News EUV-Lithografie: ASMLs neue Scanner schaffen bald 170 Wafer pro Stunde

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.804

maxpayne80

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2006
Beiträge
1.252
Das ist wirklich interessant, wenn ein Exemplar dieser Scanner etwa 115 Millionen kostet, da ist ein massives Stück Hightech ( und der Gegenwert eines modernen Kampfflugzeugs -> nicht Bundeswehr natürlich, da reicht das nicht :D ).
 

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.919
Sind bei CB eigentlich 'Wafer Wochen' oder wo kommen die vielen positiven Meldungen der letzten Tage her.

Finde es jedenfalls gut, dass EUV endlich da ist, wo es seit gefühlt 10 Jahren sein soll/will.

PS.: Frage am Rand. Hat ASML eigentlich ein Monopol auf die Belichtungsmaschinen?
 

yummycandy

Commander
Dabei seit
März 2005
Beiträge
2.107

-Ps-Y-cO-

Commodore
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
4.446
Canon, Nikon und NEC soweit ich weiss. Evtl. IBM?

Alle am Streiten. Verklagen sich alle gegenseitig.

Nice to Know ->
2017 hat ASML als derzeit einziger Anbieter überhaupt, die ersten zwölf EUV-Maschinen an Kunden ausgeliefert. Jede Maschine hat dabei ca. die Größe eines Busses und benötigt drei Boeing 747 für die Auslieferung.
 

Retro-3dfx-User

Lieutenant
Dabei seit
März 2017
Beiträge
744
Wieviele Wafer würden die denn pro Stunde schaffen wenn es wirklich real echte Physikalische 10, 7 usw. Nm gebe, einen"?" und jeder 2 ist ein 90% ausfall?

Kommt endlich in der Realität an Ihr Chiphersteller mit eurer Marketing Fakezahlen Angabe, was wohl Einstein und Konsorten dazu sagen würden?

Und @CB wo bleibt der im Forenuntergrund schon vor einem Jahr gerüchteweise angekündigte große Beitrag warum wieso weshalb Nm Nm Nm.........???
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.472

Shoryuken94

Commodore
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.621
Sind bei CB eigentlich 'Wafer Wochen' oder wo kommen die vielen positiven Meldungen der letzten Tage her.
Ich denke durch Samsungs vorpreschen möchten die anderen auch im Rampenlicht stehen. Alleine um die Investoren und Aktionäre zu beruhigen.

Das ist wirklich interessant, wenn ein Exemplar dieser Scanner etwa 115 Millionen kostet,
Finde ich für die geistige Leistung die dahinter Steckt fast schon Preiswert. Wenn man mal schaut, wie viele Jahre Entwicklung und Forschung da drin stecken.
 

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
801
Kommt endlich in der Realität an Ihr Chiphersteller mit eurer Marketing Fakezahlen Angabe
So lange alle ähnlich faken sehe ich da wenig Probleme. Als ob es eine echte Rolle spielt, ob es nun 5, 15 oder 25nm sind in echt. Dazu müsste sich erstmal ein Standard bilden, was man als Maßstab nimmt und da wird natürlich jeder das bevorzugen, was sein Prozess am besten kann.
 

Retro-3dfx-User

Lieutenant
Dabei seit
März 2017
Beiträge
744
So lange alle ähnlich faken sehe ich da wenig Probleme. Als ob es eine echte Rolle spielt, ob es nun 5, 15 oder 25nm sind in echt. Dazu müsste sich erstmal ein Standard bilden, was man als Maßstab nimmt und da wird natürlich jeder das bevorzugen, was sein Prozess am besten kann.
Sehe ich nicht so, seit wann kann man Naturgesetze in Zahlen umschreiben wie man es für richtig hält, das ist an und für sich nichtmal Faken sondern klarer Betrug am endkunden... wenn ich mir einen V8 mit 8 liter hole, dann bekomme ich schließlich keinen V4 mit 2 litern!
 

Mustis

Fleet Admiral
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
11.760

Bunkeropfer

Cadet 4th Year
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
78
Ob echt oder fake, das kann jeder sehen/halten wie er möchte. Klar ist es interessant zu wissen, auf was sich diese Zahlen beziehen um einen Vergleich ("Firma vs. Firma" oder "Menschliches Genie vs. Natur") zu haben, für den reinen Fortschritt betrachte ich dagegen eher das Verhältnis vorher zu nachher.
Und da ist es beim Sprung von 10nm --> 7nm --> 5nm eine Verbesserung von jeweils ca. 30% in Strukturbreite, also von ca. 50 % im benötigten Platz (sofern alle Fertigungsgrößen linear skalieren)
(der nächste Shrink in dieser Kette müsste dann auf 3,5nm gehen um diese 30%/50% zu halten)

Von soher - Hut ab!:daumen:
 

Conqi

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
801
Sehe ich nicht so, seit wann kann man Naturgesetze in Zahlen umschreiben wie man es für richtig hält,
Von was für Naturgesetzen redest du hier?

wenn ich mir einen V8 mit 8 liter hole, dann bekomme ich schließlich keinen V4 mit 2 litern!
Kaufst du deine Prozessoren denn nach dem Fertigungsverfahren? Da tut Intel dir finanziell ja echt was gutes, dass sie so lange auf 14nm hängen bleiben.
 

