News Firefox Nightly Builds mit WebRTC und H.264

fethomm

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
2.595
Mozilla hatte noch letztes Jahr gehofft, es finde sich ein Weg, um den von Patenten belasteten Video-Kompressions-Standard H.264 in Firefox zu vermeiden, doch nun gab man sich der Marktmacht erst einmal geschlagen und schaltet den Codec für Windows 7 in den Firefox Nightly Builds standardmäßig frei.

Zur News: Firefox Nightly Builds mit WebRTC und H.264
 

sizeofanocean

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
787
Weiß jemand, wie es da plattformübergreifend mit Hardwarebeschleunigung aussieht? Zumindest H.264 sollte ja unter Windows über DXVA kein Problem mehr sein. Aber kann der Firefox Decoder das? Wie sieht es mit anderen Codecs und anderen Betriebssystemen aus?
 

T.I.M.

Captain
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
3.163
@sizeofanocean:
ich denke der firefox hat keinen eigenen codec, sondern benutzt den in windows 7 integrierten. daher müsste hardwarebeschleunigung funktioinieren.
 

abulafia

Commodore
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
4.205
Sehr schön, wenn sie zumindest an dieser Stelle davon absehen, den Usern ihre Ideologie aufzudrängen. H264 als Standard zu akzeptieren bedeutet auch die Nutzer ernst zu nehmen und sich hier endlich pragmatisch statt politisch zu entscheiden.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.374
Ist der GIF Patentzwischenfall schon so lange her, dass eine neue Generation herangewachsen ist?

Oder ist es nur der Ausdruck dessen was die "Raubkopien für alle außer bei meinem Buch" Piratenpartei über die 5% Hürde springen ließ?
 

klink

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
721
So bleibt es erst einmal bei der Unterstützung in Windows 7. Windows 8, Mac und Linux sollen später folgen.
Das stimmt nicht ganz, Vista wird auch unterstützt aber mit ein paar Einschränkungen.

Sehr schön, wenn sie zumindest an dieser Stelle davon absehen, den Usern ihre Ideologie aufzudrängen. H264 als Standard zu akzeptieren bedeutet auch die Nutzer ernst zu nehmen und sich hier endlich pragmatisch statt politisch zu entscheiden.
Hat nichts mit aufzwingen zu tun, sonder mit Patentproblemen.
 

aney1

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
446
H264 läuft in der Beta (Firefox 20) übrigens auch schon super, wenn man es in about:config aktiviert.
Hier kann mans testen: http://www.quirksmode.org/html5/tests/video.html

@Wattwanderer:
Das selbe wie bei GIF könnte natürlich bei WebM auch passieren.
Dass die Leute hinter H.264 auf einmal die Meinung ändern glaube ich nicht. Möglich ist allerdings natürlich alles, ein Fall wie bei GIF ist allerdings extrem unwahrscheinlich.
Sollte einer der Codecs wegen irgendwelchen neu entdeckten Patenten kostenpflichtig werden, müsste man eben auf den anderen umsteigen. Firefox und Chrome unterstützen beide, daher denke ich, dass die Umstellung möglich wäre(bei GIF gab es keine Alternative).
 

estros

Admiral
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
8.339
Laut Wiki ist VP8 kaum konkurrenzfähig, es wurde höchste Zeit.

Ist das ein elendiges Hin und Her, nur gut, dass sich Google und Apple vor drei Jahren zum h264 Standard bekennt haben, sonst sähe es heute viel schlimmer aus.;)
 

blond

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
257
Jetzt noch bitte Gecko durch Webkit ersetzen und FF hat wieder eine Zukunft.
 

harrysun

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2009
Beiträge
549
Ich werde gleich mal ausprobieren ob es funktioniert. Auf http://go.estos.de gibt es eine VideoChat WebRTC Plattform kostenfrei von ESTOS aus Starnberg zum ausprobieren :-)
 

klink

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
721
Jetzt noch bitte Gecko durch Webkit ersetzen und FF hat wieder eine Zukunft.
@blond

kann ich nur zustimmen :) Vorallem da WebKit Open Source ist wird so etwas wie mit dem IE Browser Krieg nicht noch einmal passieren :)
Auf kein Fall darf das geschehen! Sehr viele Add-ons würden nicht mehr funktionieren und was die Performance angeht, ist Webkit was reale Anwendungen angeht nicht wirklich schneller!
 

