Frage zu Ryzen 5 System bzgl. Grafikkarte

Efka

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2009
Beiträge
308
#1
Hallo,

bin gerade dabei mir ein Ryzen 5 1600 Sysstem zu basteln.

Es geht um Officearbeit, Internet usw.. Keine Spieletauglichkeit erfordert.

Allerdings möchte ich zuerst einen 34" Monitor, später vlt. zwei 34" Monitore anschließen.

Wenn ich das richtig verstanden habe benötige ich für eine Auflösung von 3440 x 1440 Pixeln HDMI 2.0 und/oder DP 1.2.

Ist es besser ein MSI X370 XPower Gaming Titanium für knapp € 200,- zu nehmen oder eine seperate Grafikkarte wenn ich zwei 34" Monitore anschließen möchte. Und wenn eine Grafikkarte, welche würde mir reichen?

Ich denke, daß ich hier auch mehr RAM benötige. 8gb werden hier vlt. auch nicht mehr reichen bei zwei der großen Monitore.

Danke für eure Meinung.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.320
#2
Du brauchst in jedem Fall eine seperate GPU. Der Ryzen 5 hat keine integrierte GPU-Einheit.

RAM ist für die Monitore ohne Belang.
 

Efka

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
308
#4
O.k., und wie stark muss die seperate GPU sein? 1050, 1060? angenommen für zwei der 34" er.
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.074
#5
Da würde auch die integrierte GPU von einem Intel Pentium reichen. Würde bei AMD den 2400G und ein 60€ 350er Board kaufen.

Edit: Sehe gerade, das Problem ist, die AM4 Boards bieten alle maximal 1x Displayport und HDMI2.0 Boards sind sehr teuer. Wenn es günstig sein soll, würde ich auf Intel setzen. Die CPUs sind eh sparsamer beim Stromverbrauch, was bei einem Office PC nach einigen Jahren einen signifikanten Unterschied bei den Stromkosten machen wird. Dieses Board und CPU:
https://geizhals.de/msi-b150m-pro-ddp-7975-001r-a1499595.html?hloc=de
https://geizhals.de/intel-pentium-gold-g4560-bx80677g4560-a1558362.html?hloc=de
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
8.622
#6
für ein bisschen Office und Internet ohne Spieleanspruch brauchst du weder eine GTX 1050 noch 1060.
da reicht jede beliebige aktuelle low End GPU die dir ein Bild auf den Bilschirm bringt und 2x Displayport oder HDMI 2.0 hat, also 1030 oder RX 550, oder WX2100

wenn du dich für eine separate Grafikkarte entscheidest muss es auch überhaupt nicht so ein teures Board sein, da reicht dann im Prinzip jedes günstige B350 Board.

oder eben
https://www.computerbase.de/2018-02/ryzen-3-2200g-5-2400g-test-amd-raven-ridge/
+
https://geizhals.de/?cat=mbam4&xf=7090_DisplayPort+1.2~7090_HDMI+2.0
dann brauchts in der Tat ein teureres Mainboard, wegen der Monitoranschlüsse, aber es muss nicht das 200€ MSI Board sein, das Biostar tut es auch
https://www.hardwareluxx.de/index.p...7-im-test-unterschaetzt-aber-etwas-teuer.html
http://www.planet3dnow.de/cms/36331-biostar-racing-x370gt7/
 
Zuletzt bearbeitet:

Steini1990

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
1.824
#7
2 Varianten:
Entweder auf eine 2200G / 2400G APU wechseln da die eine sehr gute integrierte Grafikeinheit haben. (Achtung hierbei ist mit großer Wahrscheinlichkeit ein BIOS Update vonnöten)
Oder beim R5 1600 bleiben und eine RX 550 oder GT 1030 kaufen. Einfach darauf achten das für alle Eventualitäten gleich ein neuer HDMI Standard (ab HMDI 2.0a) und DP 1.4 Port verbaut ist.

Zusatzinfo:
https://smallformfactor.net/articles/feature/raven-ridge-hdmi-2-0-compatibility-forum-members-rescue

Es ist nicht zwingend erforderlich das das Mainboard HDMI 2.0 unterstützt da es nach einigen Berichten irrelevant ist. Der ausschlaggebende Punkt ist hier nur die APU und das Bildsignal wird nur durchgereicht.
In der c't gab es einen Test dazu.
 
Zuletzt bearbeitet:

Xes

Captain
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.413
#9
Was ist denn Office-Arbeit für dich?

6-Kerne für "normales" Office klingt deutlich übertrieben...
Schon mal an einen AMD Ryzen 5 2400G gedacht? Der hat 4 flotte Kerne +HT und eine ordentliche Grafikanheit schon dabei.
 

derseb

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
47
#10
das ASRock Fatal1ty AB350 Gaming-ITX/ac für ~100€ und der Ryzen 5 2400G sollten auch problemlos 2 4K Monitore mit 60HZ bespielen können(habe das ASRock Fatal1ty X370 Gaming-ITX/ac und 2400G und kann ohne Probleme meinen 4K TV mit 60Hz betreiben)
 

Qarrr³

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
10.074
#11
HDMI 2.0 wird scheinbar bei allen AM4 Boards mit HDMI Anschluss unterstützt. Das ist ja hervorragend. Dann dieses Board und CPU:
https://geizhals.de/msi-b350m-mortar-7a37-002r-a1580914.html?hloc=de
https://geizhals.de/amd-ryzen-5-2400g-yd2400c5fbbox-a1758261.html
Das wären 225€.

Intel würde für Office aber wie gesagt auch reichen:
https://geizhals.de/msi-b150m-pro-ddp-7975-001r-a1499595.html?hloc=de
https://geizhals.de/intel-pentium-gold-g4560-bx80677g4560-a1558362.html?hloc=de
Das wäre gut 100€ günstiger.
 

Efka

Lt. Junior Grade
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2009
Beiträge
308
#12
"Was ist denn Office-Arbeit für dich?"

Da geht´s rein um Finanzinfos. Realtimedaten kommen rein die der Rechner verarbeiten muss. Kein großes Ding.

Selbst mein altes Notebook HP 8470p, i5 3320 mit SSD und 8gb RAM kommt damit klar.

Für mich ist nicht wirklich die Leistung des PC´s entscheidend, sondern die Stabilität.

Ich bin da auch gerne bereit mehr dafür zu bezahlen. Es können auch € 1.000 sein. Ich hatte vorher ein i5 4590 (glaube ich) System und hatte nie Probleme. Deshalb weis ich auch noch nicht ob ich auf AMD gehen soll. Hatte damals mit den X Modellen viel Ärger.

Aber Intel ist momentan hintendran.

Ich hab auch das Puffer noch zu warten.

Die Infos die ich hier bekommen habe sind schon sehr hilfreich.
 
Dabei seit
Feb. 2010
Beiträge
8.622
#14
Wenn man nicht unbedingt Bulldozer CPUs auf mainboards mit miesen ungekühlten spannungswandlern packt :D sind amd Systeme nicht stabiler/instabiler als Intel.
Kauf halt nicht das allerallerbilligste Board mit rudimentären CPU Phasen (Spannungswandler) dann passt das schon.
 
Top