Gaming Notebook für ~900€

Jaegerfuchs

Newbie
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
Juten Tach!

Mein Anliegen ist einfach, ich erhoffe mir hier etliche Meinungen von Leuten mit dem nötigen Wissen. Ich schlage mich nun schon seit ein paar Monaten damit herum im Internet mich für ein Notebook zu entscheiden welches auch halbwegs Spieletauglich ist.
Bei dem rasanten Markt, findet man häufig nur Vergleichslisten wo teilweise noch Notebooks vom letzten Jahr dabei sind, hier hoffe ich somit auf aktuelles Wissen.

Ich spiele für gewöhnlich am PC, aber aus diversen Gründen benötige ich auch ein Notebook, welches ruhig ein paar Spiele vertragen kann. Preistechnisch wollte ich dabei unter 1000 € bleiben, drüber wäre da wohl zu Übertrieben.



Was ich mit dem Teil anstellen würde:

- Surfen
- Filme schauen
- Programme wie InDesign, Photoshop Cinema 4D und ArchiCAD benutzen
- Spielen (Aktuell: Skyrim, World of Tanks, Diablo 3, Mass Effect 3, Battlefield 3, Dead Island.
Zukünftig: Rome II Total War, GTA 5, Battlefield 4, The Witcher 3 uvm.)


Ich bin nicht sonderlich mit der aktuellen Hardware vertraut, habe bisher aber Konfigurationen mit einem i7 Prozessor und einer GTX Karte sowie einer SSD Festplatte für das Betriebssystem im Auge gehabt.
Eine dezent beleuchtete Tastatur wäre noch schön sowie generell ein einfarbiges Design.



Hoffe auf Sinnvolle Vorschläge von Leuten mit Fachwissen!

Schonmal einen herzlichen Dank.

Max
 

GiggityGoo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2011
Beiträge
1.680
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.254

Bloostix

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
725
@Riseaganst.

Mit ner 660m Battlefield 3/4 und Skyrim mit allenfalls ein paar mods (dann auch noch nur 4GB RAM) auf FullHD spielen Zu wollen, wird wohl nicht allzu gut raus kommen. Ich würd auch eher eins bei schenker konfigurieren, wobei ich allgemein nie ein Notebook für die angegebenen Spiele nutzen würde, aber das ist nur meine Meinung.

So Long
 

Jaegerfuchs

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
Schonmal danke für die ersten Antworten.

Bildschirmgröße ist eigentlich egal, ob 15 oder 17 Zoll. Da richte ich mich eher nach der Preis/Leistung.
Wie gesagt, zum spielen nutze ich eigentlich einen Desktop PC - das Notebook sollte nur eben auch halbwegs fähig sein diese Spiele wiederzugeben. Den PC daheim soll es keineswegs ersetzen.
 

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
30.254
Ok.

Dann hast Du halt unterwegs nur die Möglichkeit auf low - max. middle - zu zocken - und wahrscheinlich auch nicht auf FullHD.

Mehr wirst Du mit dem Budget schwerlich erreichen können.

"Ordentlich" zocken am Lappi - GTX780M oder AMD8970M - und da legst Du dann aber schon was auf den Tisch.
 

Bloostix

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2007
Beiträge
725
Stimme Moselbär 100% zu. irgendwie werden sie laufen, sicherlich nicht mit top einstellungen ;)

So Long
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Soll es mobil sein? Also auch mal 7h Laufzeit haben? Oder willst du im Zug zocken? (Gibt immer mal ein paar Verrückte, die dieses Idee haben)

Wenn nicht ist das GE60 mit GTX765M eine gute Wahl. Wäre ganz nett, wenn du uns zumindest CPU und GPU sagst, damit kann man einschätzen wie hohe Settings du in Games gewohnt bist.
http://geizhals.de/msi-ge60-i765m245fd-0016gc-sku8-a979969.html

Vergessen: Willkommen im Forum :)
 

Jaegerfuchs

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
Es würde immer nur Stationär benutzt werden, Akkulaufzeit ist mir somit nicht so wichtig da der Netzstecker wohl meist dran sein wird.
Ich sage mal so, wenn es noch knapp über 1000 € liegt kann ich auch noch damit leben.

So 8 GB RAM wären wünschenswert und so wie ich gelesen hab scheint es auch ganz sinnig zu sein das Betriebssystem auf einer SSD laufen zu lassen.

Also emfpehlen bisher die meisten MSI oder bei Schenker selbst konfigurieren.
 

