Funktionsfähige Distri für Dell Vostro 3560

Maysi2k

Captain
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Hallo*,

kennt jemand von euch eine sauber funktionierende Distribution, die auf einem Dell Vostro 3560 läuft?
Leider ist Hardware ziemlich aktuell so dass bei Ubuntu (12.4 | 12.10).

Zudem funktioniert die Hybridgrafik nicht sauber und der aktuelle AMD Treiber der Webseite ist wohl nicht mit dem veraltetem xserver in Ubuntu kompatibel.

EDIT: Der aktuelle Treiber ist nun installiert, aber der "intelmode" funktioniert nicht. Da bekomme ich keinen Desktop :/


Da ich kein Freund von Fremdpaketen oder Bastellösungen bin - hier meine Frage, gibt es schon eine Distribution die sauber läuft und deren Kernel meine komplette Hardware sauber erkennt?


Vielen Dank für die Infos.


Prozessor: Intel® Core™ i5-3210M Prozessor (Dual-Core) 2,5 GHz, mit Turbo-Boost bis zu 3,1 GHz, 3 MB Cache, 35 Watt TDP
Chipsatz: Intel® Mobile HM77 Panther Point Express Chipset
Grafik: Intel HD-Grafik 4000, Separate AMD Radeon HD 7670 Grafikkarte mit 1 GB HDMI, VGA, umschaltbar
Kommunikation: Gigabit LAN (10/100/1000 Mbit/s) Wireless LAN 802.11 b/g/n (Dell Wireless 1704, 2,4 GHz)
Speziell: Broadcom Corporation BCM4313 802.11b/g/n Wireless LAN Controller (rev 01)** (from lspci).
 
Zuletzt bearbeitet:

Maysi2k

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Nein, ich suche ja Leute mit dem gleichen Laptop, die mir das fest sagen können, dass ich nicht alle Distributionen durchtesten muss.

Bisher habe ich nur Ubuntu, OpenSuse, und ne Beta von irgendwas ganz neuem getestet.
Leider ohne Erfolg.

Die Ubuntu 13.4 Beta gibt es noch nicht, oder? Habe zumindest nichts in Google gefunden.
 

Maysi2k

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Danke MichFancy, mal gucken ob die Beta besser läuft =)
 

KillX

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
707
Also ich habe einen Dell Vostro 3460. Den habe ich vor zwei Woche gekauft. WLAN (Broadcom) und LAN (Atheros Ethernet Adapter) gingen unter Fuduntu leider garnicht weil der Kernel zu neu ist und Fedora sah für mich auch nach einem Kampf aus. Also habe ich im Moment ein Ubuntu 12.04 LTS drauf. Da funktioniert alles. Allerdings musste ich den LAN und WLAN Treiber von Hand installieren. Sollte aber kein Problem sein. Den WLAN Treiber gibt es als .deb Paket und den LAN Treiber konnte man via Script installieren. Habe auch gelesen das es einige unter Arch und Mint hinbekommen hatten.

http://askubuntu.com/questions/175104/how-do-i-install-bcm43142-wireless-drivers-for-dell-vostro-3460-3560
 
Zuletzt bearbeitet:

Nordwind2000

Commander
Dabei seit
Dez. 2009
Beiträge
2.639
Bietet denn Dell oder der Hersteller der Wlan-Karte keine Treiber an? Bzw. gibt es denn kein Treiber Paket welches man kompilieren kann z.B. für Debian?

Hast du den neuen Treiber von AMD schon ausprobiert? Gibt es nicht auch da alternativ Treiber? Ich meine es muß ja eine Möglichkeit geben. Obwohl ich schon öfters gelesen habe das Ubuntu schon Probleme mit den Hybridlösungen hat bzw. der Treibersupport von grün oder rot nicht so toll sein soll.

MfG
 

Maysi2k

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Kernel zu neu? Du meinst wohl zu alt.

