Notiz Gainward: Auf Grafikkarten gibt es wieder nur zwei Jahre Garantie

Robert

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
1.212
#1
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.737
#2
Und das zu Zeiten, wo es eher wieder zu längeren Garantien (und damit dem Vertrauen ins Produkt) geht, siehe zB in der Automobilindustrie.
Naja, fällt das Alleinstellungsmerkmal zu den baugleichen Palits flach.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
4.200
#3
Ich hab erst vor 20 Minuten eine 1080 Phoenix Golden Sample in meine Liste gepackt. Die fliegt dann wieder.

Schade eigentlich...
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.612
#4
Sehr schade. Die aktuellen 1070/1080er waren echt mal was gutes und oft empfohlen, aber jetzt hat das ganze wieder einen faden Beigeschmack von dem man wieder nicht so recht weiß, was man davon halten soll...
 
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
3.600
#5
Das einige Anbieter auch unbedingt mit dem Holzhammer die Kundschaft empfangen wollen... unverständlich.
Btw wer das noch gleich mit 5 oder gar 10 Jahren Garantie? Kundenzufriedenheit und -bindung sind wirklich kein Geheimnis.
 

Crassus88

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
102
#7
was wollt ihr eigentlich alle? wenn ne karte innerhalb zwei jahre nicht kaputt geht, sollte sie das im dritten auch nicht. spätestens dann kauft ihr doch sowieso alle wieder neue karten. wenn sich das auf den preis auswirkt (im positiven), find ich das sogar gut. ich will günstige karten die leise sind. brauch dafür auch nicht den maximalsten takt, denn sollte die karte sowieso zu langsam sein, machen es die paar MHz auch nicht.
 

M1ch1

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
620
#8
@crassus: der Kunde hat also keinen Nachteil weil die graka eh nicht ausfällt, aber dennoch soll der Hersteller etwas einsparen können und dass dann auch noch an dich weiterreichen?
Wenn die graka aber eh nicht kaputt geht entstehen durch die Garantie auch keine Kosten.
 

Corpheus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
423
#9
Ist das rechtlich in Ordnung nach einer Übernahme einfach die Garantie für bestehende Kunden zu ändern? Eventuell war das ja ein Argument für den Kauf, das nun nicht mehr gilt.
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.756
#10
@Crassus88

Ich habe mich extra für eine Karte mit mehr als 3 Jahren entschieden, weil ich die Karte bis dahin nutzen werde (sie kann immer kaputt gehen).
 

Cardhu

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2013
Beiträge
6.243
#11
was wollt ihr eigentlich alle? wenn ne karte innerhalb zwei jahre nicht kaputt geht, sollte sie das im dritten auch nicht.
erfolgt die Garantieabwicklung der vormals verkauften Grafikkarten über den neuen Inhaber nur noch auf Kulanz.
Und wenn innerhalb der ersten 2 Jahre nichts mehr auf Kulanz getauscht wird?
Ja aber ich hab doch 2 Jahre Gewährleistung beim Händler!!!!
Ja, hast du und nach 6 Monaten Beweislastumkehr..


Naja, zum Glück hab ich meine bei Amazon gekauft, da sollte das dann kein Problem sein im Falle eines Falles. Aber mieser Beigeschmack :rolleyes:
 
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
991
#12
Und ich wollte schon fragen: Gainward? Wer kauft deren Grafikkarten noch? :D
Wenn einem Service und Garantie derart wichtig ist -> EVGA.
 
Dabei seit
Okt. 2015
Beiträge
5.895
#13
Wer die noch kauft? Gainward bietet zusammen mit Palit den besten kühler für aktuelle nvidia Karten.
 
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.188
#14
was wollt ihr eigentlich alle? wenn ne karte innerhalb zwei jahre nicht kaputt geht, sollte sie das im dritten auch nicht. spätestens dann kauft ihr doch sowieso alle wieder neue karten.
Also meine Karte ist schon älter als 2 Jahre und ich bin froh über jeden weiteren Tag den mir ASUS netterweise mit der Garantie abdeckt.
Und wenn Vega nicht bald kommt wird meine R9 auch aus der dreijährigen ASUS Garantie sein... :D
 

Smagjus

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2011
Beiträge
5.731
#15
Ist das rechtlich in Ordnung nach einer Übernahme einfach die Garantie für bestehende Kunden zu ändern? Eventuell war das ja ein Argument für den Kauf, das nun nicht mehr gilt.
Das erste frage ich mich auch, da ich selber Kunde bin. Und die Garantie war bei mir tatsächlich der Hauptgrund, warum ich Gainward Palit vorgezogen habe.
 

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.612
#16
@ immortuos
Meine Asus HD7870 ist nach 2 Jahren und 3 Monaten verreckt. Gab dann nach ungefähr 6 Wochen (Mindfactory ist da halt nicht so der Hit) eine Restwerterstattung in höhe von ~80 € (Neupreis war ~200€).

War mir dann auch ne Lehre :D
 

t0x

Commander
Dabei seit
Sep. 2009
Beiträge
2.733
#17
Wirklich komisch dass die Gainward Europe GmbH auf ihrer Webseite nach wie vor Gainward Grafikkarten bewirbt.
Sind ja nicht mal Produkte des Unternehmens.
Oder die Webseite wurde auch seitens Xpert Vision übernommen und das Impressum ist falsch:
http://www.gainward.com/main/Impressum-01.html
 
Zuletzt bearbeitet:

Moriendor

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2007
Beiträge
1.662
#18
Nun, C64 nicht mitgezählt, habe ich seit dem Jahre 1994 durchgehend PCs gehabt. In Sachen Grafikkarte dabei als erstes nach dem VLB eine Matrox Millennium, diverse Voodoos als Add-On und dann durchgehend ab der Hercules GeForce 2 GTS nur noch nVidia (auch viele Gainwards).
In diesen 20+ Jahren ist mir genau eine einzige Grafikkarte abgeraucht und das war eine MSI GeForce Ti-4400, wo der Speicher offenbar defekt war.
Das war aber eher so ein DOA Fall, da der Fehler schon direkt nach dem Kauf auftrat. Im laufenden Betrieb ist mir noch nie eine Grafikkarte kaputt gegangen. Ich wechsele auch meist vor Ablauf von 2 Jahren.

Von daher kann ich nur sagen, dass ich den Kauf meiner zwei Gainward GTX 1080 und 1070 keineswegs bereue und diese Änderung mehr als gelassen zur Kenntnis nehme. Die Karten sind qualitativ der Hammer. Leise, schnell, zuverlässig. Ob zwei oder drei Jahre Garantie interessiert mich nicht. Es müsste schon mit dem Teufel, dem Eichhörnchen und dem Murphy ihm seinen Gesetzen zugehen... :lol:
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
4.188
#20
@ immortuos
Meine Asus HD7870 ist nach 2 Jahren und 3 Monaten verreckt. Gab dann nach ungefähr 6 Wochen (Mindfactory ist da halt nicht so der Hit) eine Restwerterstattung in höhe von ~80 € (Neupreis war ~200€).
Ja meine ist noch von Hardwareversand :D
Da müsste bei mir dann vermutlich schon ASUS selbst ran wenn was sein sollte...
 
Top