News Fahrerloses Parken: Mercedes testet Automated Valet Parking im Parkhaus

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.389
#1

markster

Cadet 1st Year
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
10
#2
Die Frage ist doch: Stimmt das wirklich, oder lenkt da heimlich Dieter Zetsche mit Logitech Wheel an seinem Büro-PC? Den Brüdern kann man wirklich überhaupt nichts mehr glauben!
 
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
625
#3
Die Frage ist doch: Stimmt das wirklich, oder lenkt da heimlich Dieter Zetsche mit Logitech Wheel an seinem Büro-PC? Den Brüdern kann man wirklich überhaupt nichts mehr glauben!
Das machen die Pflichtpraktikanten im Bereich Flottenmanagement ;)


Ansonsten auch keine doofe Idee. Die Autos können enger stehen und man muss keine Angst vor Parkrämplern (immer mit Fahrerflucht) haben.
 

SKu

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.984
#5

GregoryH

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
1.397
#6
@SKu
Vielleicht ist er auch einfach einer der ganz ganz wenigen Grünen die nicht jedweden Anschluss zur Realität verloren haben und deswegen hat er auch mehr als 6% bekommen?
 

Zockmock

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
442
#8
Hey ist doch ne gute Idee und dann gleichzeitig noch die Autobahn zur autonomen Autozone erklären und
Schon haben wir einen Anfang 😍
 

icetom

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
835
#9
Irgendwie vergisst man bei diesem automatischen parken immer dass man während des parkens Sachen ein und ausladen möchte. Das ist ja ein Grund warum ich Auto fahre. Nicht nur zum Menschen transportieren.
 
Zuletzt bearbeitet:

neuhier08

Lt. Commander
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
1.095
#11
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
2.070
#12
@SKu
Vielleicht ist er auch einfach einer der ganz ganz wenigen Grünen die nicht jedweden Anschluss zur Realität verloren haben und deswegen hat er auch mehr als 6% bekommen?
Dafür dass die Technologie im Grunde heute schon existiert ist 2030 nicht wirklich ambitioniert... also überhaupt nicht!!
Ich darf daran erinnern, dass wir vor 13 Jahren noch nicht einmal Smartphones (im modernen Sinne), Youtube, soziale Medien im allgemeinen oder Google Maps hatten. Nicht einmal Dual Core CPUs...
 

namenloser_held

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
381
#14
Okay, finde das Konzept ganz interessant, aber müssen die in dem Video durchgängig so grenzdebil grinsen?
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.057
#15
Die Grünen wollen auch bis 2030 sämtliche Neuzulassungen für Verbrenner verbieten - außer Kretschmann. Dem bleibt auch nichts anderes übrig als Ministerpräsident der Automobil-Hochburg.
Das finde ich auch nicht ambitioniert.

Wie schnell ein Wandel vor sich gehen kann sah ich mit meinen eigenen Augen nach der Wiedervereinigung. Vorher stand ein Trabbi hinter dem anderen, ein, zwei Jahre später waren sie alle verschwunden.

Das einzig notwendige für dieses Ziel scheint zu sein die bisherigen Investitionen in Verbrennungsmotor als verbrannt abzuschreiben und mit Elektromotor beginnen. Ich denke Tesla hat in ihr Elektroantrieb weniger investiert als VW, BMW, Daimler oder Audi für die Entwicklung eines neuen Verbrennungsmotor plus Getriebe.

Sicherlich hätten wir alle gerne fliegende Autos mit Atomantrieb. Einmal bei der Produktion tanken und dank 10.000 PS 500 km/h schnell fahren oder fliegen. Oder halt ein Diesel mit 5 Liter auf 100km und 1.000 km Reichweite. Wenn gesetzliche Rahmenbedingungen das nicht zulassen, dann begnügen wir uns wohl auch mit 100km/h Elektroautochen mit 200km Reichweite.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.504
#16
@icetom
Naja, es sitzen doch meistens nur eine Person im Wagen, vor allen morgens und abends im Berufsverkehr.
Ein Auto bedeutet immer noch Freiheit, dass man einsteigen kann wann und wohin man möchte ohne sich von Abfahrtszeiten Geiseln zu lassen. Außerdem hat nicht jeder ein Bahnhof vor der Tür stehen.
Autonomes Fahren hat in einer Stadt und Wohngebiet nix verloren, da so ein Fahrzeug schon alleine durch die pure Masse sehr viel Schaden anrichten kann.
Wenn das Parkhaus für den Menschen unzugänglich gemacht wird hab ich kein Problem damit, dass Daimler das autonome Parken testet. Es sind ja wertvolle Daten die gesammelt werden und den autonomen Fahren ein bisschen näher kommt.
 

Leichte610

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
89
#18
Interessante Sache dieses autonome Parken. Wie bereits erwähnt, können auf dem gleichem Raum mehr Fahrzeuge parken da niemand mehr auf dem Parkplatz ein- und aussteigen muss. Parkrempler gehören dann ebenfalls der Vergangenheit an.

Aber dieses wird noch Jahrzehnte dauern, man weiss ja wie lange die Deutschen ihr Auto fahren (glaube das sind mittlerweile 12 Jahre bis zum Neuwagenkauf). Zusätzlich muss dann noch eine einheitliche Technik gefunden werden. Und wir alle wissen, wie das funktioniert. Jeder Hersteller baut sein eigenes und verkauft das natürlich als das Beste wo gibt.

Mir würde das jedenfalls sehr gefallen. Auto in die vorhandene Zone stellen und ab dafür. Nach dem Kinobesuch oder sonstigem wieder dort hin und Auto einsammeln.

Ebenfalls ein enormer Vorteil: keine dunklen Ecken in Parkhäusern wo, vorzugsweise, Frauen überfallen werden. So brauch man nur die Abholzone und den Weg zu Fuss dorthin überwachen und man gelangt sicherer und einfacher zu seinem Auto.
 

Hexacrome

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juli 2005
Beiträge
283
#19
Der Vergleich mit dem Trabbi hinkt aber ganz gewaltig. Der wurde nur so schnell ersetzt, weil die "Westautos" ja schon vorhanden waren und nur verkauft werden mussten.

Bis wir E-Autos haben, die für annähernd jeden brauchbar sind, wird noch viel Zeit vergehen.
 

Yakomo

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2008
Beiträge
1.988
#20
Selten ein so geräumiges Parkhaus gesehen.
Außerdem gefällt es mir gar nicht, dass das Haus hier die führende Hand ist.

Meiner Meinung nach sollte das eher so alla Server-Client Beziehung funktionieren (Haus/Server, Auto/Client).

Auto fragt Lageplan vom Parkhaus an.
Parkhaus übermittelt.
Auto fragt freien Platz an.
Parkhaus übermittelt und reserviert.
Auto fährt komplett selbstständig hin und sendet Erfolgsbestätigung.
Parkhaus vermerkt Platz als belegt.
etc...

So ca. würde mir persönlich das besser gefallen als alles dem Parkhaus zu überlassen - aber man kann ja nicht alles haben ^^.

Die Gründe mit Be-/Entladen wurden hier ja auch schon aufgeführt; muss man sich halt ein Snickers gönnen ... wenns mal wieder länger dauert...

Gut finde ich allerdings, dass man endlich mal anfängt zu probieren und ggf. verschiedene Systeme zu testen. Nur so gehts vorwärts.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top