Gaming-PC für ~830 Euro

iceman438

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
8

Gorby

Vice Admiral
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
6.908
Willkommen im Forum :)

Gute Zusammenstellung. Kannst so kaufen.

CPU-Kühler ist zwar ein wenig heftig, für eine nicht übertaktbare CPU, aber dafür ist es dann schön leise.

Edit: Mir gefallen halt heutzutage microATX-Systeme, sprich etwas kleinere Systeme, besser, da keiner mehr heute die ganzen PCI-Steckplätze braucht, aber das ist natürlich nur Geschmacksache.

Netzteil würde ich vllt. durch dieses ersetzen, wenn man noch ~ 25 € drauf legt: http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-cm-500w-atx-2-4-e10-cm-500w-bn234-a1165357.html?v=l&hloc=de
Aber is kein "muss".
 
Zuletzt bearbeitet:

HominiLupus

Banned
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
33.550
Anderes Netzteil: G450M, System Power 7 450W, VPF450. Es darf sogar ohne Probleme 500W sein. Das L8 hat keine 400W auf der 12V Schiene.
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.598

Moselbär

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
29.419
Die Graka andenken (290er) und das NT (500 Watt+) mMn.

Ansonsten Lois System nehmen - falls das Budget es hergibt.

Wobei ich persönlich einen Xeon (ok - das Budget) präferieren wollte.
 

iceman438

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
8
Moin moin!

danke Gorby,
wollte ursprünglich evtl. ein microATX-System zusammenstellen, sind praktisch beim Transportieren und kompakt, hab mich dann für ein ATX-System entschieden.

ja beim Cpu-kühler wären wahrscheinlich der http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-brocken-eco-84000000106-a1081623.html oder http://geizhals.de/be-quiet-pure-rock-bk009-a1184606.html gute Optionen, da ich eh nie übertakten bzw. die cpu eh nicht übertaktbar ist.

ja beim NT war ich mir noch nicht so sicher, wollte anfangs ein bisschen einsparen^^, aber wenn ich später mal aufrüsten würde und nur 400 Watt zur Verfügung hätte wär nicht so optimal
deshalb würde ich ein http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-10-cm-500w-atx-2-4-e10-cm-500w-bn234-a1165357.html nehmen.


denke das ich bei der CPU http://geizhals.de/intel-core-i5-4460-bx80646i54460-a1050218.html nehme
- da der PC hauptsächlich für gaming genutzt wird, und der unterschied zum 4690 ein paar prozente sind die man nicht merkt, und beim zocken überhaupt ned.
Xeon is leider ned im Budget und für 260 euro find ich ihn nimmer so rentabel.

beim Mobo möchte ich schon ein h97 verbauen
gibt es eig. irgendwelche unterschiede zwischen denen 3?
http://geizhals.de/gigabyte-ga-h97-d3h-a1107992.html
http://geizhals.de/asus-h97-plus-90mb0in0-m0eay0-a1105992.html
http://geizhals.de/asrock-h97-pro4-90-mxguh0-a0uayz-a1111350.html

GPU: hätte zwar theoretisch ein bisschen mehr geld zur verfügung, aber lieber spar ichs mir, ein bisschen mehr Geld im Portemonnaie is auch immer gut :)

mfg
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Hallo,

ich würde auch zum 4460 raten und dafür eine 290 verbauen, im Prinzip wie Lois es vorschlägt nur mit ATX B85 Pro4. Dazu eines dieser NTs, je nach Geldbeutel:
http://geizhals.at/cooler-master-g550m-550w-atx-2-31-rs-550-amaa-b1-a1010360.html oder sehr hochwertig und leise
http://geizhals.at/be-quiet-straight-power-10-500w-atx-2-4-e10-500w-bn231-a1165594.html gibt's auch mit Kabelmanagement

Aber in einem Punkt muss ich Lois widersprechen, das CS und hochwertig passen einfach nicht zusammen dazu ist es für den Preis einfach keine Empfehlung wert.

Beim Kühler reicht auch dieser vollkommen:
http://geizhals.de/ekl-ben-nevis-84000000119-a1211188.html
 

Ticketz

Captain
Dabei seit
Sep. 2014
Beiträge
3.598
Ist in Ordnung aber bei den Vorschlägen von PC Tüftler oder mir (ggf anderem Netzteil) bekommst du für sein Geld mehr
 

iceman438

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
8
jop das stimmt, dass man an der ein oder anderen Stelle noch sparen könnte, aber persönlich leg ich ein bisschen mehr Wert auf Qualität,
wobei ein B-Board oder ein EKL Ben Nevis keineswegs minderwertig ist, das H-Board usw. ist nur persönliche Präferenz :)

Die paar Euros mehr und das bisschen weniger Leistung für ein bisschen mehr Qualität kann ich verschmerzen ;)

Alles in allem denke ich, ergibt es ein rundes Gesamtbild und nochmals danke für euren Rat.
 

