. Wenn sich keine entscheidenden Neuigkeiten auftun, wirds wohl doch dach Silverstone werden. Dazu muss man wissen: Mein jetziger Rechner ist LAUT! Je leiser der neue ist, desto lieber. Aber das Silverstone ist sicher leiser als mein jetziger Rechner brummt.

Kannst du mir vielleicht detailliertere Alternativen nennen? Mit "lieber was anderes" kann ich nicht wirklich was anfangen.
 
Lol, es gibt diverse P35 Boards, die nur DDR2 haben (siehe Links) und es gibt keinen Grund, der dagegen spricht.

Wenn Dich die Lautstärke nicht stört, greif zum SilverStone.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kurze Anmerkung zuum NT: Kauf es dir! Die Lautstörke ist wirklich zu vernachlässigen, man hört fast nichts. Hab es hier bei meinem seit ca nem halben Jahr im Einsatz^^
 
Ich sage ja nicht, dass es laut ist, nur das es eben nicht Silent ist. Wenn man kein Silentfreak ist, ist das total ok.

Nicht dass ich falsch verstanden oder interpretiert werde.
 
Hallo zusammen,

in den letzten Wochen haben sich wenig neue Erkenntnisse ergeben. Im Großen und Ganzen hats also wenig Veränderungen gegeben. Es dauert auch deswegen so lange, weil ich noch auf meine Lohnsteuer von 2006 warte. Wenn die da ist wird bestellt. Hier nun meine Zusammenstellung:

Revoltec Zirconium RT-101 schwarz ohne Netzteil
Intel Core 2 Quad Q6600 boxed, 8192Kb, LGA775, 64bit, Kentsfield
Gigabyte GA-P35-DS3P ,Intel P35, ATX, PCI-Express
2048MB-Kit OCZ DDR2 PC2-6400 Platinum Dual Channel, CL4
Foxconn N88SMCD2, NVIDIA Geforce 8800GTS, 320MB, PCIe
Samsung SH-D163B SATA Bulk schwarz
NEC AD-7170S schwarz bulk SATA
WD Caviar SE16 500GB SATA II 16MB
WD Caviar SE16 500GB SATA II 16MB
Laufwerk 1.44 MB,3.5" schwarz
ATX-Netzt.BE Quiet! Straight Power 500 Watt / BQT E5

Das Gigabyte GA-P35-DS3P gibts leider (noch) nicht bei Hardwareversand.de. Ich hoffe die bekommen das noch. Gefragt hab ich schon zweimal per eMail. Aber eine Antwort hab ich bislang noch nicht bekommen. Das macht mich wieder unsicher, ob ich überhaupt bei Hardwareversand.de bestellen soll. Wenn die sich jetzt schon nicht melden, wie soll das dann bei einer Reklamation werden! Wenn sie das Board nicht bekommen werd ich den PC halt woanders ordern. Oder ohne Board und selbst montieren.

Beim Netzteil bin ich jetzt noch ein bisschen unsicher.
In dem Gehäuse ist ein Gehäuselüfter verbaut. Ein zweiter wird noch dazu kommen (Aerocool Turbine 2000 black Gehäuse-Zusatzlüfter 12*12cm - wenn der leiser ist als der im Gehäuse bereits verbaute kommt der dann raus und noch so einer dazu). Außerdem hab ich vor die Seitenwand zu öffnen (Muster ausschneiden) um so die Sicht ins Innere frei zu geben um dann zum Beleuchten einen Zwillingsleuchtstab (Revoltec Kaltlicht Kathode Twin-Set blau, 31 cm lang) ein zu bauen.
Ein Drucker wird sicher per USB angeschlossen sein und hin und wieder wirds sicher USB-Geräte geben, die temporär angeschlossen sein werden.
Auf dieser Seite
https://www.computerbase.de/forum/t...g-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/
haben die Netzteile (bei Intel-Systemen) alle 450 und mehr Watt. Ich vermute allerdings, dass die Systeme zum Übertakten vorgesehen sind?! Da ich nicht übertakten will, frage ich mich, ob mir bei beschriebener Situation ein 430W-Netzteil reicht? Allerdings sind dort immer nur Duos verbaut und bei mir ist ein Quad vorgesehen, der bekanntermaßen mehr Leistung braucht.
In meinem alten Rechner hab ich 370W. Aber das ist auch ein altes AMD-System mit altem Proz (Athlon 1333 GHZ) und alter Grafikkarte (Radeon 9700 PRO).

Nicht leicht, die Frage der Dimensionierung des Netzteils zu beantworten - was meinst du:
Brauch ich 500W? Oder reichen auch 430W?
- ATX-BE Quiet! Straight Power 500 Watt / BQT E5
- ATX-BE Quiet! Dark Power Pro 430 Watt


Nebenbei: Was für ein Material sollte ich für die freie Sicht ins Gehäuse verwenden? Plexiglas?


Viele Grüße
vom Bodensee

Daniel
 
Wie wärs mit einer HD 2900 Pro als Graka ?
 
Zurück
Oben