"Idealer Gaming PC" - Absicherung

Lunetrix

Cadet 1st Year
Dabei seit
Sep. 2010
Beiträge
15
#1
Hallo zusammen,
ich bin auf der Suche nach einem neuen Gaming-PC und würde mir die vorgeschlagene Zusammenstellung kaufen
( https://geizhals.de/?cat=WL-861834 )

Preisspanne?
Allerhöchstens 1500€, besser weniger

Verwendungszweck?
Die meiste Zeit zocken. Battlefront 2 reizt mich sehr. Gerne dann natürlich in hoher Auflösung und in bester Qualität.

Was ist bereits vorhanden?

Ein DVD-Laufwerk, Monitor, Maus usw. hab ich alles.

Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?
Mehrere Jahre, so lange wie es geht.

Besondere Anforderungen und Wünsche?
Ich verwende mehrere Monitore und der PC sollte nicht allzu laut sein.

Zusammenbau/PC-Kauf?
Ich habe mein letztes System selbst zusammen gebaut, das ist aber schon einige Jahre her. Ich bin selbst kein Tüftler, mal schauen, ob ich das nochmal hin bekomme.


Ich frage mich bei dieser Zusammenstellung allerdings, ob das alles ist, was ich brauche, oder noch wichtige Komponenten fehlen. Sind die mitgelieferten Lüfter ausreichend? Gibt es beim Motherboard und der CPU Schwierigkeiten? Passen alle Komponenten problemlos in das vorgeschlagene Gehäuse? Muss ich sonst etwas wichtiges beachten?
Ich hoffe ihr könnt mir helfen, vielen Dank!
 
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
933
#9
Die Konfiguration schaut soweit recht gut aus. Denk aber daran, dass du vermutlich nicht bei fünf verschiedenen Händlern bestellen willst. Schau dir auch die jeweiligen Shopbewertungen an. Rakuten z.B. schneidet da nicht gerade gut ab. Achte auch darauf, dass die Grafikkarten bei Geizhals oft nicht für den Bestpreis verfügbar sind. So auch bei deinem Fall.
Edit: Eine Grafikkarte, wo der Liefertermin unbekannt ist, würde ich nicht bestellen.
 
Dabei seit
Nov. 2013
Beiträge
3.382
#10
Ich frage mich bei dieser Zusammenstellung allerdings, ob das alles ist, was ich brauche, oder noch wichtige Komponenten fehlen. Sind die mitgelieferten Lüfter ausreichend? Gibt es beim Motherboard und der CPU Schwierigkeiten? Passen alle Komponenten problemlos in das vorgeschlagene Gehäuse? Muss ich sonst etwas wichtiges beachten?
Die vorgeschlagenen Zusammenstellungen werden von mehreren, sehr erfahrenen Leuten herausgesucht und in einem eigenen Thread mit zig Teilnehmern zusätzlich diskutiert.
Fehlende oder unstimmige Teile würden da sofort auffallen und abgeändert werden.
Das kannst du so kaufen.

Wenn du die 1500€ voll machen willst und übertakten für dich eine Rolle spielt kannst du auch zur K-Variante des Prozessors greifen, dann brauchst du aber auch einen zusätzlichen Kühler. Der hier wäre das absolute minimum für ein wenig übertakten:
https://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-ben-nevis-advanced-84000000146-a1638050.html

Aus Preis/Leistungsgründen lohnt sich das aber kaum.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
15.229
#11
Ich frage mich bei dieser Zusammenstellung allerdings, ob das alles ist, was ich brauche, oder noch wichtige Komponenten fehlen. Sind die mitgelieferten Lüfter ausreichend? Gibt es beim Motherboard und der CPU Schwierigkeiten? Passen alle Komponenten problemlos in das vorgeschlagene Gehäuse? Muss ich sonst etwas wichtiges beachten?
Die Zusammenstellung ist stimmig und es passt auch alles ins Gehäuse. An Stelle des "boxed" CPU Kühlers (neigt unter Last zum Lautwerden) würde ich aber einen besseren Kühler, zB den EKL Alpenföhn Ben Nevis Advanced (84000000146) nehmen.
Wenn dir 500 GB Speicherplatz ausreichen, brauchst du auch keinen weiteren Datenträger.
Achte bei der Wahl der GPU auch darauf, dass sie auch verfügbar ist.
Beim gewählten "ASRock Z370 Pro4" sind zwei SATA Kabel dabei; wenn du mehr brauchst, müsstest du welche dazu bestellen.
 
Dabei seit
Jan. 2016
Beiträge
62
#12
@FiserNiesel: Kennst Du einen anderen Chipsatz für den 8700 als Z370?
Z390, B360 zum Beispiel. Wenn man sich natürlich von Intel verarschen lassen will und nicht warten kann, soll man den Z370 halt kaufen.

Edit:
https://www.computerbase.de/2017-09/coffee-lake-chipsatz-z390-h370-h310-q370-q360-b360/
Ergänzung ()

Zusammenbau/PC-Kauf?
Ich habe mein letztes System selbst zusammen gebaut, das ist aber schon einige Jahre her. Ich bin selbst kein Tüftler, mal schauen, ob ich das nochmal hin bekomme.
Ich rate zum Selbstbau. Und im Internet gibt es genug Videos mit Tutorials.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Okt. 2017
Beiträge
933
#13
Warten bis was neues kommt kann man immer. Wirklich angekündigt wurden die Chipsätze mWn ja noch nicht, außer Q1 2018.
 
Top