Prof_Albert

Ensign
Dabei seit
März 2004
Beiträge
224
Das einzige wirkliche Problem mit H.264 haben Linux-user in den USA und Südkorea. Für alle anderen fallen sowieso keine Extrakosten an, wenn sie das OS mit H.264-support ausstatten.
 

Wattwanderer

Commodore
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
4.374
Laut Wiki ist VP8 kaum konkurrenzfähig, es wurde höchste Zeit.
Spielt es eine Rolle? Bei den Bildern macht man sich ja kaum noch die Mühe ernsthaft nach besseren Komprimierung zu suchen. Man hat sich scheinbar darauf verständigt, dass eine Verbesserung kaum einen neuen Standard wert ist?

Natürlich ist es nicht schön Ressourcen zu verschwenden aber arbeitet die Zeit nicht für eine patentfreie Lösung? Platten werden schneller und billiger, CPUs werden schneller, Internet wird schneller?
 

bruteforce9860

Lt. Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
1.801
@Wattwanderer:
WebP? JPEG ist sowas von überholt, nur leider konnte und kann sich kein anderes Format durchsetzen, dafür brauch man wohl eine sowas von große Brechstange, dass nichtmal Google das wuppen kann.
 

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.574

riDDi

Admiral
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
7.544
Ist der GIF Patentzwischenfall schon so lange her, dass eine neue Generation herangewachsen ist?
Ja, leider.

Das selbe wie bei GIF könnte natürlich bei WebM auch passieren.
Die MPEG-LA versucht zwar sehr öffentlich und medienwirksam einen Patent-Pool für VP8 aufzubauen, aber bisher sind sie damit herzlich erfolglos.

Laut Wiki ist VP8 kaum konkurrenzfähig, es wurde höchste Zeit.
Der einzige Grund, wieso H.264 so dominant ist, ist x264. Der Encoder mit den besten Psy-Optimierungen gewinnt.

Spielt es eine Rolle? Bei den Bildern macht man sich ja kaum noch die Mühe ernsthaft nach besseren Komprimierung zu suchen. Man hat sich scheinbar darauf verständigt, dass eine Verbesserung kaum einen neuen Standard wert ist?
Das Kosten/Nutzen-Verhältnis ist einfach noch ein ganz anderes. Ein so weit verbreitetes Format wie JPEG zu ersetzen würde sehr, sehr lange dauern. Es gibt längst bessere Verfahren, die z.B. eine verlustbehaftete Komprimierung mit Transparenz erlauben. Zur Archivierung gescannter Dokumente wird z.B. gern JPEG2000 eingesetzt. Zum Glück hat PNG im Web für die meisten Einsatzwecke zumindest GIF ersetzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

tcsh

Ensign
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
170

Cool Master

Fleet Admiral
Dabei seit
Dez. 2005
Beiträge
28.574
Die Anpassbarkeit von FF würde dann gehen 0 gehen, viele add-ons müssten stark beschnitten werden oder würden ganz verschwinden!
Na ja sind wir auch mal ehrlich, sehr sehr viele Addons sind auch nur misst. Ich würde mal sagen von alles Addons, gibt es rund 100-200 die gut bis sehr gut sind. Und diese guten würden auch definitiv weiter entwickelt werden, wenn nicht vom eigentlichen Author dann von der Community.

Das vergessen die meisten Leute immer, wenn etwas gut ist und eine Nachfrage besteht wird etwas auch umgesetzt, ja evtl. nicht gleich sofort aber es wird kommen.
 
Top