FreeNAS als Virtualisierungsplattform

Medione

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
521
Hi Leute,

ich verwende z.Z. ESXi und ein virtualisiertes FreeNAS, auf dem ich die VM Images der anderen virtuellen Maschinen ablege. Es handelt sich im wesentlichen um ein All-in-One Konzept vergleichbar mit Napp-it. Für mich wichtig ist, dass ich nur einen Server nutzen möchte und ZFS als Dateisystem aufgrund der Prüfsummen und Selbstheilungsfunktionen.

FreeNAS hat seit einiger Zeit VirtualBox und seit neustem Bhyve, so dass man es ohne ESXi direkt als Virtualisierungsplattform nutzen könnte.

Hat damit jemand Erfahrung? Gibt es noch andere gute Alternativen (SmartOS)?

Viele Grüße
Alex
 

free-sky

Ensign
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
131
Bhyve ist noch nicht mal im Betastadium und mit einer Bastellösung via VirtualBox wirst du nichts gewinnen.
ESXi + VM NAS ist momentan immer noch das beste wenn du bei FreeBSD bleiben musst.

Weil ESXi es nicht vorsieht den Speicher freizugeben, führte doch erst zu dem eigendlichen "VM als NAS" gefummel.
Die beste (kostenlose) Alternative ist ein KVM host + einen daemon (samba,nfs,etc.) seiner Wahl direkt auf der Hardware.

(PS: Ja ich kenne Pröxmöx, würde es aber aufgrund ihrer Geschäftspraktiken in der Vergagenheit niemanden empfehlen).
 
Top