Notiz Fake-Twitter-Account: Asus Arez wird nicht eingestellt und weiter verkauft

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.369
#1
Ein Fake-Account auf Twitter mit der Bezeichnung „Asus Arez“ sorgt für Verwirrung in der Medienlandschaft, weil dessen Verlautbarungen für bare Münze genommen werden. Eine klärende Rücksprache mit dem Hersteller fand allerdings nicht statt. Dabei ist der Account gar nicht offiziell.

Zur Notiz: Fake-Twitter-Account: Asus Arez wird nicht eingestellt und weiter verkauft
 

DavidMay

Cadet 4th Year
Dabei seit
Jan. 2012
Beiträge
77
#2
Man könnte ja jetzt auf die Idee kommen, dass nVidia trotz Einstellung des GPP einen Vorteil erlangt hat - nämlich, dass AMDs Gamer-Grafikkarten aus den bekannten Gaming-Segmenten wie ROG herausgezogen wurden.

Da so ein Partnerprogramm natürlich "freiwillig" ist, kann man nVidia jetzt leider auch nicht die Rechnung für diese unglückliche Marketing-Situation hinwerfen. Kann mir nicht vorstellen, dass die Boardpartner hellauf begeistert sind, diese "Extra-Serien" jetzt fortzuführen.
 

zeedy

Commander
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
2.896
#5
Mir kommt ganz sicher keine Arez und auch keine neue MSI Mech 2 ins Haus. Meinen sie ernsthaft sie können die Kunden so dreist verarschen? Offiziell GPP einstellen und dann so tun als wäre nichts passiert und GPP Voraussetzungen erfüllen. Absolut lächerlich.
 

micha`

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
1.815
#6
Eigentlich für den Kunden ungünstig, dass das GPP sozusagen freiwillig fortgeführt wird - aber bei Asus bin ich doch recht froh drüber. Das ROG Logo, und alles was dazugehört, finde ich unfassbar häßlich. Es schreit nur so nach Gamerkiddie und hat mich bei dem ein oder anderen Produkt schon vom Kauf abgehalten.
Nichtsdestotrotz werde ich bei Asus jetzt 2 mal überlegen ob ich das Produkt kaufe.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.709
#8
Mir persönlich ist ja sowas von wurscht, welcher "Gaming Brand" da jetzt auf der einen oder anderen Karte steht. Mit genau diesem Gedöns holt mich kein einziger Hersteller hinterm Ofen hervor.
Wichtig ist, dass eine Grafikkarte einen guten Kühler hat, der sowohl performant, als auch möglichst leise ist. Ob da nun "ROG", "Arez", "Gaming X" oder "Muschibubu" draufsteht, ist völlig egal.

Im Übrigen find ich die ASUS GPUs bzw. deren Kühler auch gar nicht so wirklich prickelnd. Gerade bei den AMD Karten sind die Kühler zwar massig und sehr ausladend, aber dabei dennoch nicht wirklich leise.
Da kann ich mir auch direkt nen AC Accelero Xtreme zu einem deutlich günstigeren Kartenmodell dazu kaufen und dessen Kühler tauschen.
 

M-X

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.658
#10
Gibt es wirklich Leute denen das Branding der Karte wichtig ist? Am Ende laufen die doch alle bei Foxconn vom Band.
Bei mir zählt Performance, Temperatur und Lautstärke!
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
716
#11
Gibt es wirklich Leute denen das Branding der Karte wichtig ist? Am Ende laufen die doch alle bei Foxconn vom Band.
Wenn du einen Rechner selbst zusammenbaust und alles passen soll, dann hast du schon ein Problem. Alles andere ROG, aber dann ist eine unbekannt (Asus) Karte drin. Es gibt halt Leute die auf Design achten und nur weil sie auf AMD setzen, bekommen sie einen Tritt.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.144
#12
Schade das sie daran festhalten. Noch mehr Grafikkarten mit umgelabelten Kühlern brauchen wir nun wirklich nicht.
NVIDIA kriegt sich zur Zeit wahrscheinlich vor Lachen gar nicht mehr ein. GPP offiziell ankündigen, nach dem Aufschrei für die Öffentlichkeit zurückrudern, nur um am Ende von den braven Partner doch das zu bekommen was man will.

Wer auch immer die Konzernstrategie von NVIDIA zu verantworten hat ist ein wirkliches Genie. Es gibt wohl nur wenige Firmen bei denen die Geschäftspartner auf Zuruf alles umsetzen. Egal ob sie dafür etwas bekommen oder nicht.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.408
#13
Ich verstehe die Aufregung hier nicht wirklich, bevor GPP ein Thema war, hieß es immer, das die normalen User die bei Blödmarkt und Co. eh immer nur Nvidia kaufen und selbst wenn AMD das bessere Produkt hatte, wurde trotzdem in der Mehrzahl Nvidia gekauft, da hat keiner von RoG oder Gaming X gesprochen/geschrieben und jetzt soll das auf einmal ein Kaufgrund sein?
Wer weiß, vielleicht etabliert sich ja Arez für AMD ähnlich wie die Nitro+ von Sapphire und stellt somit einen Mehrwert da, einfach mal abwarten.
 
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
539
#14
Mir kommt ganz sicher keine Arez und auch keine neue MSI Mech 2 ins Haus. Meinen sie ernsthaft sie können die Kunden so dreist verarschen? Offiziell GPP einstellen und dann so tun als wäre nichts passiert und GPP Voraussetzungen erfüllen. Absolut lächerlich.
Eigentlich sollte man genau das tun. Dann hat das GPP nämlich den Sinn verfehlt
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.144
#15

Rhoxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
592
#16
Leute, akzeptiert doch einfach, dass so eine ROG-Marke ein Verkaufsfaktor ist. Und selbst wenn ihr es nicht beachtet, wirkt sich dieses Logo auf die Verkäufe aus. Wenn also AMD von dieser Marke ausgeschlossen wird, ist das ein wirtschaftlicher Schaden.
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.408
#17
Nun, Mindfactory hat deutlich mehr RX 580 Sapphire Nitro+ verkauft als die RX 580 RoG Strixx (3410 zu 470) , ich finde die RoG Serie wird für AMD überbewertet, aber das ist nur meine bescheidene Meinung.
 

Hill Ridge

Bisher: Whiskey Lake
Lieutenant
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.022
#18
Ob NVIDIA sein Ziel erreicht hat, ist fraglich.

Durch diese "Erpressung" haben sie es sich mit HP, DELL und Intel wohl verscherzt!
 
Top