Folding@Home Computerbase Team Gründung! Wer ist dabei?

Wer hat Interesse an einen Folding@Home CB-Team?

  • Klar, bin dabei!

    Stimmen: 952 54,2%
  • Nein, interessiert mich nicht bzw. hab ich andere Gründe (Stromverbrauch, PC-Leistung usw.)

    Stimmen: 806 45,8%

  • Teilnehmer
    1.758
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
Ich werde mal morgen der CB-Gruppe joinen. F@H belegt ja nur einen Core, deswegen darf es auf Arbeit im Hintergrund mitlaufen ;)
 

4ndreas

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Dez. 2003
Beiträge
383
was ich grad festgestellt hab, was echt blöd ist, solang der GPU client läuft, ist es unmöglich Hardwarebeschleunigt Videos anzuschaun ... das bild meiner TV karte ruckelt auch. Also werd ich den client erst mal auf eis legen.
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.436
Deswegen bekommt man auch viel mehr Punkte für fertige WUs, weil eine anderweitige Nutzung des Computers doch sehr eingeschränkt ist und der Stromverbrauch nicht unerheblich ansteigt. Das man nicht gleichzeitig Videos schauen kann, klingt irgendwie sogar logisch aber leider ist das für mich ein Killerargument, den GPU client nicht zu nutzen. Aber wer weiß, vielleicht kriegen die das so hin, das die Berechnung beim Start von Videos pausiert oder man kann ähnlich wie bei CPUs die Prioritäten vergeben.
 

DvP

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
Ich brauche mit der mobility x1600 ca. 7,5 sek für ein frame. Wie sich die Grakas gegen die ps3 schlagen sieht man ganz gut bei den OS-Stats. Link dazu ist im ersten post.
 

N3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
382
HI :)


Also ich mach dann mal ab heute auch noch mit. ;)


P.S.: Kann es sein, das der Client nicht für DualCores optimiert ist?
Weil bei mir rechnet der immer nur mit einem von meinen zwei Cores...

Edit: Scheinbar haben das auch schon andere gefragt, sry...
Aber weiß jemand vielleicht, wann da nachgebessert wird oder wo könnte man das nachlesen?

Gruß
N3N
 
Zuletzt bearbeitet:

DvP

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
Also von uns wird das keiner wissen, aber nachlesen kannst du das natürlich bei den Links die ich vorne weg gepostet hab. Faq für die CPU Clients würd ich sagen.
 

Sebastian

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
6.273
ja ich gehörte damals mit zum ganz harten kern..mit Helli,Hapelo,Mosquito,Elessar,DerTOT..und we sie alle hiessen,bis mir ne 800 euro nachzahlung an die energiewerke mir den spass verdorben hatte.
Ich wollte jetzt eigentlich groß Argumentieren, warum ich für "nein" gestimmt habe, aber AIRMIC bringt es irgendwie auf den Punkt.

Ich finde solche Projekte ungefähr so schwachsinnig, wie mit nem VW Golf 1 nur im 1. Gang nach Spanien in den Urlaub zu fahren.

Aber, und das mein ich jetzt ernst, die meisten Projekte dieser Art haben ehrenwerte Absichten und wer Spaß dran findet, soll es bitte auch machen!

Anbei auch ein Screnn aus meinen aktiven SETI Zeiten, damals auf nem Athlon XP 2000+. Ist damals einige Wochen als Screensaver gelaufen - die 100 Units ließen sich heute wohl an nem Wochenende durchrechnen.

P.S.: Seht zu, dass Ihr wenigstens ne ATi Karte dafür nutzt - heut zu Tage gehts auch darum, wie man Ressourcen ihrer besten Verwendung zuführt!
 

Anhänge

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.436
Es gab auf der Seite einen Hinweis, das man in Zukunft versuchen wird auch Mehrcore Systeme zu unterstützen. Dazu findest du bei den Downloads etwas weiter unten den SMP Client. Dieser ist aber zum einen nur Kommandozeilen basiert und zum anderen wird eine Verwendung bei Dual Core Systemen nicht empfohlen. Erst Quad Core sollen damit vernünftig laufen bzw haben die irgendwas davon erzählt, das es bei DC potentielle Probleme gibt.
Wie auch immer, der Client ist ja erst mal nur eine Beta und es wird hier sicherlich noch Verbesserungen geben und früher oder später werden sicherlich auch DCs ohne Probleme unterstützt. Die Ergebnisse die die CPU Berechnungen bringen sind ja nicht die gleichen wie die für GPU und da die sicherlich kein Potential verschenken wollen...

