fehlerhafte Uhrzeit in Windows im Dualboot mit Linux Mint 19

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.404
#1
Moin zusammen,

ich habe ein Dualboot-System mit Windows 8.1 pro und Linux Mint.
Kürzlich habe ich die Partition(en) mit Mint 17.3 gelöscht und Mint 19 installiert.
Funktioniert auch alles super, mit einer kleinen Ausnahme:

Wenn mit Linux gearbeitet habe und danach wieder Windows boote, stimmt die Systemzeit in Windows nicht mehr
(geht zwei Stunden nach). Das hatte ich mit Mint 17.3 nicht.

Hat jemand eine Idee?

Viele Grüße
Trefoil
 
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.726
#2
Linux nutzt die UTC Zeit und Windows lokale Zeit - daher die Zeitdifferenz, denn es wird ja die BIOS Zeit eingestellt. Also entweder Linux auf lokale Zeit oder Windows auf UTC Zeit einstellen.
 

Trefoil80

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.404
#5
Wenn Mint bootet, geht die Uhr kurzzeitig um zwei Stunden vor (wenn ich aus Windows komme), korrigiert sich aber automatisch selbst auf die richtige Zeit...

Mint steht auch auf Berlin, und Netzwerkzeit ist angehakt.

Bin etwas ratlos.
 

Was_denn

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2017
Beiträge
1.296
#7
Ist eben Linux . Beim Wechsel zwischen Ubuntu und Windows 10 immer einen Zeitversatz von zwei Stunden im BIOS .
Den Bootlader GRUB sollte man um nennen zu GRUBE .
Der Ausflug war lehrreich und ist abgehakt . :kotz:
 

JennyCB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
261
#8
Windows per Registry auf UTC-Zeit umzustellen ist die einfachste Lösung bei Dual-Boot Linux und Windows.
Code:
Windows Registry Editor Version 5.00

[HKEY_LOCAL_MACHINE\SYSTEM\CurrentControlSet\Control\TimeZoneInformation]
"RealTimeIsUniversal"=dword:00000001
 

Iapetos

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2007
Beiträge
1.777
#9
Ist eben Linux . Beim Wechsel zwischen Ubuntu und Windows 10 immer einen Zeitversatz von zwei Stunden im BIOS .
Was für ein unqualifizierter Unsinn. Unix hat Systemzeit schon so gehandhabt, als Windows noch nicht einmal gedacht war. Wenn Microsoft sich nicht an etablierte Standards hält, ist das ein Windows-Problem.

Dein Beitrag ist in seiner Gänze einfach schwach und ist abgehakt.
 
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
7.165
#10
Das wäre alles nicht passiert, wenn die Menschheit eine einzige Uhrzeit nutzen würde.
Vor hunderten und vor allem tausenden Jahren, machte es Sinn. Heute nicht.

Und dann ist da noch Deutschland mit Sommer- und Winterzeit.
 

Trefoil80

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.404
#12
Ist eben Linux . Beim Wechsel zwischen Ubuntu und Windows 10 immer einen Zeitversatz von zwei Stunden im BIOS .
Den Bootlader GRUB sollte man um nennen zu GRUBE .
Der Ausflug war lehrreich und ist abgehakt . :kotz:
Sorry, aber so einen Bullshit habe ich selten gelesen.
Dann lieber komplett ausspionieren lassen, weil man ein kleines Problem nicht in den
Griff bekommt?

Ich habe es über die Aufgabenplanung in Windows gelöst.
Trigger: Beim Start ausführen, Verzögerung 1 Minute...
 

JennyCB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
261
#13
Dein Zeitproblem über die Aufgabenplanung gelöst oder was meinst du?
Wenn ja, kann das nur Murks sein. Verwende die von mir genannten Registry-Einträge und dein Problem ist gelöst.
#2, #6 und ich selbst in #8 sagen dir die Lösung und du fummelst an den Aufgabenplanung?
 

Trefoil80

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
3.404

JennyCB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
261
#15
Wirst du schon merken das deine Lösung nicht funktioniert/dauerhaft ist. Evtl. die Synchroniserung mit dem Zeitserver aufgeschoben, aber dein Anliegen nicht behoben. Mal wieder ein Fall von beratungsresistent.
 

K-BV

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
531
#16
Auch von mir noch der Tipp, es so wie in Beitrag #8 zu machen. Das ist dauerhaft die Lösung. Hier immer eines der ersten Dinge auf einem neuen Dualboot-Rechner, die erledigt werden (müssen).

L.G.
 

K-BV

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2017
Beiträge
531
#19
Es macht natürlich einen ungeheuren Sinn, einen Artikel von 2012 zu verlinken.

Solche Anmerkungen sind ungefähr so sinnvoll, wie "Autofahren ist gefährlich" oder "Windows wird von der NSA ausspioniert". Will heißen, beides kann zutreffen, ist aber im Alltag irrelevant. Ubuntu betreffend ist das schon 100x besprochen worden, dass der Standpunkt entweder Nonsens ist, weil man ggf. simple Einstellungen ändern muss/kann (wenn überhaupt), oder man eben etwas grundsätzlich dagegen hat und dann verwendet man eben eine andere Distro. Gibt ja genug!

Aber ja, der olle Stallman Beitrag wird halt immer wieder gerne ausgepackt, wenn einem gerade nichts besseres einfällt. Beitrag #7 erklärt ja , wes Geistes Kind dahinter steckt.

L.G.
 
Zuletzt bearbeitet:

JennyCB

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2014
Beiträge
261
#20
Die Amazon-Suche in Ubuntu, nicht in Kubuntu/Xubuntu/Lubuntu, ist so schnell wieder verschwunden wie sie aufgetaucht ist. Canonical hat es probiert und es wurde volle Breite abgelehnt und schon längst wieder entfernt.
Mit Cortana, OneDrive und Candy Crush dürfen wir bei Windows 10 vorläufig bis in alle Ewigkeit beglückt sein.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top