Flotter Gaming PC um die 1500

Asamak

Newbie
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
1. Was ist der Verwendungszweck?
Spiele, Programmieren und Office

1.1 Falls Spiele: Welche Spiele genau? Welche Auflösung? Hohe/mittlere/niedrige Qualität? Wie viele FPS?
Witcher 3, GTA 5, Minecraft, etc.

1.2 Falls Bild-/Musik-/Videobearbeitung oder CAD: Als Hobby oder bist du Profi? Welche Software wirst du nutzen?
-

1.3 Hast du besondere Anforderungen oder Wünsche (Overclocking, ein besonders leiser PC, …)?
Leise wäre gut. Hab auch schon mal mit einer Wasserkühlung geliebäugelt.

1.4 Wieviele und welche Monitore möchtest du nutzen? Anzahl, Modell, Auflösung, Bildwiederholfrequenz (Hertz)? Wird FreeSync (AMD) oder G-Sync (Nvidia) unterstützt?
Habe einen HP Omen 32 Zoll mit Freesync. (QHD)

2. Ist noch ein alter PC vorhanden?
  • Ja, aber da nehm ich nur eine der 2TB Platten raus. Der soll als Zweit-PC für Netzwerkspiele erhalten bleiben.

3. Wie viel Geld bist du bereit auszugeben?
So im Bereich von 1500€.

4. In wie vielen Jahren möchtest du das System frühestens upgraden oder ersetzen müssen?
3-5 Jahre sollte er schon halten. Hab kein Problem in ein paar Jahren die Details in Spielen ein wenig runterzuschrauben. Hauptsache die aktuellen Titel laufen flüssig. Dann sollte das schon passen.

5. Wann soll gekauft werden?
Am liebsten sofort.

6. Möchtest du den PC selbst zusammenbauen oder zusammenbauen lassen?
Selber bauen. Hab das schon öfter gemacht.


Hallo Zusammen,
mein alter i5 3570K läuft zunehmend instabil (gelegentlich Bluescreen). Ich vermute, dass das Board den Geist aufgibt und daher wirds mal Zeit für einen neuen Allround-PC mit Schwerpunkt Gaming.

Ich hab schon mal ein System bei Mindfactory zusammengestellt:
zu Mindfactory

Da ich den Monitor mit Freesync schon habe, hab ich mich komplett für AMD entschieden.

Die 500GB M2 2280 war eine Spontanentscheidung. Kann da einer sagen, ob das mit dem Board so passt? Hab extra eines für ein paar Euro mehr ausgewählt.

Einen extra Lüfter hab ich nicht ausgewählt. Bei dem 2700X ist doch ein Standardlüfter dabei, oder? Wenn der zu laut ist oder nicht ausreichend kühlt, würde ich später evtl. eine Wasserkühlung nachrüsten.

Beim Netzteil bin ich mir auch nicht sicher. Da würden 650W vermutlich auch reichen?

Für Anmerkungen und Tipps bin ich offen.
Danke schon mal! :-)
 

iXoDeZz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
1.435
An der Konfiguration ist wenig auszusetzen. Einzig das Netzteil scheint mit 750W ein wenig überdimensioniert, 650W reichen auch locker.
Und nimm bloß die Windows-Lizenz wieder aus dem Warenkorb. Kriegst du auf ebay für 3-5€ oder, wenn es seriös sein soll, zB bei lizengo für ~35€.
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651
650 Watt reichen
Bei dem 2700X ist doch ein Standardlüfter dabei, oder?
Ja, der ist auch noch recht gut für nen Boxed Kühler, solange du kein OC betreiben willst (was beim 2700x eher weniger der Fall sein wird) reicht er aus, die Lautstärke musst du selber einschätzten. Einen neuen Kühler aufzurüsten geht ja immer
 

Labberlippe

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
503
Hi

Hast Du noch einen Win7 Key!, dann kannst Du Dir das 10er sparen und an den Komponenten feilen oder nen besseren Lüfter holen oder das Geld in 1TB Evo investieren.
Speicherplatz wird eh immer zu knapp.

Gruss Labberlippe
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.638
es ist schön dass du bei 1.1 nur eine von 4 fragen beantwortest.

das Silent Base 600 hat bereits nen nachfolger. ein case mit acrylfenster würde ich nicht mehr kaufen.

warum ausgerechnet dieses MB? arg teuer für B450. VRMs machen optisch wohl nen ordentlichen eindruck, allerdings weiß ich nicht was ASUS da verbaut. bevor ich 160€ für ein B450-MB ausgebe würde ich gleich zum Strix X470-F greifen.

mit "wasserkühlung" meinst du ne AiO oder ne richtige custom-wakü? für leise reicht auch ein guter luftkühler, sofern nicht (sehr) stark übertaktet wird. den boxed-kühler würde ich nicht verwenden wenn es leise sein soll. Scythe Mugen 5 Rev.B oder Thermalright ARO-M14 oder besser.

die 970 Evo wird dir beim zocken praktisch nichts bringen. für knapp 20€ mehr kriegt man ne Crucial MX500 1TB.

sofern nicht (stark) übertaktet wird reichen beim NT auch 650W. bitte beide PCIe-kabelstränge für die graka verwenden.
 

