Gaming Pc Budget: 500 - 600 €

Rakyz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
23
#1
Hallo suche einen Computer für meinen Cousin 12 Jahre. Der Computer sollte max: 600 € kosten und am besten mit Monitor.



Anforderungen: spielt momentan meistens Minecraft, kein High End Gerät, aufrüstbar

Ich weiß es ist schwer ein solches System zu erstellen. Konsolen sind Preis/Leistung technisch besser aber stehen nicht zu Debatte.


mfg


Rakyz
 
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
2.055
#2
Dabei seit
März 2013
Beiträge
3.079
#3
Zuletzt bearbeitet:

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
27.312
#4
Yep - 1200er Ryzen mit passendem Board - Rest vom 450€ System.

So würde ich es machen.

Kann man schön aufrüsten mMn.
 

valin1984

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.623
#5
+1 Vitali

Mit AMD überschreitet man das 450€ Budget etwas, aber das wäre bei Euch ja noch im Rahmen. Die Intel-Variante basiert auf einer Plattform, die keine 6- und Mehrkerner unterstützt. Wenn Ihr AMD nehmt, könnt Ihr später noch richtig starke CPUs einsetzen und mit dem 350er Chipsatz auch übertakten, was bei AMD oft sinnvoll ist.

Dann noch einen günstigen FullHD Monitor dazu und das passt.
 
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
3.024
#6
Würde so was in die Richtung machen:

1 AMD Ryzen 3 1200, 4x 3.10GHz, boxed (YD1200BBAEBOX)
1 MSI B350M PRO-VDH (7A38-003R)
1 Crucial DIMM 8GB, DDR4-2400, CL17 (CT8G4DFS824A)
1 KFA² GeForce GTX 1050 Ti OC, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (50IQH8DSN8OK)
1 Toshiba DT01ACA 1TB, SATA 6Gb/s (DT01ACA100)
1 be quiet! Pure Power 10 400W ATX 2.4 (BN272)
1 BitFenix Nova schwarz (BFX-NOV-100-KKWSK-RP)
1 Acer K2 K242HQLCbid, 23.6" (UM.UX6EE.C01)

Sind zwar 610€. Aber bei allem wo du weiter sparst, verlierst du erheblich an qualität, leistung, zukunftssicherheit oder aufrüstbarkeit.

Monitor könntest du sonst zur Not einen 22 Zoll nehmen. Oder gebraucht schaun, wenn 600€ wirklich ein hartes Limit sind. dann kannst du noch 20-30 Euro sparen.

Den Dual Core Pentium würde ich nicht mehr nehmen. Schlechte Aufrüstbarkeit und jetzt mit seinen 2 realen Kernen oft am Limit (anscheinend hakt es zB bei PUGB recht viel und ist nicht gut spielbar). Beim Ryzen-System kannst du bis zu einem 8Kerner mit 16 Threads gehen. Noch ne schnelle Grafikkarte rein wie die 1070 oder 1080 und fertig wäre in Zukunft das "high-end" (wie auch immer man das auch definiert ;) ) system. Netzteil sollte auch mit spielen, wenn es keine Vega-Grafikkarte oder 1080Ti ist.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
128
#7
Moin,

ich finde die Zusammenstellung von da_reini sehr passend und würde es genau so bestellen an der Stelle des TE. Bei einer Ryzen Plattform wird man auch in ein paar Jahren noch sehr gute Aufrüst-Möglichkeiten haben.

Gruß
 

Rakyz

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
23
#8
Danke für die ganzen Antworten. Wo kann man am besten noch Abstriche machen um auf knapp 500€ zu kommen ?
 
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
157
#9
gar nicht......

das was der reini dir vorgeschlagen hat ist schon das Optimum...könntest eventuell einen Monitor gebraucht bei ebay kaufen
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.942
#10
Naja, Rakyz, da_reinis Zusammenstellung aus Post #6 ist schon ganz gut, aber ja noch nicht einmal vollständig. Es fehlt Maus/Tastatur und ein Betriebssystem. Du solltest die Konfiguration als Grundlage nehmen und kannst den Preis wie folgt nach unten drücken:

Statt des R3-1200 einen AMD Athlon X4 950, 4x 3.50GHz, boxed (AD950XAGABBOX) ab € 48,32 als Prozssor = ./. 50 €

Statt der 1050TI eine MSI Radeon RX 560 Aero ITX 4G OC, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (V809-2467R) ab € 109,78 als Grafikkarte = ./. 45 €.

