News For Honor: Ubisoft erhöht Stahl-Einkommen per Patch

mic_

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
956
#2
Und die Schafe freuen sich un määäähen.
Köder-Taktik und löst eigentlich nicht die Probleme und schon garnicht eine Entschuldigung für deren Verhalten.

Selbst diese 25-30% mehr Stahl bringen doch einem nicht viel, wenn man trotzdem einige Jahre braucht bis man sich etwas gescheites leisten kann. [Wenn ich mich an die letzte News erinnere]
 

Berserkerbase

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Okt. 2012
Beiträge
17
#3
Scheiß auf Stahl und Outfits ... wir wollen Oberberg (High Fort) wieder :love:
 

Schmarall

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
356
#4
Und die Schafe freuen sich un määäähen.
Köder-Taktik und löst eigentlich nicht die Probleme und schon garnicht eine Entschuldigung für deren Verhalten.

Selbst diese 25-30% mehr Stahl bringen doch einem nicht viel, wenn man trotzdem einige Jahre braucht bis man sich etwas gescheites leisten kann. [Wenn ich mich an die letzte News erinnere]
Genau das Gleiche habe ich auch gedacht beim Lesen des Artikels. Ubisoft will wieder ködern "Jaaaa, aber alles gar nicht so schlimm, hier ein kleines Bonbon".
Nein! Ubisoft wird nicht mehr gekauft! Zu viel, zu arg, zu oft die Leute verarscht!
 
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
3.609
#5
Nun braucht man nur noch 3 statt 4 Jahren...

Für wie blöd halten die Leute von Ubisoft die Spielergemeinschaft?
 

AbstaubBaer

Redakteur
Ersteller dieses Themas
Teammitglied
Dabei seit
März 2009
Beiträge
7.644
#6
Ist halt immer noch die F2P-Mechanik: Wer diese blöden Aufträge grindet wird 1-2 Stunden im Spiel gehalten und (zumindest in diesem Zeitraum) mit einigermaßen annehmbaren Einkommen "belohnt", wer das Spiel spielen will, nicht. Keiner muss, jeder soll Währung kaufen. :mad:
 

Lemiiker

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2014
Beiträge
827
#7
Das ist ein Aprilscherz von Ubisoft. Alles bleibt beim alten, die Spieler wollen doch gar nicht alles freischalten.
 
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
530
#9
Ich habe Ubisoft die letzten Jahre vermieden, habe mich aber durch die Beta ködern lassen. Habe es grandios bereut! Letztes mal ein Ubisoft Spiel. Gibt genug Spiele, die mich beschäftigen können; auf so einen Schrott kann ich echt verzichten.
 

Trinoo

Lieutenant
Dabei seit
März 2008
Beiträge
519
#10
und diese Anpassung soll das Spiel retten ? Das soll wohl ein Scherz sein ....
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.388
#11
Für mich hört sich das nicht nach zurückrudern an, sondern nach besänftigen der verärgerten Community!
Gott sei Dank, hab ich mir das Game nicht gekauft, obwohl das Setting mir sehr zusagen und die Test auch relativ positiv ausgefallen sind!
Ich finde es ein Unding, ein Game für das man einen Vollpreis bezahlt hat trotzdem eine Free2Play Manier an den Tag legt! Jetzt heißt es Pay2Play und Pay2Win und Ubisoft freut sich einen Wolf, doppelt zu kassieren!
 

noxon

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2004
Beiträge
6.734
#12
Und ich habe mich nach nahezu 10 Jahren wieder dazu entschlossen Ubisoft Spiele zu kaufen weil sie exakt dieses Geschäftsmodell verwenden. EA hingegen hat mich als Kunden verloren. Dort werde ich so bald keine Spiele kaufen, wenn die nicht bald ein ähnliches Modell einführen.