KeilerUno

Captain
Dabei seit
März 2007
Beiträge
3.924
Habe mir selber gerade ein Notebook gekauft für vermutlich den gleichen Einsatzzweck wie Du (viel unterwegs):

bei one.de ein K56-3o



NB Prozessor Mobile: Intel Core i7-4700MQ 4x 2.4 GHz

NB Arbeitsspeicher: 8192MB DDR3 1600Mhz (2x 4096MB)

NB 1. Festplatte: 500 GB, 5400upm

NB 2. Festplatte: Falls erwünscht, bitte auswählen

NB Zusatzakku: Inklusive Standard Akku

NB 3. Festplatte: Falls erwünscht, bitte auswählen

NB WLAN Mobile: Wireless LAN Intel Centrino N 6235 BGN+BT 300mbit

NB 1. Laufwerk: 8x DVD+RW Brenner

NB Netzteil: Falls erwünscht, bitte auswählen

ZUB Windows Betriebssystem: Falls erwünscht, bitte auswählen

ZUB Garantie: 24 Monate Hersteller Garantie

ZUB Service Pakete: Inklusive 6 Monate Pickup & Return, Technischer Support

948,-

Dazu noch eine SSD (selber einbauen) und Windows 7 (falls Du keins hast) für rund 30,- online kaufen und Du wirst glücklich.

Die GTX765 ist schon ganz ordentlich. Bei mir läuft bspw. WOT in FullHD bei im Schnitt 40-50 FPS.

Einen Test gibt es bei Notebookcheck.com:

http://www.notebookcheck.com/Test-Schenker-XMG-A523-Clevo-W350ST-Notebook.93898.0.html

P.S.: Das Schenker ist baugleich mit dem K56-3o. Es sind beide Clevo E350ST Barebones. Einziger Unterschied: Beim One Notebook ist kein Fingerprintreader dabei.
 

firesplitter

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
478
Ich schließe mich mal an, da meine Anforderungen und auch das Budget genau dem TE entsprechen.

Noch mal eine Frage zu den Grakas:

Ist also die GTX 765M die bevorzugte Graka im Preisbereich 900-1000€? Oder gibt es da noch sinnvollere Alternativen?
 

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Zuletzt bearbeitet: (richtiges Gamingnotebook in "", damit es keine Diskussion gibt)

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Haswell ist ca. 5% scheller. Der Vorteil ist das er sparsamer ist, aber das spielt bei nem Gamingnotebook keine Rolle. Außerdem ist ein sehr starkes Kühlsystem verbaut, wodurch der Laptop aber größer und schwerer wird. Verglich einfach mal die Tests auf Notebookcheck miteinander. Du wirst feststellen, dass viele Unterschiede zwischen GE60 und GT60 gibt. Gibt aber nur Tests des alten GE60, dass noch ohne beleuchtete Tastatur, mit schlechtere Verarbeitung und langsamerer Hardware gebaut wurde.
 

Jaegerfuchs

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
7
Bei Schenker komm ich mit 8 GB RAM immer über die 1000 bei den Gaming Modellen, ist dann die Frage ob sie dann dennoch von der Leistung und dem minimal höheren Preis besser oder schlechter sind als zum Beispiel das MSI GT60 oder GE60.

Schenker Modelle:
GTX 750M 2GB http://www.mysn.de/detail.asp?userid=13D758B9B83643FC9D37560A6899661A&KategorienOrder=010;020;010;001&bestellnr=XMG-A523
GTX 670MX 3GB http://www.mysn.de/detail.asp?userid=13D758B9B83643FC9D37560A6899661A&KategorienOrder=010;020;015;010&bestellnr=adnk0001

Das MSI GT60 macht einen recht interessanten Eindruck!
Würd mich auch mal interessieren mit den zwei verschiedenen GraKas, welche Leistungsfähiger ist. Die alte GTX 675MX mit 4 GB oder die neue GTX 765M mit 2GB.

Zudem spricht auch die bessere Lüftung für das MSI GT60, was zwar dicker ist wenn man mal länger spielt hat die bessere belüftung sicher was gutes.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yann1ck

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
6.641
Kannst du dir hier angucken:
www.notebookcheck.com

Das A523 hat aber ne GTX765 verbaut! Es ist mit dem GE60 zu vergleichen und kostet bei ähnlicher Ausstattung auch fast das gleiche. Da GE60 siebt mehr nach Gamer aus und ist auf spielen ausgelegt (zB. antighosting Keyboard), das A523 ist etwas besser verarbeitet und die Kühlung ist auch besser.
 
Top