Exzellente Windows 7 Registry Tweaks

Ähm Quellenangabe oder etwas in die Richtung?

Eine unbekannte RAR Datei von jemanden mit 2 Beiträgen runterladen? :rolleyes:
 
Warum nicht das File ist geprüft mit Virustotal und was bitte soll in *.reg Dateien böses sein, du kannst Doch jede Datei vorher mit Notepad lesen.
lg
leon
 
wer sein System kennt und beherscht... kennt die Regestry und braucht sowas nicht :D

na wenigstens kostet nicht noch ...
 
Ich kann die Skepsis des Forums ja verstehen.
Aber dass alle Tweaks Windows zerschießen, stimmt so ja nu auch nicht!
Denkt mal an Tuneup-Utilities. Das hat mir persönlich keines meiner zig
Systeme zerstört.
Einzeltools sind immer besser als das große "Jetzt machen wir das System neu"-Tools.
Aber auch bei o.g. Tool gibt es Roll-Backs für den Fall der Fälle.
 
Aber dass alle Tweaks Windows zerschießen, stimmt so ja nu auch nicht!
Denkt mal an Tuneup-Utilities. Das hat mir persönlich keines meiner zig
Systeme zerstört.

ist ja auch nicht so, aber wenn DAUs solche Programme oder auch direkt in der Regestry rumpfuschen, dann klemmts eben ... und wenn du dich auskennst brauchst solche Programme nicht ... also sind sie eigentlich nur nutzlose Gelddruckmaschinen ...
 
Da sind Tipps/ Tricks mit bei, wo es schon seit Win 9x erwiesen ist, dass sie regelrecht Bullshit sind und genau 0,0 an Nutzen haben/ bringen ... und da sind auch Werte für Einstellungen bzgl. Geschwindigkeit für Desktop u. manchem Verhalten, die man nicht auf "0" setzen soll sondern nur auf "1" - wenn man denn schon an seinem System "schrauben will".

Also wieder was für die Tonne ... vor allem für den Normalanwender, der nicht wirklich weiß wofür die ganzen Schlüssel sind und was sie bezwecken (sollen).
 
Die Grundstimmung hier ist ja heute nicht besonders gut^^ aber ich hoffe ich konnte einigen mit den Tweaks eine kleine Freude machen und Vodalex ja ich mache das bei -Gelegenheit noch in ein kostenlose Freeware Tool mit allen Auswahlmöglichkeiten. AMDUser was dir da nicht gefällt benutze doch einfach nicht und schau auf den Rest der Sammlung, die täglich wächst^^ und auch wenn ich hier neu bin, ich bin kein noob^^ *gg*
lg
leon
 
Muss den anderen hier zum Teil schon zustimmen.

Ohne Erläuterung der "Tweaks", ist solch eine Sammlung für den Normalanwender ein schneller Weg, sich sein System zu verfremden, vielleicht sogar zu zerschießen.

Auf der anderen Hand ist für die technisch versierten das ein oder andere Highlight sicherlich dabei. Und der Vorteil gegenüber Tuneup-Tools liegt auf der Hand - Man hat Einsicht in die Regfiles, die auch schön in Kategorien unterteilt sind.

Einzig und allein die Beschreibung ist zu ungenau - was durch alleiniges benennen der Dateien wohl auch kaum ausreichend möglich ist. Eine ReadMe mit Erläuterungen wäre was Feines. Oder wirklich eine GUI, wie du es vielleicht in Erwägung ziehst.

Insgesamt befürworte ich aber auch nur die "Tweaks" (wenn man sie in diesem Falle überhaupt noch so nennen kann), welche die Kontextmenüs erweitern. Da ist schon Interessantes bei.

P.S: "Add Advanced System Properties to My Computer.reg" kann ich sehr empfehlen. Es fügt MsConfig, den God Mode, Services (Dienste) und Device Manager in das Kontextmenü von "My Computer" (Arbeitsplatz) hinzu. Für mich eine große Hilfe, da ich besonders zur Einrichtung meiner Systeme oft in MsConfig, Diensten und Co unterwegs bin. Ein super Schnellzugriff.

