Frage zu OLED\LCD und Gamingmonitor

Michi777

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.658
Liebe Community!

ich bin selbst in der IT-Technik tätig, im Gaming aktiv und interessiere mich für aktuelle Hardware & Technik und bin da eigentlich immer am Ball.
Beim Thema Monitore und Fernseher hat man es mit einem übersichtlichen und täuschenden technischen Details zu tun, die es erstmal zu durchschauen gilt und das ist mir auch ziemlich gut gelungen, einige Fragen sind noch offen, wie folgt:

Einsatzzweck:
Zukunftssicherer langjähriger TV mit besten Bild und HDR10\Dolbyvisionergebnissen für Kinoabende\Dokus\TV und PC-Gaming.

1)OLED (LG C9) vs vergleichbaren LCD (LG SK9500)
Ist ein OLED mit einem vergleichbaren modernen LCD (full array local dimming\hdr10+\dolby vision\nanoips) zu bevorzugen oder schenken sie sich wenig?
In dem Fall 65" der Serie LG C9 vs LG SK9500.
...ein vergleichbarer LCD kostet auch fast soviel wie die OLED Variante (z.b. die preiswerte LG SK8 Serie hat zu schlechte\grobes FALD).
Ich weiß dass auch viel Fanboygehabe dazu gibt ala Schwarzwert\Helligkeit\Haltbarkeit, aber muss sagen aktuell OLED's auf TOP Niveau sind.

2)Bester Moment des Jahres für Schnäppchen?
Was ist der beste Moment des Jahres um einen dieser beiden TV's zu kaufen (OLED's gehen ja mehr in Massenproduktion und haben weniger Panelausschüsse)?
...nehme an Amazon Black Friday und wenn neue Serie (2020) jeweils gerade herausgekommen ist.

3)Warum hinken Gamingmonitore dem technischen Stand der Fernseher so nach?
Warum schaffen es Gamingmonitore nicht auf den Stand von Fernseher, was ja das gleiche nur eben in klein ist?
...Jahre sucht man schon nach wahren HDR10, G-Sync, IPS, FALD Monitore und da gibt es laut Specs nur einen von Asus um >1400€.
...liegt es an Beständen von alten Panels die noch an den Mann gebracht werden müssen oder warum?
...habe daher somit das für mich Beste <600€ gekauft - Dell S2719DC und bin von der Bildqualität und auch HDR in Battlefield begeistert.

Vielen Dank im Voraus!

Greetz
 

till69

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.559

Mad.Mike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
336
Die Technik hinkt nicht hinterher. Schau wieviel TV's es gibt mit hohen Wiederholungsraten oder Sync Techniken. Zudem ist es einfach komplexer auf kleinerem Raum genauso hohe Pixelauflösungen hinzubekommen, was natürlich irgendwo auch die Technik einschränkt. Btw der Dell mag ja nicht schlecht sein aber allein TN disqualifiziert ihn schon in Thema Bildqualität bzw. Farbtreue.
OLED ist bei PC Monitoren zudem nochmal kritischer da man mehr statische Elemente auf einem Desktop hat (Windows Leiste, Desktopelemente, große Teile des Browsers etc.). Es gibt ja schon mehrere Methoden Burn-in zu verhindern, die Frage ist nur wie zuverlässig die arbeiten. OLED hat aber allein schon bedingt durch die Ansteuerung deutlich Vorteile gegen local dimming Varianten.
 

Hatsune_Miku

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.583
Wenn du keine Einbrenn-Angst hast, die Nonsense ist aber gerne verbreitet wird, ganz klar der C9. Unendlicher Kontrast und niedrigster Inputlag.

https://www.rtings.com/tv/reviews/best/by-usage/video-gaming#reviews
Das verblassen bei OLEDs ist aber leider einer Krankheit von OLEDs, da man dieses auch nicht wirklich in den Griff bekommt, bekommen wir ja bald wahrscheinlich MicroLED. Ich selber habs am smartphone noch nicht geschafft, habe die Problematik aber bei sehr vielen anderen gesehen. Das dann als Nonsense abzustempeln muss nun wirklich nicht sein
 

Michi777

Lt. Commander
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
1.658
@Mad.Mike
Der ist natürlich ein IPS Monitor, wovon ich ein großer Fan bin, sogar in den beiden Büro's verwende ich nur IPS Monitore ;).

@All:
Danke bereits für die Antworten.
Dann scheint die hohen Hz und Pixeldichte es Gamingmonitoren schwieriger zu machen.
Ja für PC mit vielen Standbildmomenten ist OLED noch nicht die Wahl, das stimmt - die Fragestellung war aber eh für TV-Zwecke.
 

Rollensatz

Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
7.625
Wenn du mit den "Risiken" des OLED´s leben kannst, und ein paar "Grundregeln" einhalten kannst, dann nimm den OLED.

Die SK Serie kannst du leider nicht gut mit OLED vergleichen. Der LED hat ein IPS Panel, was leider grundsätzlich "mies" im dunklen Raum aussieht. Der Kontrast liegt typischerweise bei ca. 1000-1500 - im dunklen Raum ist das grausam mit anzusehen. Selbst die FALD Technik bringt da nicht viel, die führt beim Spielen gerne zum Corona Effekt, einfach weil schlicht viel zu wenig Dimmingzonen integriert wurden.
 

chris2603

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
632
Ich kann den C9 auch wärmstens empfehlen habe ihn nun mittlerweile 9 Monate und bin immer noch begeistert.
 