Fei

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.059
Die ganzen vorschläge, ein b85 Board, kleinerer kühler und die CPU eine Nummer kleiner zu nehmen, haben eigentlich alle drauf abgezielt es dir zu ermöglichen eine r
9 290 zu nehmen, was dir einen schönen leistungsschub gegeben hätte und genau das tust Du nicht :/.

https://geizhals.de/powercolor-radeon-r9-290-turboduo-oc-axr9-290-4gbd5-tdhe-oc-a1084962.html günstig und etwas lauter
https://geizhals.de/sapphire-radeon-r9-290-tri-x-oc-new-edition-1000mhz-11227-13-20g-a1224557.html besser aber etwas teurer
 

iceman438

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
8
oh lol hatte auch gerade was geschreiben :)

ja is mir bewusst, dass wenn ich bei den anderen Komponenten etwas einspare mir ne R9 290 leisten könnte, aber für mir meine Ansprüche leistungsmäßig ist ne R9 280X und wenn sie doch ned langen sollte, dann verkauf ich sie wieder und rüste halt in nem halben jahr oda so eine stärkere nach, wobei ich denke dass dies sehr unwahrscheinlich sein wird.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Fakt ist aber das dir deine "Qualität" keine Leistung bringt, wobei die empfohlenen Teile keines Wegs Qualität vermissen lassen!

Wenn der 4460 nicht mehr reicht, dann wird auch der 4590 nichts mehr reißen.
Wenn du die Anschlüsse des H97 Board nicht brauchst, dann reicht eben auch ein B Board was nicht schlechter ist aber eben nur einfach weniger Schnittstellen anbietet.
Der Kühler ist auch rausgeschmissenes Geld, da der günstige Nevis auch einen guten Job machen wird und für die CPU vollkommen reicht.

Sind rund 50 - 60 € die du unnötig ausgibst und eben anderswo besser investiert wären.
 

iceman438

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
8
ich weiß, dass mir meine "Qualität" keine Leistung bringt, und hatte bereits erwähnt das die empfohlenen Teile keineswegs minderwertig oder Qualität vermissen lassen! ist alles nur persönliche Präferenz

das die paar % mehr CPU ned der Bringer sind glaub ich schon, aber das P/L-Verhältnis vom 4460 zum 4590 ist minimal unterschiedlich und ich wähl hald den 4590

Beim Mainboard nehme ich hald das klassische H-Board was auch beim idealen Gaming-PC empfohlen wird.

Macho HR-02 ist total overpowered, aber die 20 Euro mehr sind mir wayne

Ich könnte bei den ganzen Komponenten überall einsparen, ich könnt mich jetzt auch noch für ein 20 € gehäuse entscheiden, dann ist ja sogar ein Xeon drin...^^

aber mir ist hald das Geld für die "nichts bringende Qualität" wert.
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Du verstehst da etwas falsch, ich will nicht auf jeden Fall sparen um dies und das reinzuquetschen. Zum Beispiel würde ich nie am Gehäuse oder Netzteil sparen.

Der Punkt ist einfach das du mehr Leistung für das selbe Geld bekommst und keine Abstriche bei der Qualität machst.

Wenn Geld keine Rolle spielt, dann ist auch Platz für Enthusiasmus. Wenn man aber aufs Budget achten muss sieht das dann eben anders aus und holt sich die beste Leistung für sein Geld.
Aber wenn du Geld für etwas ausgeben willst das dir im Endeffekt gar nichts bringt, dann sei es dir gegönnt. :)
 

iceman438

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
8
ja okay war jetzt ein bisschen übertrieben von mir, würde ja auch nie am Gehäuse oder NT sparen.

ja, das Geld keine Rolle spielt trifft jetzt auf mich jetzt leider ned zu xD

Ich will hald den Kompromiss zwischen Leistung und angemessener Qualität, die PC-Komponenten bewegen sich ja alle in meinem Budget.
Natürlich ist mehr Leistung schöner und es ist mir klar das die Komponenten jetzt nicht überall das Optimum für den Preis und Nutzen hergeben, aber ich bin bereit diese paar mehr Euros auszugeben, obwohl ich keine Leistung mehr habe.

bin hald sonst eig. ein sehr sparsamer Mensch aber wenn ich mir dann was kaufe, dann meistens hald das mit dem Stückchen mehr "Qualität" :D

diese 50-60 euro mehr sinds mir hald einfach wert ;)
 

PCTüftler

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
17.184
Ich weiß noch immer nicht was du unter Qualität verstehst. :D

Denn wenn du die Kohle in die Graka investierst erhältst du mehr "Qualität" in Form von FPS, was ein messbarer und realer Wert ist und nur das sollte zählen wenn man aufs Geld achten muss.

