News Fabrik-Neubau: TSMC plant weitere Werke im Südwesten Taiwans

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
16.466
Zuletzt unternahm TSMC Anstrengungen, sich global breiter aufzustellen, doch auch im Heimatland sollen weitere Neubauten folgen. Die Region Kaohsiung im Südwesten der Insel Taiwan könnte der nächste Standort für einen großen Komplex werden, der vor allem mehr Kapazität für den Mainstream bieten soll.

Zur News: Fabrik-Neubau: TSMC plant weitere Werke im Südwesten Taiwans
 

Rickmer

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
15.602
Wie viele Fabriken für wie viele Milliarden hat TSMC jetzt nochmal insgesamt im Bau?
 

Zarlak

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Okt. 2020
Beiträge
46

Pixelkiller

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2010
Beiträge
504
Hatte TSMC nicht in Taiwan erst Wasserknappheit, fahren dann noch mehr Wasserlaster oder bekommen die Städte einfach weniger Wasser ab ?
 

Syrato

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.073
Der Standort Taiwan ist in meinen Augen sehr heikel. Ich hoffe nur, dass China und Co. da keinen Ärger verursachen!

@Pixelkiller so wie mir das zugetragen wurde, hatte der Norden Knappheit, der Süden nicht.
 

drago-museweni

Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
7.467
Wenn die denn schon fertig wären..

Aber schön zu lesen das TSMC so groß investiert, es wird sich definitiv lohnen, dann hat man vielleicht in 3-5Jahren wieder halbwegs normale Preise...
 

Strikerking

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.670
Wie viele Fabriken für wie viele Milliarden hat TSMC jetzt nochmal insgesamt im Bau?
TSMC will in den nächsten Jahren 100 Mrd. USD investieren.
https://www.computerbase.de/2021-04...t-100-mrd.-usd-und-warnt-vor-ueberkapazitaet/

Und hier gibt es einen überblick zu den neuen Fabs.
https://www.computerbase.de/2021-06...erblick-zu-tsmcs-neuen-fabs-und-ausbaustufen/


Die Börse hat letztlich schon Positiv auf die Preissteigerung reagiert.
 

OdinHades

Commander
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
2.536

andi_sco

Admiral
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
8.804
Der Standort Taiwan ist in meinen Augen sehr heikel. Ich hoffe nur, dass China und Co. da keinen Ärger verursachen!
Wenn man es ganz kühl betrachtet, macht sich TSMC und Taiwan damit unentbehrlich auf dem Globalen Markt und stärkt so sein politisches Gewicht

hatte der Norden Knappheit, der Süden nicht
Tja, so groß ist die Insel nun auch wieder nicht.
Ich frag mich da, warum man das Brauchwasser nicht stärker aufarbeitet um es wieder in den Fabriken oder wenigstens als Trinkwasser zu nutzen.
 

Onkel Föhn

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2019
Beiträge
718

Gr.mm

Ensign
Dabei seit
Dez. 2019
Beiträge
174
Hatte TSMC nicht in Taiwan erst Wasserknappheit, fahren dann noch mehr Wasserlaster oder bekommen die Städte einfach weniger Wasser ab ?
Das war einfach Pech mit der Wasserknappheit.
Schnelle Googlesuche hat ergeben, dass der durchschnittliche Jahresniederschlag in Taiwan bei 2500mm liegt, also etwa 3 mal so viel wie in Deutschland (ca 700-800mm). Und ich würde uns jetzt nicht als wasserarm beschreiben.
 

Syrato

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.073
@andi_sco naja, Taiwan ist so gross wie Baden Württemberg, mit doppelt so vielen Einwohnern! So klein ist das nicht!
Dazu kommt, dass zB. Deutschland keinen 3000m Berg hat, Taiwan aber über 60ig 3000 er und sogar einen über 4000m.... also kA wie du das siehst, aber Taiwan ist, wie @Gr.mm schreibt überhaupt nicht arm an Wasser, da Berge die natürliche Begrenzung für Wolken sind und sie abregnen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.517
scheint als ob die EU Aktion: "wir brauchen (mehr) Produktionsstätten in der EU" bisher nicht so richtig angekommen ist, gefühlt überschlagen sich aktuell die Meldungen bez. Neubau und Erweiterungen im Produktionsbereich nur eben nichts in der EU...
 