Unnu

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.194
Ich habe jetzt seit gut 3 Jahren einen 55' LG OLED (ist noch FHD) und bin absolut zufrieden.
Kontrast nach wie vor ungeschlagen, Reaktionszeit gut, Skalierung gut.
Nutzung pro Tag wahrscheinlich so 3-4 Stunden. Keinerlei Einbrenneffekte bisher.
Das hängt allerdings auch von der Nutzung ab.
Wenn Du also nicht jeden Tag 6-7 Stunden etwas zockst, dass das HUD immer an der selben Stelle hat, bist Du da safe. Wichtig: Nicht sofort komplett vom Netz trennen.

Als TV würde ich keinen LCD mehr kaufen.
Bei Monitoren sieht es anders aus.
 

pintness

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.748
Wenn du keine Einbrenn-Angst hast, die Nonsense ist aber gerne verbreitet wird, ganz klar der C9. Unendlicher Kontrast und niedrigster Inputlag.
Ich nutze seit knapp 2 Jahren einen LG OLED55B6D und habe mittlerweile ein eingebranntes Spiele-Interface.
Bilde ich mir das etwas nur ein? Kann auch gerne ein Foto suchen.

edit:
810743


Ich hab das Teil ca. ein Jahr ohne Probleme genutzt und dann aber irgendwann dämlicherweise die OLED-Helligkeit so hochgedreht, dass es bei Weißtönen fast in den Augen gebrannt hat. Ein paar Monate später sind mir ein paar "Schatten" aufgefallen.
Sofern man die Kiste aber mit vernünftigen Einstellungen betreibt und regemäßig die Panel-Wartung durchführen lässt (lieber nicht über Steckdosenleiste ausschalten), sollte es keine Probleme geben.

Würde mir wieder einen OLED kaufen, die Vorteile bei der Bildqualität sind einfach der Wahnsinn.
 
Zuletzt bearbeitet:

pintness

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
1.748

teivos

Newbie
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
3
wow, erst behaupten, dass es "nonsense" ist und dann falsche Nutzung unterstellen.
Selbst deine von dir gepostete review-seite warnt davor.
 

Scrush

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.990
das oben rechts geht ja noch aber der grüne kasten rechts unten ist ja derbe ^^

in Deutschland lässt es sich aber entspannt leben mit einem full hd tv.

hätte auch gerne nen oled aber da es keine 4k Inhalte gibt im free tv und ich selten was streame, würde ishc die Anschaffung quasi gar nicht lohnen. also bleibt der alte Samsung ue6500 erstmal da :)
 

IIxRaZoRxII

Bisher: nTs|Razor
Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.964
An der Technik und den grundlegenden Problemen hat sich aber nicht wirklich etwas geändert, oder?
Soweit ich gelesen habe, wurden lediglich die integrierte Panelreinigung verbessert. Bei falscher Benutzung hilft das aber auch nix.

Falsch den gerade ab 2018 kamen viele funktionen hinzu um genau eben so etwas zu vermeiden. Die 18 er erkennen zb statischen inhalt und verschieben diesen um ein paar Pixel um dem entgegen zu wirken. Plus das das abl deutlich verbessert wurde, und die geräte auch viel bessere dimming Algorithmen haben. Ab 2018 kann man die kisten bedenkenlos kaufen, hier hatte sich viel verändert. Vorher war die near black banding problematik groß und vor allem bei den 2017 er kisten die gelbstich problematik eklatant

Ab 18 muss man eigentlich nur noch wissen wie wichtig einem das eigentliche bild ist und funktionen der hersteller um gerade film bild „geschmeidig“ zu machen, und da ist lg auch bei den 19 ern nach wie vor das schluss licht
 

till69

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
1.559
wow, erst behaupten, dass es "nonsense" ist und dann falsche Nutzung unterstellen.
Du kannst schon lesen? Hier:
Ich hab das Teil ca. ein Jahr ohne Probleme genutzt und dann aber irgendwann dämlicherweise die OLED-Helligkeit so hochgedreht, dass es bei Weißtönen fast in den Augen gebrannt hat. Ein paar Monate später sind mir ein paar "Schatten" aufgefallen.
siehe auch:
https://www.computerbase.de/forum/threads/oled-tvs-erfahrungsberichte-von-besitzer-gesucht.1821078/
 

IIxRaZoRxII

Bisher: nTs|Razor
Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
1.964
das oben rechts geht ja noch aber der grüne kasten rechts unten ist ja derbe ^^

in Deutschland lässt es sich aber entspannt leben mit einem full hd tv.

hätte auch gerne nen oled aber da es keine 4k Inhalte gibt im free tv und ich selten was streame, würde ishc die Anschaffung quasi gar nicht lohnen. also bleibt der alte Samsung ue6500 erstmal da :)

Du kuckst echt noch free tv? Ich weis gar nicht ob mein oled überhaupt das letzte jahr mal nen full hd inhalt gesehen hat noch😂
 

Mad.Mike

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
336
@Michi777 ups da hatte ich wohl einen anderen Dell im Kopf :)
@Scrush ich finde das sich das Upscaling von meinem Sony sehr gut macht und 1080p Material gibt's ja zur genüge. Klar free TV ist und bleibt Pixelmatsch :p
 

Scrush

Lt. Commander
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
1.990
Top