Gaming PC ~ 1300€

Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.

Lunetrix

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
15
#1
Hallo zusammen,
ich brauche ein neues System und benötige Hilfe beim zusammen stellen, da ich kein aktuelles Wissen über gute Hardware besitze (ich weiß nur, dass die gtx1060 wohl der shit ist :D ). Ich freue mich über Hilfe.

Preisspanne?
Allerhöchstens 1500€, besser weniger

Verwendungszweck?
Die meiste Zeit zocken. Battlefront 2 reizt mich sehr. Gerne dann natürlich in hoher Auflösung und in bester Qualität.

Was ist bereits vorhanden?
Ab hier wirds interessant. Ich hab einen alten, aber eigentlich guten PC. Der hat allerdings den Geist aufgegeben, ich vermute, dass das Mainboard fritte ist. Ich habe permanente Blue Screens und beim rebooten hängt das Teil in ner Schleife fest (ja ich habe alle neuen Treiber installiert und alle möglichen Repair-tools ausprobiert :D ) Hier auf jeden Fall mein altes System:

Gigabyte GA-87ßA-UD3 Mainboard SO.AM3
CPUAB AM3 AMD Phenom II X4 955 (C3)
HDAS 1500GB Western Digital Caviar Green, 64MB Cache, SATA II
VGE 1024MB Gigabyte Geforce GTX 460 OC, GDDR5
RAM DDR3 4GB (2x2GB) OCZ Platinumm Low-Voltage DIMM Kit PC3-10667U CL7-7-7-20
PSU 425W Enermax PRO82+ II ATX 2.3
GEHM Sharkoon Rebel12 Economy
Noiseblocker XK1 14CM PC-Lüfter
Scythe Mugen 4, 3230SD32

Den Mugen 4 hatte ich mir irgendwann geholt, weil der schön leise war. Kann man den vielleicht noch für ein neues System benutzen oder besser alles neu? Beim Netzteil bin ich mir auch nicht sicher ^^

Ein DVD-Laufwerk ist auch dabei. Monitor, Maus usw. hab ich alles.

Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Mehrere Jahre, so lange wie es geht.

Besondere Anforderungen und Wünsche?
Ich verwende mehrere Monitore und der PC sollte nicht allzu laut sein.

Zusammenbau/PC-Kauf?
Ich habe mein letztes System selbst zusammen gebaut, das ist aber schon einige Jahre her. Ich bin selbst kein Tüftler, mal schauen, ob ich das nochmal hin bekomme.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.075
#2

Killer1980

Lt. Commander
Dabei seit
Feb. 2006
Beiträge
1.528
#3
Nimm den für 1200 oder für 1350 und fertig.
https://www.computerbase.de/forum/threads/der-ideale-gaming-pc-spiele-pc-selbst-zusammenstellen.215394/
 

Lunetrix

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
15
#4
ja, an sich hast du recht..ich war mir nur nicht sicher, ob ich meinen mugen4 und das netzteil noch benutzen kann oder nicht..das sind ja auch knapp 150€ die ich sparen könnte
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.308
#5
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
859
#6
beim netzteil sollte nichts dagegen sprechen.
beim mugen müsstet du mal anchgucken, ob er mit den aktuellen Sockeln (AM4 bei AMD oder 1151 bei Intel) kompatibel ist bzw. ob es Adapter-Kits vom Hersteller gibt.
 
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
3.308
#7
Dabei seit
März 2009
Beiträge
3.384
#8
Den Kühler kannst du natürlich im neuen PC nutzen. Schau aber, ob passendes Montagezubehör für den neuen Sockel dabei ist. Gibt es oft auch nachzukaufen.

Das Netzteil ist halt auch schon einige Jahre alt. Die Anforderungen an das Netzteil sind mittlerweile auch höher (C6/C7 bzw. "Haswell"-kompatibel). Lt. Enermax ist dein Netzteil aber kompatibel: http://www.enermax.de/enermax-wissen/haswell-compatibility/. Ich würde es behalten.
 
Status
Es sind keine weiteren Antworten möglich.
Top