Vielleicht geht es anderen ja ähnlich ;)
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich benutze nichts, was mir nicht gefällt und vor allem was NICHTS taugt oder sogar Probleme bereitet ...

Eine vernünftige Beschreibung zu all diesen Tipps/ Tricks die in irgendeiner Form was verändern, sind vor allem für den Normalanwender mehr als angebracht - mir als Windows-User der ersten Stunde hat bei einigen der Tweaks ein kurzer Blick mit nem Editor gereicht, um deren Sinn/ Zweck/ Nutzen und auch Plausibilität zu erkennen und mir eine Meinung/ ein Urteil dazu bilden zu können.

Und vor allem, was nutzen mir und auch anderen Tipps/ Tricks bzgl. Verhalten/ Aussehen/ Speed, wenn sie eher Probleme verursachen, als dass sie Nutzen haben?

Nehmen wir mal nur MenuShowDelay den du einmal unter "Desktop and Shutdown.reg" und auch in "Speed up shell response" verwendest - mal ist der Wert "0", mal mit "2" von dir eingetragen ... ja wat denn nu ... 0 oder 2 ... oder ... hüü oder hott ... wer nicht wirklich weiß, was dahinter steckt, der fragt sich nun, 'wat macht dat nu und warum einmal "0" und einmal "2" ...' und übrigens bzgl. Wert =0 ...als niedrigster Wert wird selbst von MS die 1 empfohlen, wenn man mit dem Standard-Wert von 400 (ms) nicht zufrieden ist. Denn den Wert auf 0 zu setzen kann durchaus Probleme verursachen, denn die Umsetzung dieses Befehls kann nicht in einer Zeit von 0 erfolgen, sondern benötigt immer einen Sekundenbruchteil welcher ein wenig kürzer bzw. länger ist (in Abhängigkeit vom System u. Hardware) ...

Dies soll nur exemplarisch sein. Ich habe nicht wirklich die Lust noch weitere "Vorgaben" von dir auseinander zu nehmen, in denen mir mehr oder weniger oft falsche Werte, Unstimmigkeiten aufgefallen waren oder regelrechten Unsinn entdeckt habe. ...
 
Zuletzt bearbeitet von einem Moderator:
Das ist mir auch aufgefallen. Möglicherweise einfach eine Art zusammengetragene "Copy & Paste" Sammlung ;) - Wodurch solche "Fehler" natürlich inbegriffen sind.

Es sind eben genau diese "Tweaks", die auch von diversen Tuning Tools vorgenommen werden und dem unbedarften Benutzer eine "Leistungssteigerung" vorgaukeln. Noch so ein Beispiel sind "Tweaks", wie etwa "WaitToKillAppTimeout" oder "WaitToKillServiceTimeout".

"Beschleunigt" das Herunterfahren. Das tut es auch - gebe ich zu. Es hat aber seinen ungesunden Preis. Diese Schlüssel geben in Millisekunden an, welches Zeitfenster die Prozesse beim Herunterfahren zum Schließen haben dürfen, bevor sie gewaltsam "gekillt" werden.

Einige Programme zerschießen sich dadurch regelrecht, da sie beim Schließen Konfigurationsdaten u.Ä. speichern möchten, aber während des Prozesses abgewürgt werden.

Ich denke, man kann sich hier "tot" diskutieren ;) Jedem halt das seine.
 
was genau sollte an win7 "getweaked" werden was nicht über die gui möglich ist?
 
Warum halten eigentlich alle die MS-Software-Ingenieure für Volldeppen und müssen noch irgendwie ein bisschen mehr "Leistung" aus dem System quetschen?

Kauft euch neue Hardware wenns zu lahm ist.
 
Das stimmt natürlich, aber Du glaubst nicht wirklich diese Tuning-Lügen dass Windows nicht erkennt wie viele Prozessoren Du im Rechner haste, wieviel Speicher Du im Rechner hast und wieviel 2nd-Level-Cache benutzt werden kann?

Das ist doch Deine Hardware, oder? Und die wird mehr als zuverlässig erkannt. Denn darauf basiert das Lizenz-Model von Windows.
 
Zurück
Oben