News Festnetz-Internet-Studie: Unitymedia bietet mit Abstand den schnellsten Download

Frank

Chefredakteur
Teammitglied
Dabei seit
März 2001
Beiträge
5.857

wern001

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
683
also ich kann mich über meinen pyur anschluss nicht mäkern.
laut Vertrag einen bis 50 MBit Anschluss. Sync der Fritzbox mit 62-65 MBit; Downloads mit ca 5,5-6 MB/sek
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.119
27% mehr Leistung in einem Jahr, dann sind wir nächstes Jahr schon bei 56MBit.
 

Chesterfield

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
7.025
O2 ist leider wie immer eher auf kundenzahlen mit dumping Preisen spezialisiert, zu Lasten des Service ( Erreichbarkeit ) und unterdurchschnittlicher Leistung
 

Volkimann

Commander
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
2.482
Beide Beiträge sind pauschal. Es kommt ganz darauf an wo man wohnt und wie ausgelastet (überbucht) der Verteiler / das Segment ist.

Es ist und bleibt ein shared medium und je mehr auf Nutzer auf einem Segment gleichzeitig aktiv sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit der Überbuchung.
 

Hitomi

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Okt. 2005
Beiträge
474

Rhoxx

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
663
Die Durchschnittsgeschwindigkeit wird sicherlich von der großen Streuung verzerrt. Ich hätte gern den Median dazu gesehen.
 

DeathShark

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.060
Dieses Vorurteil hält sich hartnäckig. Angesichts der Leitung in meinem Elternhaus kann ich es allerdings absolut nicht bestätigen.

Dicht besiedeltes Wohngebiet, 500 Mbit/s DL gebucht. ca. 480 Mbit/s kommen davon an - unabhängig von der Tageszeit.

Wenn sie jetzt noch die Anzahl der Störungen im eigenen Netz reduzieren würden, wären sie fix der beste Internetanbieter. Das der Upload nach wie vor schwach ist, ist indes nichts neues, das Kabelnetz ist für diese Richtung einfach nicht ausgelegt. Allerdings würde ich die Leistung der Telekom in diesem Punkt, wenngleich deutlich besser, auch nicht unbedingt als "gut" beschreiben.
 

buliwyf

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2004
Beiträge
56
Beide Beiträge sind pauschal. Es kommt ganz darauf an wo man wohnt und wie ausgelastet (überbucht) der Verteiler / das Segment ist.

Es ist und bleibt ein shared medium und je mehr auf Nutzer auf einem Segment gleichzeitig aktiv sind, desto höher die Wahrscheinlichkeit der Überbuchung.
Auch DSL ist eine Art Shared Medium.
1. wird der Einfluss der einzelnen Leitung auf die anderen immer stärker Stichwort Super Vectoring
2. Spätestens ab dem DSLAM. Wenn 50 Kunden mit 250 Mbit Super Vectoring dranhängen gibt es auch Engpässen wenn der DSLAM nur mit 10 Gbit/s angebunden ist.

Ich nutze hier auch das "shared Medium" von Vodafone und kann zu 99% die 500 Mbit/s abrufen.
Und während Kabel mit Docsis 3.1 noch ordentlich Reserven hat ist DSL immer weiter am Ende.
 

habla2k

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.450
Blöd nur, dass Unitymedia nicht überall auch Verträge anbietet. Der Rest bekommt Vodafone. Und den Vergleich zwischen Kabel und DSL finde ich immer etwas seltsam, shared vs non-shared ist halt Äpfel und Birnen.

Auch wenn es nicht jeder hat, es GIBT aber eben Probleme mit Überbuchung.
 

Aslo

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
765
200mbit gebucht und 218 kommen an - immer...kann nicht meckern.
 

XCPTNL

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
465
Also bei mir sind 250 gebucht und real liegen fast immer zwischen 270-275 an. Und das eigentlich kontinuierlich - oder zumindest ist der Speed immer da, wenn ich ihn auch brauche und z.B. große Games in Steam und Co. lade. Upload wird auch gehalten was gebucht ist, obwohl es da gern grundsätzlich etwas mehr sein dürfte. Aber das was gebucht ist, bekomme ich auch. Sicherlich gibt es auch regionale Unterschiede, aber ich will die Leitung nicht missen. Und nein, das ist kein Werbeposting, habe halt schlichtweg keine Probleme und ne gute Leitung und preislich ist es auch okay. :evillol:
 

krennin

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
550
400 mbit bei um gebucht, 430 kommen zeitweise an (steam). Einziger Wermutstropfen: die HorizonBox ist der letzte Mist (laut, heiß, langsam, kein vernünftiger standby)
 

Reuter

Commander
Dabei seit
Dez. 2004
Beiträge
2.132
Ich hatte entgegen der landläufigen Meinung nie Probleme mit Unitymedia. Stabile Verbindung, immer voller Speed, 2x problemlos umgezogen, kostenlos einen neuen Router bekommen obwohl vertraglich nicht vorgesehen. Einzig die Warteschleife beim Telefonsupport ist eine Katastrophe, aber mir wurde immerhin stets zielführend geholfen (Prägnante und klar verfasste E-Mails werden übrigens schneller beantwortet). Der einzige Nachteil war eben DS-Lite IPv6 und die Easybox hat leider Intel Puma Hardware - da ist die so allseits unbeliebte Technicolor-Box tatsächlich besser, sofern man das WLAN extern betreibt.


Wie dem auch sei, jetzt gezwungermaßen DSL mit einem Fünftel der vorherigen Geschwindigkeit. Nervig. Aber vielleicht kommt die Telekom ja bald mit Hyper-Super-Duper-Vectoring um die Ecke, dann steht der scheiß DSLAM halt im eigenen Badezimmer oder so. Aber bloß kein FTTH, dazu müsste man ja für dieses Internet-Neuland investieren.
 

Sekorhex

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2017
Beiträge
595
Für mich fällt Unitymedia flach in Hamburg. Da muss ich bei wilhelmtel bleiben. Die bieten leider 250mbit für 40€ an wo ich bei Unitymedia für knapp 50€ 400mbit kriege. Naja schade drum.
 
Top