Dazu dann Cherry DW 3000 schwarz, USB, DE (JD-0700DE-2) ab € 19,96 und Microsoft: Windows 7 Professional 64Bit, DSP/SB, 1er-Pack (deutsch) (PC) (FQC-00769) ab € 16,90, das sich bis zum Jahresende kostenlos auf Win10 upgraden läßt.
 

scornthegreat

Bisher: retrogamer2906
Ensign
Dabei seit
Juli 2017
Beiträge
187
#11
Ich würde auf keinen Fall einen Athlon X4 950 kaufen, der ist zwar deutlich günstiger aber auch eben langsamer, was einen baldigen Neukauf nötig machen würde. Der Ryzen 3 1200 ist eine gute Wahl, niedriger solltest du nicht gehen. Die RX 560 reicht fürs erste aus, wenn er dann will, kann er irgendwann auf eine stärkere Karte upgraden. Mit dem Ryzen ist dann auch wahrscheinlich kein Plattformwechsel nötig wie beim Athlon.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.942
#12
Hä retrogamer? Der X4 950 und Ryzen haben doch die gleiche Plattform (AM4). Und soviel langsamer ist der X4 nicht. Im Singlethread hat er sogar einen höheren Passmarkwert als der kleine Ryzen.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
128
#13
Bitte im Jahre 2017 keinen Athlon X4 950 mehr kaufen... Auch wenn er die AM4 Plattform nutzt, ist die Architektur der CPU einfach veraltet.

Wenn der PC nicht mehr als 500€ kosten darf, wie der TE schreibt, dann würde ich folgendes vorschlagen:

1 Toshiba DT01ACA 1TB, SATA 6Gb/s (DT01ACA100)
1 AMD Ryzen 3 1200, 4x 3.10GHz, boxed (YD1200BBAEBOX)
1 Crucial DIMM 8GB, DDR4-2133, CL15 (CT8G4DFS8213)
1 KFA² GeForce GTX 1050 Ti OC, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (50IQH8DSN8OK)
1 ASRock AB350M (90-MXB580-A0UAYZ)
1 BitFenix Nova schwarz (BFX-NOV-100-KKWSK-RP)
1 Xilence Performance A+ Serie 530W ATX 2.4 (XP530R8/XN061)

Summe der Bestpreise = 498,84€

Die 1050 ti ist einfach besser in Spielen als die RX 560 und sollte als absolutes Minimum für einen Gaming PC angesehen werden.
Ergänzung ()

Dazu dann noch Monitor Acer K2 K242HQLCbid, 23.6" für 100€ und es wird ein Schuh draus.

Gruß
 
Zuletzt bearbeitet:

valin1984

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2015
Beiträge
1.623
#14
Der Athlon x4 950 ist nicht sinnlos, sondern bietet einen supergünstigen Einstieg in die AM4 Plattform. Und er reicht auch für so einiges beim Gaming.

Ich würde ihn nicht empfehlen, wenn halbwegs genug Geld da ist, aber da der TE gefragt hat, wo er noch beschneiden kann ist der Athlon eine sinnvolle Antwort. Wie gesagt, ich würde es nicht machen, wenn es nicht UNBEDINGT nötig ist. Aber man macht an dem Rechner nichts kaputt und die CPU kostet 50€ ... wenn man die nach ein paar Monaten rausschmeißt und verscherbelt wenn man auf einen ordentlichen 6-Kerner gespart hat ist das zu verschmerzen...
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.942
#15
In welchem Jahr sollte man einen Prozessor, der seit Juli 2017 im Handel ist, sonst kaufen?

Die Architektur ist genauso "veraltet",wie die Architektur von CoffeeLake veraltet ist. Der 8. verbesserte Aufguss eines Designs, nur dass bei AMD die Verbesserungen eher höher ausgefallen sind, als bei Intel.

Zur Erinnerung: auf Bulldozer folgte Vishera, hierauf Llano, dann Trinity, Richmond, Kaveri, Godavari, Carizzo und jetzt BristolRidge mit u.a. dem X4 950. Eine IPC-Steigerung von rund 50% im Laufe der Generationen.