Ja ich kenne die Treiber. Diese funktionieren auch - aber wer weis was die noch alles im System anrichten. Ich bin überhaupt kein Freund von solchen fremdpaketen (Steht ja oben im Eröffnungspost), wenn diese nicht vom Hersteller direkt kommen. Aber Danke für den Link ;)
 

KillX

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
707
Doch zu neu ^^

Fuduntu ist bei Kernel 3.7.x. Der LAN Treiber (Atheros) geht nur bis 3.6.8. und für den WLAN Treiber gab es kein rpm oder sonstiges von Broadcom :(
 

Maysi2k

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Ah ok ^^
Naja auf den LAN-Treiber könnte ich verzichten, aber wireless muss sein :D
Bin mal gespannt ob die Ubuntubeta später läuft :S
 

Maysi2k

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Klar eine verbuggte Sache mit eventuellen Sicherheitslücken. Aber es sind keine Fremdquellen drin die das System verseuchen könnten.
 

KillX

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
707
Die Fremdquelle muss man nur nehmen, weil der Treiber von Broadcom so nicht funktioniert.

"Original source package repacked from original dkms deb package that was pre-installed on Dell Vostro/Inspiron laptops shipped with Ubuntu.
Until this date, only an older v5.100.82.112 is available from Broadcom's 802.11 Linux STA driver page. (i.e. no BCM43142 support)
"

Quelle: http://jas.gemnetworks.com/wireless-bcm43142/
 

Maysi2k

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Naja man kann viel schreiben.

Fakt ist, dass sowas auf der Dell Webseite nicht angeboten wird.
Und solange ein .deb Paket nicht von offizieller Quelle kommt, wird es nicht auf meinem Rechner landen =)
 

..Heisenberg..

Commander
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.547
Aber ist nicht genau dieser Fall "open source" ? Das man eben nicht auf die offizielle Seite warten muss ;)
 

Maysi2k

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
3.418
Also das W-Lan läuft unter Ubuntu 12.4 - Man muss nur den Treiber in "Additional Hardware" aktivieren.
Soweit so gut, aber Ubuntu kommt mit der Hybridgrafik überhaupt nicht klar und der aktuellste fglrx funktioniert auch überhaupt nicht richtig.
Wenn man hier die Intelkarte im CCC auswählt, bekomme ich kein Desktop mehr :(

Hat da jemand nen Tipp? BTW. Die Lüfter laufen auch konstant bei 100% :/
 

KillX

Lieutenant
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
707
Also das Lüfter problem habe ich bei mir nicht und auch die Intel Treiber funktionieren bei mir problemlos. Ich vermute das man das Radeon Modul deaktivieren muss oder so. Habe mit Radeon unter Linux leider noch keine Erfahrung. =(
 

elf12

Newbie
Dabei seit
März 2013
Beiträge
2
Hi,
falls noch von Interesse, ich habe ebenfalls das 3460 und lange herumgekämpft und fahre derzeit am besten mit mint13 xfce.
Eine Anleitung wie ich das Teil soweit zufriedenstellend laufend lasse, habe ich hier verfasst.
Offensichtlich hat es sich noch nicht wirklich vereinfacht.

P.S.: Mit dem neuesten 3.6er Kernel geht es auch! Damals hatte ich noch den 3.6.0er.

EDIT

nope

ABER
Habe soeben herausgefunden, dass Knoppix 7.05 extra den Kernel gepached hat, damit das Atheros ar8161 (Ethernet) rennt, das ausprobiert und es geht wirklich! Das ist die erste Distri, die das vermag und ich sehe mich schon seit etwa einem halben Jahr regelmäßig um! Yeehaa!! Zudem wird die Intel4000 mit dem 3.6er Kernel ebenfalls schon ab Installation unterstützt. D.h. es fehlt lediglich der wlan-treiber.
Fazit: Bis jetzt das mit Abstand komfortabelste ist K N O P P I X 7 . 0 5
 
Zuletzt bearbeitet:
Top