Externe Festplatte - Komische Geräusche

MurdocNicalls

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.487
Guten Abend allerseits

Also es geht um die externe Festplatte (ist eine Treckstor, genaues Modell weiss ich aber gerade nicht) meiner Freundin. Die gibt nun ja doch sehr beunruhigende Geräusche von sich und zickt auch sonst ziemlich rum :freak:
Ich denke mal dass sie nicht mehr all zu lange leben wird aber kA. Ich hab das Geräusch mal aufgenommen (siehe Anhang).
Was ist eurer Meinung nach mit der Platte los?

Mfg Murdoc

PS: Keine Angst von Daten darauf gibt's nen Backup :D xD
 

Anhänge

Zuletzt bearbeitet:

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Hört sich arg nach nem Lesekopfdefekt an, so'n klackern kann bei manchen Platten normal sein (z.B. bei 2,5" Seagate Momentus) bei WD Platten habe ich das Geräusch aber noch nicht entdeckt.
Also diese Laute kommen erst seit einer bestimmten Zeit, sehe ich das richtig?
Was heißt sie zickt rum?
Bei den Geräuschen kannst du einen Controllerdefekt ausschließen deshalb wäre es nur noch eine Frage der Zeit wann die Platte komplett den Geist aufgibt.
Gibts noch Garantie? (Kannst auf der WD-Homepage schauen)
MfG
 

ReignInBlo0d

Lt. Commander
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
1.806

MurdocNicalls

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.487
Diese Geräusche gibt sie von sich wenn man sie anschliesst, aber noch nicht auf die Platte zugreift, also noch nicht auf den Button "Ohne Überprüfung fortsetzten" gedrückt hat. Und/oder wenn man auf der Platte in einen Ordner geht wo viele Bilder oder sontige Dateien geht.
Und mit rumzicken meine ich z.B. dass der Zurgriff auf Ordner (aber nur zum Teil nicht immer) extrem langsam ist, heisst wenn aus Ungeduld etwas zuviel rumklickt kann sowas schon zum Absturz der explorer.exe führen.

@ReignInBlo0d: :volllol:

Edit: Sry ist eine Trekstor Platte, keine WD. Sry..
 
Zuletzt bearbeitet:

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Also die Platte (nicht das Gehäuse) wird zu 99% im Eimer sein.
Komplett testen kannst du das mal mit HD-Tune (Error Scan) und den Benchmark testen, Healt Status ansehn.
Crystal Disk Info kannste dir runterladen, das gibt mal nen Gesamteindruck.
Und von Trekstor gibts auch noch eigene Programme um Fehler festzustellen.
Kannst dann hier nochmal posten, was letztendlich bei rausgekommen ist.
Wenn du den ganzen Kram gemacht hast schreibste den Support an oder schaust direkt nach einer RMA Abwicklung auf der Homepage.
MfG
 
Zuletzt bearbeitet:

MurdocNicalls

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.487
Also bis jetz haben wir folgendes gemacht:
Bei HD Tune Health Status überprüft, bei der Externen steht bei Status überall gar nix...
Einen Error Scan (Quick Scan) auch bereits laufen lassen. War alles ok.
Momentan läuft noch ein Error Scan, allerdings kein Quick Scan. Sobald wir weiteres gemacht haben editier ich diesen Beitrag hier oder je nachdem in einem neuen Beitrag.
 

.VonYc.

Commander
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
2.601
Meine Erfahrung des Quick Scan's - die Platte kann halb auseinander fallen, der Quick Scan zeigt trotzdem keine Fehler an ;)
Also lass den Ausführlichen aufjeden Fall durchlaufen. Sektoren müssen aber nicht zwingend beschädigt sein, wenn der Lesekopf im A**** ist.
Health-Status zeigt deshalb nichts an weil die Platte wohl per USB angeschlossen ist. eSATA hat die Platte nicht, gehe ich von aus.
Eigentlich ist am wichtigsten die herstellereigenen Tools zu verwenden, die findest du auf der Homepage.
MfG
 

MurdocNicalls

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.487
:D..
Ja wie gesagt den haben wir auch laufen lassen, ist jetz fertig. Ebenfalls keine Fehler. Ich werd mal auf der Herstellerseite nachschauen.

Edit: Hmm leider finde ich auf der Herstellerseite kein Tool..
 
Zuletzt bearbeitet:

Korgull

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
961
Ich hab auch eine externe Trekstor. Trekstor selbst stellt keine Festplatten her (nur das Gehäuse). Bei mir werkelt ebenfalls eine 400 GB Western Digital SATA darin. Auch diese macht seltsame Geräusche, klingt allerdings eher wie eine überspannte Feder. Das mp3 klingt da eher nach Mäusefiepen, schwer zu sagen ob das nun das gleiche ist. Jedenfalls macht die Platte das nur, wenn sie fast voll ist (bzw wahrs in einen bestimmten Bereich schreibt, ich nehme an äußerer oder innerer Rand) oder wenn sie ziemlich heiss ist.

Ich mache mir da zwar auch ein bisschen Sorgen, aber seit ich den Zusammenhang mit der Befüllung/Hitze festgestellt habe, sorge ich für bessere Kühlung und halte wenn möglich immer was frei. Ansonsten behelfe ich mir mit Hoffnung ;). Vielleicht ist das ja auch normal bei den Dingern. Überstrapaziert worden (ausser das sie voll ist) ist sie bislang eigentlich nicht.

Ich habe für die Trekstor extra eine universelle Festplattenkühlung gebaut. Ein alter, kleiner, flacher Kochtopf steht auf dem Alugehäuse...

EDIT:
Laut Everest Home werkelt bei mir eine WD Caviar (Blue?) WDC WD40 00AAJS. KA, ob die bekannt sind als Geräuschemacher.

EDIT2:
Macht Eure Platte das eigentlich auch wenn sie nichts zu tun hat (Geräusch tritt bei mir dann sehr selten auf). ?
 
Zuletzt bearbeitet:

MurdocNicalls

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.487
@Korgull:

Die Platte macht auch ab und zu im "idle" diese komischen Geräusche aber eher selten.
 

Tekpoint

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
9.208
Ich würde Daten erstmal sichern und noch ein paar Wochen vielleicht Tage beobachten wie sich das entwickelt ob es schlimmer wird, den bis jetzt tipp ich auch auf ein defekt der HDD hin so wie es schon angesprochen würde die Leseköpfe.
 

_TK_

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
707
Die Geräusche klingen fast so, als wenn das Netzteil schwächeln würde, aber das ist aus der Ferne Kaffeesatzdeuterei...

Bitte zur genauen Diagnose
- die Platte aus dem Gehäuse ausbauen und an die Hauptplatine anschließen
- mit HD Tune oder einem anderen Programm den SMART-Status auslesen und hier veröffentlichen. Dann sind wir der Ursache auch schon viel näher.
 

Korgull

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
961
Zum Thema SMART bei externen Platten: Ich konnte schonmal mit einem Tool die Temperatur meiner Trekstor auslesen, wenn ich bloß noch wüsste welches das war.

Hab mich beim aktuellen googlen schon gefreut, das es ein Tool gibt das ua den Status externer Trekstors auslesen kann. Bei mir funzt es leider trotzdem nicht.

Hier der link: Active SMART USB Spart evtl das umbauen...
 
Top