externe USB Platte wird nicht erkannt

Trixl

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2
Mein alter Rechner ist aufgeraucht und ich hatte da über eine Sharkoon Docking Station eine 2TB Festplatte von WD als Datengrab angeschlossen. Sie lief sowohl über USB als auch über eSATA problemlos. Betriebssystem Win 7 Ultimate 64. Hbe auf dem neuen alten Rechner jetzt das gleiche Betriebssystem installiert und als ich die Festplatte an einen USB Port angeschlossen habe. Wurde sich nicht erkannt. Sie wurde zuerst als Datenträger 1 dynamisch/offline angezeigt. Als ich sie auf online umstellen wollte ist die Datenträgerverwaltung abgeschmiert. Nach dem Neustart steht sie jetzt als dynamisch ungültig da. Ich habe sie testweise direkt an einen SATA Port auf dem Mainboard angeschlossen und Windows erkennt sie nach dem Hochfahren des Rechners problemlos und ich kann auf alles zugreifen. Ich bin verwirrt. Ich würde sie lieber weiter gerne als externe Platte betreiben. Hat windows da ne Macke ? Ich habe schon nach Lösungen gegoogelt, aber nichts gefunden und nein die Platte ist nie in irgendeinem RAID Verbund gelaufen. An anderen Rechnern wird sie problemlos erkannt.
 

Sterntaste

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2007
Beiträge
1.978
Die Platte wird an und in anderen Rechnern erkannt, nur am alten über USB nicht? Also ich würde mal meinen der USB hat einen weg. Port mal gewechselt?

Eine freche Frage sei noch gestattet: wie lange hat es denn gedauert, den Rechner AUFZURAUCHEN ? ;-)
 
E

etheReal

Gast
Welche USB Version ist es denn bei der Docking Station und beim neuen Rechner, und welche war es beim alten Rechner?
Alles USB 2.0? Oder alles USB 3.0?

Ich frage deshalb, weil ich bei USB 3.0 teilweise schon Inkompatibilitäten hatte vom externen USB 3.0 Chipsatz zum USB 3.0 Chipsatz im Rechner. Also es lief einfach gar nicht richtig: kurz erkannt, dann verschwunden, und super langsame Geschwindigkeiten - wenn es denn mal ging, usw.

Die Lösung war dann, eine neue USB 3.0 Dockingstation zu kaufen, mit einem anscheinend besseren Chipsatz (auf Verdacht, denn der Chipsatz wird bei solcher Hardware meist nirgends erwähnt)

Bei USB 2.0 hatte ich solche Probleme nie, und auch die fragliche USB 3.0 Dockingstation hatte mit USB 2.0 Anschlüssen (und manchen USB 3.0 Anschlüssen) nie Probleme.

btw. schau dir dein Posting in Zukunft erst mal in der Vorschau an, lies es durch und frage dich, ob du das so gerne lesen würdest... denn völlig ohne Umbrüche und Absätze ist es sehr anstrengend zu lesen!
Etwas mehr Mut zur "Lücke" schadet nicht! ;)
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.862
Ich frage deshalb, weil ich bei USB 3.0 teilweise schon Inkompatibilitäten hatte vom externen USB 3.0 Chipsatz zum USB 3.0 Chipsatz im Rechner. Also es lief einfach gar nicht richtig: kurz erkannt, dann verschwunden, und super langsame Geschwindigkeiten - wenn es denn mal ging, usw.
Das sieht mir sehr nach einem Problem wegen xHCI 0.96 und xHCI 1.0 aus. Die ersten USB3 Geräte basierten noch auf dem dem Draft von USB3 und da gab es eben Unterschiede zum finalen Standard:
USB3 HW die diese modernen Energiesparmassnahmen nutzt, kann also an den alten Controllern die nur xHCI 0.96 unterstützen Problemen haben und da Energiesparen immer wichtiger wird, dürften immer mehr Geräte das in Zukunft auch nutzen, alleine schon wegen der Wärmeentwicklung, die bei kleinen USB3 Geräten oft ein Problem ist.

Eine freche Frage sei noch gestattet: wie lange hat es denn gedauert, den Rechner AUFZURAUCHEN ? ;-)
Da sieht man wieder was dabei raus kommt, wenn die Tabaksteuer immer weiter steigt, oder gibt es da etwa Effekte, von denen ich noch nichts weiß :freak: Den nächsten Altrechner gönne ich den Typen vom Wertstoffhof jedenfalls dann nicht mehr :evillol:
 

Trixl

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2
Also ich habe 6 USB Ports, 4x auf der Rückseite und 2x Frontpanel. An keiner wurde die Platte als solche erkannt. Ich habe sie eigentlich sogar in einem Sharkoon Gehäuse und bekam da aber die Meldung "Sharkoon USB Massenspeicher erkannt" aber die Festplatte selbst nicht. Ist alles USB 2.0 Ich überlege entweder Win 7 neu aufzuspielen, da ich beim updaten mehrmals die Fehlermeldung hatte, das einige nicht installiert werden konnten oder meine zweite Vermutung ist, das ich das Bios updaten sollte. Mein Board ist ein Foxconn A6VMX (-K) Bios Datum 11/12/2009. Meine 1 TB Festplatte wird vom Rechner in der Docking Station problemlos erkannt. Nur meine 2 TB halt nicht. Vielleicht liegt es ja am Alter des Board Bios und mit einem Neuen kann das Board auch größere externe Platten als 1 TB erkennen. Das sind so die Gedankengänge eines Laien.Ach und nein ich bin seit Jahren Nichtraucher.
 

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.862
Wird die denn intern erkannt? Bis 2TB ist es ja problemlos möglich die von USB Gehäuse auf intern umzubauen. Wenn nicht, dann schau mal, ob die Platte überhaupt dreht, denn wenn Du mal versehentlich ein Netzteil mit mehr als 12V (z.B. vom Notebook) ins Gehäuse gesteckt hast, dann dürfte da die Schutzdiode(n) kaputt sein und die Platte dreht nicht mehr.

Da die Gehäuse die 5V für die Elektronik selbst erzeugt, vertragen die diese Überspannung i.d.R. problemlos und ohne Schade zu nehmen.
 
Top