Retro-3dfx-User

Lieutenant
Dabei seit
März 2017
Beiträge
744
Betrug inwiefern? Welche Rolle spielt es für dich konkret, ob dein Prozessor in echten 7nm oder "fake" nm hergestellt wird, wenn er die Arbeitsleistung bringt, die dir verkauft wird?
Ob es relevant ist oder nicht ist doch völlig egal, es ist unwahr und somit in irgendeiner Form nunmal eine Täuschung oder betrug, für den ein oder anderen der den betrug verstanden hat oder nachvollziehen kann.

Überall woanders wird ein Aufschrei gemacht, wenn jemand mit den zahlen spinnt, aber in der Halbleiterindustrie ist das in Ordnung, wenn man einfach so Naturgesetze zurechtbiegt, in der Schule habe ich für so etwas mindestens eine schlechte Note bekommen oder bin anderweitig abgestraft worden...

Entweder möchte man das Verstehen oder nicht, hier wird gelogen, getrickst und beschönigt, dem muss dochmal Einhalt geboten werden!
 

Pimpi18

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2004
Beiträge
378
Ob es relevant ist oder nicht ist doch völlig egal, es ist unwahr und somit in irgendeiner Form nunmal eine Täuschung oder betrug, für den ein oder anderen der den betrug verstanden hat oder nachvollziehen kann.

Überall woanders wird ein Aufschrei gemacht, wenn jemand mit den zahlen spinnt, aber in der Halbleiterindustrie ist das in Ordnung, wenn man einfach so Naturgesetze zurechtbiegt, in der Schule habe ich für so etwas mindestens eine schlechte Note bekommen oder bin anderweitig abgestraft worden...

Entweder möchte man das Verstehen oder nicht, hier wird gelogen, getrickst und beschönigt, dem muss dochmal Einhalt geboten werden!
So einfach ist das aber nicht. Schau mal HIER so und wenn du dir jetzt die Zahlen ansiehst was sollen die Hersteller nun nehmen? Bei dem Vergleich könnte man Intel 10 nm Prozess auch "bis zu 7 nm" nennen? Da es hier keinen Standard geschweige ein standardisierten Prozess für jeden Hersteller gibt kann man es auch nicht vereinheitlichen.

Wie der Prozess dann auch genannt wird das Produkt was man in den Händen hält wird deswegen kein anders.
 

v_ossi

Commander
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
2.919
@yummycandy @-Ps-Y-cO- @Homoioteleuton @Shoryuken94 @LukS

Danke für die Antworten. Das es generell noch andere Hersteller für Belichtungsmaschinen gibt, ist klar. Hatte mich mit der Frage eig. nur auf die EUV Maschinen beziehen wollen, da es in den News um die immer kleineren Fertigungsprozesse aller Foundries ja genau darum geht. Den Einsatz von EUV zur Belichtung.

2 Minuten googeln hätten mir die Frage aber auch beantwortet.

Das PTB in Braunschweig schreibt:
[...]die holländischen Firma ASML, die mit Optiken von Carl Zeiss derzeit eine weltweite Alleinstellung für EUV-Lithografiemaschinen hält.[...]
@Retro-3dfx-User Dein Kampf (gegen Windmühlen) in allen Ehren, aber gerade in der IT haben sich schwammige Bezeichnungen quasi als Standard etabliert. Angefangen mit den nm Zahlen hier, (1, 2, 4, ... All-Core (AVX)) Turotaktraten da 1000MB oder 1024MB als Gigabyte dort und etlichen weiteren.

Es ist wirklich nicht nötig da immer das Forum voll zu maulen, wir und CB können da am wenigsten dazu und können mit Sicherheit nichts ändern.
Wenn du unbedingt seinen Dampf ablassen willst, schreib doch die Hersteller an.

(Oder die EU, die reguliert auch gerne; nur nie das was sie soll; oder ihre Bürger wollen.)
 

LukS

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.472
@v_ossi Achso, ja ASML ist momentan der einzige Hersteller, welcher fertige EUV Anlagen verteibt. Die anderen sind alle noch bei der Entwicklung.
 
Top