Ryzen hat eine modernere Architektur. Wenn der doppelte Preis für den kleinsten Ryzen in vernünftiger Relation zur Mehrleistung stünde, müsste man de r3 auch dann den Vorzug geben, wenn man kein Bewunderer moderner CPU-Architekturen ist. Leider ist das nicht der Fall. Es gibt Spiele/Anwendungen, wo der R3 gar knapp schlechter ist, als der X4, im Mittel wird man von einem Plus von rund 20% ausgehen können.

Bei knappem Budget würde ich daher immer dem X4 empfehlen, zumal man in der Praxis kaum einen Unterschied spüren wird. Ist auf jeden Fall besser, als am Netzteil zu sparen, wie Du das machst.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
128
#16
Ich nehme die Aussage, dass man keinen Athlon X4 950 im Jahre 2017 kaufen sollte zurück. Ich habe mich da vertan, da ich die Information hatte, dass man hier einfach nur einen älteren Athlon genommen hat und ihn auf die AM4 Plattform portiert hat.
Mir waren die Verbesserungen des Designs entgangen, sorry!

Das günstigere Netzteil halte ich dennoch für eine sinnvolle Empfehlung, da es ebenfalls von Computerbase empfohlen wird und in dem entsprechenden CB Test in der Preisklasse gut abgeschnitten hat (ging als Preis-Leistungs-Tipp hervor).

Ich habe es nachgelesen und der Athlon hat tatsächlich einen minimal höheren Passmark-Wert im Single-Thread Vergleich. Ich würde aber trotzdem an dieser Stelle den Ryzen 3 1200 empfehlen, da dieser eine ca. 20% höhere Multi-Core-Performance aufweist und ein besseres OC-Potenzial mitbringt.

Außerdem ist der mitgelieferte Boxed Kühler sehr ordentlich.

Der TE hat ja geschrieben, dass der Tower (ohne Monitor, Tastatur und Maus) nicht mehr als 500€ kosten soll.
Meiner Meinung nach kann und sollte man in dem Budget einen Ryzen 3 1200 und eine 1050Ti unterbringen.

Ich gebe euch aber Recht. Falls definitiv noch weiter eingespart werden soll, ist der Athlon X4 950 die sinnvollste Möglichkeit dies zu tun.

Bei der Grafikkarte würde ich bei einem Gaming-PC nicht weiter heruntergehen. Auch nicht, wenn hauptsächlich Minecraft gespielt werden soll.


Gruß
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
2.942
#17
Hallo Hauptmann_P: so wie ich den TE in Post #8 verstanden habe, möchte er am liebsten für PC mit Monitor weniger als 500 € ausgeben, also ca. 400 € für den reinen PC. Dann wird es nämlich wirklich knapp.
 
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
128
#18
Hallo Hauptmann_P: so wie ich den TE in Post #8 verstanden habe, möchte er am liebsten für PC mit Monitor weniger als 500 € ausgeben, also ca. 400 € für den reinen PC. Dann wird es nämlich wirklich knapp.
Ich hatte das so verstanden, dass der reine PC 500€ kosten soll, damit er noch einen Monitor mit unterbringen kann. Ich glaub das mit den 500€ hat der TE in Post #8 nochmal gesagt, weil bis zu dem Zeitpunkt nur Zusammenstellungen mit PC Komponenten ohne Peripherie gekommen sind und in dem Hauptpost ja steht PC und Monitor sollen 500-600€ kosten.

Vielleicht sollte sich der TE hier einmal zu Wort melden :D
 

Nuon

Cadet 4th Year
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
111
#20
Dann bleibt eigentlich nur MajorPs Zusammenstellung mit Juri-Bärs Sparvorschlägen:

d.h.:

1 Toshiba DT01ACA 1TB, SATA 6Gb/s (DT01ACA100)
1 AMD Athlon X4 950, 4x 3.50GHz, boxed (AD950XAGABBOX)
1 Crucial DIMM 8GB, DDR4-2133, CL15 (CT8G4DFS8213)
1 MSI Radeon RX 560 Aero ITX 4G OC, 4GB GDDR5, DVI, HDMI, DisplayPort (V809-2467R)
1 ASRock AB350M (90-MXB580-A0UAYZ)
1 BitFenix Nova schwarz (BFX-NOV-100-KKWSK-RP)
1 Xilence Performance A+ Serie 530W ATX 2.4 (XP530R8/XN061)

+ Win10 + Peripherie ;)
 
Top