Aber es sei dir überlassen, lass uns wissen was du im Endeffekt kaufst.
 

iceman438

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
8
ja ich mein die Qualität bei dir immer ein bisschen mehr einkalkuliert ist. kA hört sich komisch an aber ergibt schon irgendeinen gewissen Sinn irgendwie :D

z. B. das ich jetzt beim CPU-Kühler nen macho nehme anstatt dem ekl ben nevis, macho ist halt besser verarbeitet, kühlt mehr und ist nen ticken leiser. (was nicht nötig wäre)

oder beim NT das Ding von be quiet nehme da das von nem Hersteller kommt, der sich hald auf den Bereich spezialisiert hat und man sonst nur positives davon hört.

eigentlich ist das ja jetzt nicht so viel Qualität mehr, sind ja immer noch Otto-Normalverbraucher Produkte und nix außergewöhnliches.

Ich seh das so, dass ich natürlich schon aufs geld achte, doch auf gewisse Qualität nicht verzichten möchte, lieber mal ein bisschen paar Reserven zu haben als zu wenig.

Die FPS werden allemal reichen, bin kein Hardcore-Zocker der alles auf Utra stellt.

derzeit spiel ich ab und zu mal ne runde CS:GO oder Chivalry Medieval Warfare, was hald aufn Laptop spielbar ist.

An der Zusammenstellung wird sich nichts mehr ändern hab mich schon festgelegt:

http://geizhals.de/gigabyte-ga-h97-d3h-a1107992.html
http://geizhals.de/intel-core-i5-459...-a1050219.html
http://geizhals.de/crucial-ballistix...0-a723497.html
http://geizhals.de/thermalright-hr-0...-a1193857.html
http://geizhals.de/seagate-barracuda...3-a686480.html
http://geizhals.de/msi-r9-280x-gamin...-a1013429.html
http://geizhals.de/be-quiet-straight...-a1165357.html
http://geizhals.de/aerocool-aero-100...-a1242807.html

es gibt immer Meinungsverschiedenheiten, wäre ja schlimm wenns nicht so wär, gäbs nix zu labern :)
 

Fei

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.059
Das sind natürlich nur noch Anregungen, am wichtigsten ist dann bei so "Kleinigkeiten", dass du den Rechner mit einem guten feeling gekauft hast.

Nur mal anhand des Cpu-Kühlers. Der Macho rev b ist ein super Kühler für den Preis, keine Frage. Der arbeitet leise und kühlt selbst oc Cpus in annehmbaren Rahmen. Warum er dir aber jetzt wahrscheinlich nicht viel bringt und du deshalb überhaupt nicht voll zum auskosten, der dir wichtigen Qualität kommst, ist folgender, deine Cpu wird einfach nicht so warm, dass ein Kühler in dem Bereich arbeiten muss, dass die ruhigere Laufleistung im Vergleich zu einem 10-20€ günstigeren Kühler merkbar wird.
Selbst ein Brocken Eco oder ein Nevis sollten locker mit dieser Cpu fertig werden, ohne dass sie voll aufdrehen müssen. Und sollte es doch mal der Fall sein, dass die Last so hoch wird, dann werden deine Gehäuselüfter und der Lüfter der Grafikkarte das Geräusch vermutlich übertönen. Die Msi r9 280x ist keine laute Karte, aber unter Last werden das schonmal 41 db laut Tests. Das Gehäuse ist ja auch nicht unbedingt auf silence getrimmt und hat 3 Lüfter verbaut die ebenfalls Geräuschimissionen von sich geben je mehr sie gefordert werden.

Und so verpuffen halt mal 10-20€ in der Bedeutungslosigkeit, die im Endeffekt dafür eingesetzt werden hätten können die Grafikkarte upzugraden. Vielleicht hast du ja mit einem fähigen Pc ja doch mal Lust einen aktuellen Toptitel der Leistung braucht zu zocken in der Zukunft, bei dem dir käme die Mehrleistung gelegen käme?

Aber darüber wurde ja jetzt genug geredet, deine jetzige Konfiguration ist auf jedenfall ordentlich mit etwas Potential nach oben. Was Schlechtes oder Falsches kaufst du so auf keinen Fall.
 
Top