Syrato

Commander
Dabei seit
Juni 2012
Beiträge
2.073
@Waelder ja, so schnell geht so etwas nicht! Die Tesla Mega Fabrik, in Deutschland, hat ja immer noch keine finale Genehmigung! So eine Investition braucht Vorlaufszeit.
 

saintsimon

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2012
Beiträge
283
Man macht sich für Xi immer unwiderstehlicher:

"... Chinas Präsident Xi Jinping hat ein klares Ziel ausgegeben: 2017 sagte er, die Wiedervereinigung sei eine "unumstößliche Voraussetzung", um den Wiederaufstieg des Landes zu einer Weltmacht zu vollenden. Zwei Jahre später drohte er Taiwan offen. Die Lage dürfte nicht von einer Generation zur nächsten weitergegeben werden. Eine Wiedervereinigung müsse her, mit "allen erforderlichen Mitteln". ..."

https://www.sueddeutsche.de/politik/china-taiwan-kabul-afghanistan-ji-jinping-1.5394315?

https://edition.cnn.com/2021/03/05/china/china-world-biggest-navy-intl-hnk-ml-dst/index.html

"China has built the world's largest navy. Now what's Beijing going to do with it?"

210303025731-01-china-world-largest-navy-super-169.jpg
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.517

Wattwanderer

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
5.190
Ich hoffe Taiwan verhebt sich da nicht.

Aktuell reden alle über Chipkrise und Tatsächlich gibt es Engpässe aber wenn man sich die Zahlen genauer anschaut bahnt sich eine Überkapazität ungeahnten Maßstabs an.

Toyota meldet der Bau von 340.000 Autos würde verzögert von 8,7 Mio die sie dieses Jahr bauen wollen. Wie viele Wafers sind 340.000 Chips? 1.000? Schafft man das in einer Schicht oder braucht man dafür zwei?

Aktuell wird geschätzt, dass weltweit pro Monat die Produktion von 1,5 Mio Wafer gestartet werden kann. Davon werden nach sechs Wochen nicht alle als Ausschuss enden.

So gesehen scheint mir zumindest bei der Automobilindustrie die Just in Time Perfektion wo man die Zulieferer ausquetscht wie Zitronen und die Autobahnen als Lagerhalle nutzen Schuld an der selbstgemachten Chipkrise zu sein. Wenn man weiss, dass ein Wafer sechs Wochen braucht, dann kann man nicht zwei Tage vor dem Einbau eine Bestellung aufgeben und erwarten, dass sie zwei Stunden vor dem Einbau vom LKW geladen wird.

Das klingt negativ aber soll nicht sein. Wenn man sich anschaut was ein Fahrrad kostet ist es ein Wunder was die Automobilhersteller in Sachen Kostensenkung geschafft haben und das kommt ja uns zu gute.

Grafikkarten? Das ist wohl der Coin Hype geschuldet. Solange man beim Kauf Geld bekommt kann keine Produktionskapazität mit der Nachfrage mithalten.

PS5? Nicht zu bekommen aber wenn man sich die Verkaufszahlen anschaut und mit dem von PS4 vergleicht dürfte 10 % bis 20 % mehr die Lage entspannen.

Computer? Der ist überraschend wenig betroffen und selbst Coronabedingte Homeoffice Ausrüstung hatte kaum Einfluss auf die Verfügbarkeit und Preise. Im Gegenteil. Vor einigen Tagen ging die Meldung über RAM Überproduktion hier durch.

Jetzt werden riesige Summen in die Erweiterung der Chipproduktion gesteckt um die Kapazität zu vervielfachen aber so viel Wachstumspotenzial sehe ich nicht...
 

cruse

Fleet Admiral
Dabei seit
Sep. 2013
Beiträge
11.396

Tagesmenu

Ensign
Dabei seit
März 2020
Beiträge
141
Die Nachfrage nach Chips ist ja in den letzten Jahrzehnten kein einziges mal gesunken, macht euch da mal keine Sorgen wegen Überproduktion.

Es hieß ja mal, dass TSMC unabhängiger sein will mit Fabs andernorts als Taiwan. Ich denke aber, dass die Fabs in Taiwan eine gewollte Absicherung vor China sein sollen. Zumindest aus staatlicher Sicht von Seiten der Republik China auf Taiwan (Stichwort Ein-China Politik).
Drei mal dürft ihr raten, wer einmarschiert, wenn die CCP sich da was nehmen will, was ihnen nicht gehört.
Die technischen global Player lassen ja fast alle dort produzieren, kommen mehrheitlich von Übersee und werden sich da sicher nicht die wichtigste Branche der Zukunft einfach wegnehmen lassen.
Dass die CCP das versuchen wird, ist zu befürchten. Nach dutzenden gescheiterten sozialistischen Systemen weltweit wieder sehr anschaulich, wie ein Land vom Kommunismus in den Nationalsozialismus gerät und die Führung unter Größenwahnsinn leidet.
Leider funktioniert es.
 
Top