Warum muss ich zum Beispiel in Battlefield die kosmetischen Zusatzinhalte kaufen UND die DLCss trotzdem bezahlen?
Ne danke. Dann lieber so wie bei Ubisoft.
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.180
#13
Selbst diese 25-30% mehr Stahl bringen doch einem nicht viel, wenn man trotzdem einige Jahre braucht bis man sich etwas gescheites leisten kann. [Wenn ich mich an die letzte News erinnere]
Wäre mir neu. Ich dachte der Zeitraum hat sich darauf bezogen, wie lange es dauert ALLES freizuschalten, nicht bis man alle (oder die wichtigsten) Spielrelevanten dinge freischaltet.
 

mic_

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
956
#14
@Miuwa

Wenn ich ein Spiel kaufe dann will man (normalerweise) alles freischalten.
Wozu für 100% Spiel ausgeben, wenn dir auch nur 40% davon reichen. Dann ist das für mich eine Fehlinvestition.
 

killerkappi

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
1.095
#15
Wieso nehmen das alle leute einfach hin? Entweder ich kaufe ein spiel und es hat keine mikrotransaktionen oder es ist f2p und ist davon abhängig. For honor kostet70 euro braucht aut dem pc zumindest keine server da es spieler hosten lässt und einmatchmaking scheint inexistent
 

Miuwa

Commander
Dabei seit
Dez. 2011
Beiträge
2.180
#16
@mic_: Die Frage ist doch: Bekommst du für den Kaufpreis einen entsprechenden Gegenwert? Wenn ich mit dem, was ich in vernünftiger Zeit freispielen kann, dutzende Stunden Spaß habe (ist das hier der Fall?) dann ist das für mich OK.
Anders gefragt: Wenn sie die ganzen Gimmiks einfach nur über DLCs anbieten würden, wäre dir das lieber?


Wenn die Welten in einem Spiel prozedural generiert werden beschwerst du dich dann auch, wenn du mich alle Möglichkeiten zu Gesicht bekommst? Oder nimm die Elderscrolls Reihe: Die wenigsten Spieler werden da wirklich jeden Winkel der Welt durchsucht und jedes Buch gelesen haben. Oder wie lange braucht ein WoW Spieler, bis er alle Quests mit allen Klassen gespielt hat und alle Gegenstände hat?

Es gibt schlichtweg Spiele, die aus unterschiedlichen Gründen so designt sind, dass ein einzelner Spieler im Normalfall nie den ganzen Content zu gesicht bekommt. Die entscheidende Frage für mich ist einfach wie lange mich der Content, den ich zu sehen bekomme bei der Stange hält.

Ich will FH jetzt nicht großartig verteidigen, weil ich es nie gespielt habe, aber die Behauptung man müsse 100% des Contents bekommen können finde ich einfach nicht schlüssig. Die Absolute Menge an Content, auf den ich zugriff habe finde ich eine wesentlich bessere Metrik.
 
Zuletzt bearbeitet:

eax1990

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
1.853
#17
"wie von Spielern gewünscht – über Neuerungen und Fortschritte bei Fehlerbehebungen zu informieren. Das Unternehmen versichert, seit Verkaufsstart mit Hochdruck an Verbindungs- und Matchmaking-Problemen sowie dem Balancing zu arbeiten"


Wartet mal .... kommt mir doch irgendwie bekannt vor... wo war das noch gleich? Achjaaaaa jetzt klingelt es, Rainbow Six Siege!
Glaube das ist 2 Jahre her seit dem das released wurde und das Lobby System funktioniert immer noch nicht gut, der "60 Hz" Netcode und die "tollen" angeblichen dedicated Server laufen immer noch wie ein unterirdisches Peer 2 Peer mit massenhaft Hitregistration Probleme :rolleyes:.

Jetzt kommen die großen Schwätzer aus ihren Löchern, insgeheim wissen sie, sie haben nicht ein mal das Talent und das Know How um es zu fixen.
Soll die Community jetzt 2 Jahre lang ein drecks Spiel spielen was von (A)nticheat bis (N)etcode broken ist und darauf hoffen es ändert sich etwas?

