Externe Festplatte als Netzlaufwerk

-chris

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Hallo zusammen,

habe ausführlich gegooltet und leider nichts passendes dazu gefunden. Deshalb wende ich mich an euch.

Ich möchte meine externe Festplatte ins Netzwerk einbinden, damit jeder PC, der in der gleiche Arbeitsgruppe ist, Zugriff darauf hat. Ich habe auch alles soweit eingestellt und die Festplatte freigegeben. Wenn ich jetzt jedoch von einem anderen PC darauf zugreifen möchte, und ich das Netzlaufwerk verbinden will (\\Computername\Festplatte), kommt die Fehlermeldung, dass ich keine Berechtigungen darauf habe. Bei meiner Festplatte ist jedoch eingestellt, dass jeder im Netzwerk darauf zugreifen kann.

Was mache ich falsch? Bitte helft mir.
 
C

CPU-Bastler

Gast
Es fehlen eindeutig Grundlagen im Bereich Netzwerk.

Welches OS, wo wurde was wie freigeben?
Ohne Antworten auf diese Fragen kommen wir nicht weiter.
 

-chris

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
OS = Auf dem PC mit der Festplatte Win Vista 32-bit
Auf dem PC der darauf zugreifen will Win 7 32-bit


Aktiviert wurde Netzwerkerkennung, Freigabe von Dateien
Deaktiviert bleibt Kennwortgeschütztes Freigeben

Die PCs sind auch in der selben Arbeitsgruppe.
 

Neo4096

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
644
setz die PCs mal in die gleiche Heimnetzgruppe, dann sollte das Freigeben relativ einfach gehen.

Edit: grad gesehen dass der eine Vista hat, dann musst du bei der Freigabe der Freigabe noch mal die Berechtigungen checken.
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.908
Kennwortgeschütztes Freigeben deaktivieren, oder für jeden Benutzer auch den Account auf dem PC anlegen an dem die Platte hängt
 

-chris

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.908
Dann gib das Laufwerk bzw den Ordner frei für "Jeder" und "Gast". Dann klappts auf alle Fälle
 

-chris

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Das Laufwerk ist für Jeden freigegeben... Auf dem PC, der auf die HDD zugreifen soll, sehe ich die HDD ja auch als Netzlauferk, allerdings kann ich nicht darauf zugreifen.
 

-chris

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Ja, der ist auch aktiviert.
Es kommt immer noch die Fehlermeldung: Auf Z:\ kann nicht zugegriffen werden. Zugriff verweigert
 

Janz

Fleet Admiral
Dabei seit
Juni 2004
Beiträge
12.908
Ups sorry. Soweit ich weiß funktioniert die Freigabe eines kompletten Rootlaufwerks nicht. Du musst nen Ordner noch erstellen und den freigeben. Das ganze Laufwerk funktioniert wie gesagt nicht (zumindest unter W7, aber denke bei Vista verhält es sich ähnlich,sonst würd es ja jetzt funktionieren)
 

-chris

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
So habe jetzt ein Ordner auf der Festplatte freigegeben. Doch immer noch dasselbe Problem, was mache ich falsch?
Ergänzung ()

Kann mir denn niemand helfen? Ich weiß einfach nicht was ich vergessen oder falsch gemacht habe
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Kennwortgeschütztes Freigeben abstellen, Laufwerk in der erweiterten Freigabe freigeben, vorher einen Benutzer einrichten (Zugriffsrechner, Benutzer mit dem Namen, wie er sich auf seinem Rechner auch anmeldet) und Kennwörter für die Anmeldung vergeben, am besten Benutzer mit Adminrechte ausstatten, dann dürfen sie auf dem Laufwerk auch alles.

Kannst ja mal versuchen wenn Du Dich als Administrator des Rechners, auf dem Du zugreifen möchtest auf das Laufwerk einwählst, indem Du Dich damit übers Netzwerk verbinden lässt und auf die administrative Freigabe z.B. F$ zugreifst.
 

Anhänge

-chris

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Juhu, es klappt ;) Wenn ich einen Benutzer anlege mit dem selben Namen wie der PC, der zugreifen möchte funktioniert es. Kann ich bei den Berechtigungen einstellen, dass der PC, der auf die HDD zugreifen möchte, alles machen darf außer löschen? Wäre echt toll, wenn ihr mir das sagen könntet.
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Kannst du in den Sicherheitseinstellungen festlegen, nur wenn der Adminrechte hat, nutzt es nichts. Denn wenn er sich mit der administrativen Freigabe auch verbinden kann, kann er diese Sperre ja umgehen. Er muss es nur wissen, das er das kann. Denke mal wer sich nicht auskennt schafft es auch nicht.
Entweder Vollzugriff, Lesen oder Ändern. Wenn Vollzugriff/Ändern nicht angehakt ist, kann nichts gelöscht, aber auch nichts draufkopiert werden. Also geht nur lesen.
 

-chris

Cadet 3rd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
62
Okay, danke für deine Antwort.
Kann der PC auch irgendwie anders auf die HDD zugreifen, als ein Benutzerkonto anzulegen? Müsste doch auch ohne extra ein Benutzerkonto gehen oder nicht?
 

werkam

Alter Meckermann
Dabei seit
Okt. 2001
Beiträge
61.595
Natürlich geht das, aber das hast Du doch nicht geschafft. Aber auch dann kann nur gelesen werden, Vollzugriff hat der Benutzer "Jeder" doch wohl nie. Die Win98 Zeiten sind ja vorbei.
Erstelle auf dem Rechner einen Benutzer mit eingeschränkten Rechten (kein Admin) und lass die User mit diesem Konto auf die Platte zugreifen, wichtig ist ja der Anmeldevogang mit Passwort, damit es sicher ist.

Versuch es mal mit dieser Anleitung:
http://support.microsoft.com/kb/935530/DE/
 
Zuletzt bearbeitet:
Top