Der Link zur FAQ:

http://folding.stanford.edu/FAQ-SMP.html
EDIT---------------------
Ich wollte jetzt eigentlich groß Argumentieren, warum ich für "nein" gestimmt habe, aber AIRMIC bringt es irgendwie auf den Punkt.

Ich finde solche Projekte ungefähr so schwachsinnig, wie mit nem VW Golf 1 nur im 1. Gang nach Spanien in den Urlaub zu fahren.
Also das mit den Stromkosten verstehe ich, aber das Beispiel mit dem VW Golf nicht so richtig. :confused_alt:

Meinst du damit, das die Rechner zu langsam sind und deshalb kein vernünftiges Ergebnis herauskommt und man einfach warten sollte, bis entsprechende Supercomputer vorhanden sind? Sprich, die Berechnung dauert fünf Jahre, aber in fünf Jahren gibt es bereits Computer die dieselbe Berechnung innerhalb eines Monats durchführen und somit alles umsonst wäre?

Ansonsten kann ich nur sagen, das ich eigentlich nicht mal genau weiß, was die mit den Ergebnissen anfangen können. Evtl sind bereits Zwischenergebnisse relevant und helfen der Forschung. Man kann es aber auch von der Seite sehen: Die Mondlandung wurde angeblich mit Computern durchgeführt, die von der Leistung her einem heutigen Taschenrechner entsprechen. Heutige Computer sind immens leistungsfähiger, machen aber im Prinzip nichts anderes als damals auch. Nur wird alles schneller und mehrere Faktoren berechnet und dadurch sicherer. Aber es bedurfte nicht heutiger Computer um eine Mondlandung möglich zu machen. Damit will ich sagen: Vielleicht muss nicht mal alles berechnet werden. Vielleicht zeigt sich eine Tendenz oder ein Wissenschaftler kommt durch die Ergebnisse auf neue Theorien und dies durch die Zwischenergebnisse vielleicht drei Jahre früher als wie wenn er gewartet hätte bis es Supercomputer mit ausreichender Rechenleistung gibt.
Da ich mich in der Materie nicht auskenne, kann ich leider nicht sagen ob es etwas bringt oder nicht bringt und ich schätze so wird es vielen gehen, da man ja nicht weiß, wie die Daten verwendet werden. Man darf ja nicht vergessen, das man auf der Homepage bemüht ist, das ganze Fachchinesisch wegzulassen und dem Leser den Eindruck zu vermitteln etwas Gutes zu tun.
 
Zuletzt von einem Moderator bearbeitet: (Doppelpost zusammengeführt, bitte "Ändern" - Button nutzen.)

DvP

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
@ sebbekk
Danke für den post, aber ich finde es sowieso sinnvoller wenn nicht jeder der "nein" postet oder besser gar keiner mehr der das getan hat, sich hier rechtfertigt und erklärt. Wie gesagt wollte ich diese Stimmen hier auch nicht haben, nur dass ich die Umfrage zu schnell erstellt hab. Der Thread sollte für jene sein, die der Idee wohlwollend gegenüberstehen.

@ Straputski
Wenn es danach ginge, dass alles sinnlos ist weil in einem Jahr Rechner vorhanden sind, die diese Aufgaben in einem Bruchteil der Zeit abarbeiten können, hätte man eine gute Entschuldigung um niemals mit den Berechnungen anzufangen ;-) Denn es wird immer weiter gehn, in dieser Tonart.
 

nick!

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
647
Bei mir läuft jetz auch alles normal.
Leistung: 1,8s/frame (C2D@3550, X1950Pro)
Wenn ich den pc ausschalte und wieder ein - muss ich mit einer ganzen work-unit neu anfangen... gibts da nix zum "speichern?"