Die Warterei habe ich bei R6:S schon durch gemacht, außer bla bla bla kam nichts dabei rum, außer dass man endlich mal ein Client Side Anticheat reingebracht hat, wobei das größte Anti Cheat einfach nur mit Servern verfügbar gemacht worden ist, indem die Clients nicht mehr ihren verhackten Abfall an andere Spieler schicken können.

Selbst Factorio kriegt ne bessere Verbindung zustande um seine Kumpels zum spielen einzuladen, das Studio hat gerade mal 16 Leute und zieht massenhaft AAA Titel ab mit ganz einfacher Qualität und das für einen Preis für weniger als die Hälfte.
98% Positive Bewertung sag ich da nur noch, mehr muss nicht erwähnt werden, wie die ach so tollen großen Studios heutzutage in jeglichem Aspekt versagen und bei 50-60% landen.

For Honor schafft es in den letzten Tagen auf sage und schreibe 37%, mit einer Gesamtbewertung von 49% - Die Steambewertungen lügen in der Regel nicht, da noch überwiegend "altes" Kaliber Steam nutzt, die jenigen die noch vor oder kurz nach der Jahrtausendwende mit 1A Titeln beglückt worden sind und selbst zu den ISDN/DSL 768-1000 Zeiten gabs deutlich bessere Netcodes als Ubisoft jemals erträumen mag.

Am Besten kauft man sich nur noch Titel mit über 90% um glücklich zu werden, vllt noch ab 80-85% danach aber macht man schon einige, manch mal auch sehr viele Abstriche und kurz ein Blick in die negativen Bewertungen verrät bei 90+% Titel meistens dass es sich um absolute Kleinigkeiten handelt oder das Spiel ist in der Regel einfach schon so gut, dass man über Fehler auch gerne hinweg sieht.

Die ganzen "großen" Titel können einfach nicht mehr positiv die negativen Aspekte überwiegen - meistens scheitert es sofort rein am technischen Aspekt und der elenden raffgierde keine Server aufsetzen zu wollen.

Peer 2 Peer + PvP Online Spiel = No Go - ist sofort eine Totgeburt.
 
Zuletzt bearbeitet:

The_Wizzard

Cadet 4th Year
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
96
#18
Das Spiel ist einfach zu gut und macht zuviel laune, als sich über item grinding aufzuregen. Ich bin der Meinung dass es gut so ist wie es ist: der grinder soll viel zeit investieren, um sich wenn auch geringe Vorteile​ zu verschaffen oder einfach dafür bezahlen. Zeit ist schließlich Geld.
 

Ypselon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
68
#19
Das Spiel ist einfach zu gut und macht zuviel laune, als sich über item grinding aufzuregen. Ich bin der Meinung dass es gut so ist wie es ist: der grinder soll viel zeit investieren, um sich wenn auch geringe Vorteile​ zu verschaffen oder einfach dafür bezahlen. Zeit ist schließlich Geld.
Das kann man vielleicht bei einem reinen F2P Spiel angeben, aber nicht bei einem Spiel welches 70? Euro kostet ...

Etwas dauern ist völlig ok, aber man sollte für ein so teures Spiel sämtlichen Content in einer anehmbaren Zeit freischalten können, und nicht 2-3 Jahre jeden Tag grinden müssen.

Weil dann kann ich auch ein Spiel nehmen, welches mich nichts kostet ...

Aber naja, die User sind nun beruhigt, geben weiter massig Geld aus, und die Ubisoft Manager gönnen sich ihren langen langen Urlaub.
 

BOBderBAGGER

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
11.109
#20
Von welchem content sprecht ihr eigentlich ? ich habs selbst nicht gespielt aber in den News dazu ist doch immer nur von irgendwelchen skins die Rede.
Oder sind das richtige items mit stats ?
 
Top