Asamak

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
es ist schön dass du bei 1.1 nur eine von 4 fragen beantwortest.
Weil ich mich für CPU und GraKa schon entschieden habe.

das Silent Base 600 hat bereits nen nachfolger. ein case mit acrylfenster würde ich nicht mehr kaufen.
Fenster muss nicht sein. Aber einen Nachfolger kann ich bei Mindfactory nicht finden. Nur die 601 Modelle und die haben keine externen 5.25 Zoll Einschübe.

warum ausgerechnet dieses MB? arg teuer für B450. VRMs machen optisch wohl nen ordentlichen eindruck, allerdings weiß ich nicht was ASUS da verbaut. bevor ich 160€ für ein B450-MB ausgebe würde ich gleich zum Strix X470-F greifen.
Was genau wäre der Vorteil des X470-F? Hab das mal verglichen aber mir ist nicht ganz klar, was das Board für mich besser als das B450 macht. Wollte zuerst das B450-F, konnte das aber nicht finden, weil es aktuell ausverkauft ist. Das wäre auch 30€ günstiger als das E.

Bei "Wasserkühlung" beschränkt sich mein Wissen nur auf ein paar YouTube Videos. Müsste mich da erst einlesen. Hatte aber den Eindruck, dass ich das jederzeit nachrüsten kann. Mir war nur wichtig, dass der 2700X mit Standardlüfter kommt. Dann kann ich das Thema Kühlung auch später wieder aufgreifen.

die 970 Evo wird dir beim zocken praktisch nichts bringen. für knapp 20€ mehr kriegt man ne Crucial MX500 1TB.
Hab ich inzwischen auch schon andernorts gelesen. Das überleg ich mir noch, ob ich hier doch ein paar Euro spare oder auf 1TB aufrüste. Mit 500GB SSD und 2TB HDD bin ich auch im alten Rechner sehr gut klar gekommen.

Das Netzteil tausch ich gegen 650W.
Ergänzung ()

Und nimm bloß die Windows-Lizenz wieder aus dem Warenkorb. Kriegst du auf ebay für 3-5€ oder, wenn es seriös sein soll, zB bei lizengo für ~35€.
Hab mal schlechte Erfahrung mit ner Office Lizenz bei ebay gemacht. Hab sie aber mal aus dem Warenkorb genommen und schau mal bei lizengo. Kannte ich nicht. Danke für den Hinweis.
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651

Asamak

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Dez. 2018
Beiträge
3
Also gut, ich hatte bisher immer ASUS Mainboards. Aber wenn das MSI hier im Forum so häufig empfohlen wird, nehm ich das mal. :) Das ist immerhin verfügbar.

Und das gesparte Geld für Board und Win10 investiere ich in die Crucial MX500 1TB. Die gibt es in 2,5 Zoll und M.2 Form. Gibt es da eine Empfehlung? Spontan würde ich zur 2,5 Zoll greifen, damit ich die auch weiter verwenden kann, wenn ich mir in 2-3 Jahren vielleicht doch eine größere M.2 zulege.
 

Kerim262626

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2018
Beiträge
1.651
Eine M.2 Sata SSD nimmt man in der Regel nur, weil man 2 Kabel sparen will. Hab ich auch so gemacht, ist aber in Sachen Funktion und Geschwindigkeit komplett egal
 

Deathangel008

Grauer Jedi
Dabei seit
Jan. 2014
Beiträge
45.638
@ TE:
warum nimmst du dann die version mit acrylfenster? das 601 ist der nachfolger des 600. richtig, das hat keine 5,25"-slots, aber weder aus deinem ersten beitrag noch aus dem verlinkten warenkorb geht hervor dass du ein entsprechendes laufwerk etc benutzt.

ein dritter caselüfter wird nicht schaden.

vermutlich u.a. bessere VRMs und ein umfangreicheres BIOS. ich weiß bisher praktisch nichts über das B450-E, außer dass es für B450 extrem teuer ist. das B450-F hat schlechte VRMs und ist zu teuer für das was es bietet. was wären denn deine ansprüche ans MB? das bereits erwähnte B450 Tomahawk tut es wahrscheinlich auch.

die MX500 als 2,5".
 
Top