€: So, das speicher&fortsetzungs-problem gibt es plötzlich auch nicht mehr. Jetzt wird gerechnet.

mfg
 
Zuletzt bearbeitet:

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.436
@ Straputski
Wenn es danach ginge, dass alles sinnlos ist weil in einem Jahr Rechner vorhanden sind, die diese Aufgaben in einem Bruchteil der Zeit abarbeiten können, hätte man eine gute Entschuldigung um niemals mit den Berechnungen anzufangen ;-) Denn es wird immer weiter gehn, in dieser Tonart.
Naja, so ganz unbegründet finde ich den Vorwurf ja nicht. Es ist halt wirklich die Frage was man berechnet und ob bereits Zwischenergebnisse weiterhelfen.
Zum Beispiel: Man braucht für eine Berechnung ein Ergebnis. Zwischenergebnisse sind irrelevant und nicht verwertbar. Nach momentanen Stand der Technik braucht man Schätzungsweise fünf Jahre bis das Ergebnis feststeht. In drei Jahren gibt es aber Computer, die die Berechnung innerhalb eines halben Jahres schaffen. Die Berechnungen, die bis zum erscheinen dieser Computer fertiggestellt wurden, könnten von diesen innerhalb weniger Tage berechnet werden.
Fazit: Die dreijährige Arbeit der Computer hat im Endeffekt nur einen Vorsprung von wenigen Tagen geschaffen.

Völlig anders sieht es natürlich aus, wenn bereits Zwischenergebnisse weiterhelfen können, um zum Beispiel eine Theorie zu widerlegen oder zumindest abzuändern.

Generell kann man aber sagen, dass es nicht schlecht ist, weil man die Arbeiten sonst an Supercomputern durchführen müsste und deren Kapazitäten sind sehr begrenzt und vor allem auch sehr teuer.
 

Götterwind

Commander
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
2.686
Das ist ja mehr oder weniger ne Grundsatzfrage. Heutzutage haben die meisten Taschenrechner ne höhere Rechenleistung als die ersten großen Rechner (so groß wie ganze Häuser). Das ist halt Fortschritt. Trotzdem hat man nicht gesagt, warum man denn auf den Rechnern arbeitet, wenn es doch 5 Jahre später schneller gibt ?!

Naja, auf jeden Fall habe ich mich mal dem Team angeschloßen. Mein Rechner steht auf Arbeit und rechnet eh vor sich hin. Einen Kern kann ich quasi immer dafür opfern.

So, jetzt aber wieder zur Arbeit. Ich habe schon die ganze Woche nix gemacht dank Krankheit. Ich fauler Hund! :D
 

Straputsky

Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
2.436
So, jetzt aber wieder zur Arbeit. Ich habe schon die ganze Woche nix gemacht dank Krankheit. Ich fauler Hund! :D
Ich musste dafür nicht mal krank sein! :D
Hm, was benutze ich denn jetzt als Ausrede? Vielleicht - ja, das ist es, das Wetter ist schuld! Lenkt mich doch andauernd ab :schluck:

(Dafür arbeitet ja mein Computer. Ich wäre sogar schon weiter, wenn nicht auf einmal meine ganzen berechneten Frames nach einem Neustart weg gewesen wären)
 

N3N

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
382
HI :)

Gut, danke,
dann wollen wir mal hoffen, das der DualCore-Support bald richtig funktioniert, damit es noch schneller geht. ;)

Gruß
N3N
 

DvP

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
Sagt, mal habt ihr alle die Teamnummer eingegeben? Unter den aktiven CPUs des Teams scheint bisher nur eine CPU auf.
 

nick!

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
647
Also ich hab die teamnummer. Bin nur noch nicht mit der 1. WorkUnit fertig und komm erst am sonntag wieder an den pc. Bin derzeit unterwegs und deshalb am laptop. Werde diesen aber jetzt auch rechnen lassen.

mfg ;)
 

MG007

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
904
Ich hab 66332 angeben, müsste eigentlich gehen.

(ich will auch ne ATI-Graka :D)
 

nick!

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
647
So, bin jetzt mit meinem laptop auch im rennen.
Mit der power eines gewaltigen, ultraschnellen,...... Athlon 64 - 3700+ :D :D :D
 

DvP

Admiral
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2001
Beiträge
9.534
Warum nicht mit deiner Powercolor X1950 Pro Extreme? Wäre sicher effizienter.
 

nick!

Lieutenant
Dabei seit
Dez. 2006
Beiträge
647
Warum nicht mit deiner Powercolor X1950 Pro Extreme? Wäre sicher effizienter.
deshalb:

...komm erst am sonntag wieder an den pc. Bin derzeit unterwegs und deshalb am laptop. Werde diesen aber jetzt auch rechnen lassen.
Bin derzeit mit 26s/frame unterwegs, deshalb rechne ich aber trotzdem :) ^^
Ich glaub auf ner Mobility Radeon 9700 kann ich F@H nicht laufen lassen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top