Gaming Pc für gute 700-800 €

Raysten

Newbie
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3
Hey Leute,
da ich im großen und ganzen keine ahnung von dem habe was in meinem Gehäuse steckt frag ich lieber mal hier die Profis.

Hiho Leute,

da mein alter PC schon langsam den Geist aufgibt, will ich mir nen neuen Rechner zusammenstellen.

1. Maximales Budget?

700€-800€

2. Verwendungszweck?

- Reines Gaming und Musik hören (beim spielen)


2.1. Gaming
-1920x1080
-hohe Grafiken
- Battlefield 3 , Modern Warfare 3 , Starcraft 2

3. Was ist bereits vorhanden?

Also Vorhanden habe ich dieses

AMD Athlon 64 X2 Dual Core Processor 6000+
4 GB Ram
NVIDIA GeForce 9800 GT

Wenn ihr noch was braucht schreibt mir bitte wie ich herausfinde wo das steht :(

4. Geplante Nutzungszeit/Aufrüstungsvorhaben?

Ich würde ihn schon gerne für 2-3 Jahre benutzen ohne Aufrüsten zu müssen aber trotzdem noch die neusten spiele in 1 Jahr spielen können.

5. Besondere Anforderungen und Wünsche?

Es wäre schön wenn er leise wäre.

So hoffe das alles hilft euch mir zu helfen :)

Aber ich hab da noch ne frage ob der Pc hier was taugt und ob er das hat was ich möchte und ob er so lange hält wie ichs gern hätte :D

http://www.ultraforce.de/product_info.php/info/p2149_X6-1055T---ATI-HD-6770.html

Danke euch :=)
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Ultraforce Bullshit³!!! Mach dir eben eine Konfig Fertig!

Brauchst du nen Win7, nen Monitor, Tastatur, Maus oder Boxen?
 

Raysten

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3
Also für mich wäre es natürlich einfacher nen fertigen für diesen Preis zu kaufen der das hat was ich mir so vorstelle :).
Aber wenn ihr was gleiches oder sogar besseres zusammenstellen könnt was genausoviel oder sogar weniger kostet dann könnens auch nur die teile einzelnt sein, zusammenbauen kann bei mir in der Verwandtschaft/Freundeskreis bestimmt jemand :)

//Edit
@Tresenschlampe nein brauch ich nicht :)
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Preis: 752,21 alles bei Mindfactory
http://geizhals.de/?cat=WL-215262
1 x Crucial m4 SSD 128GB, 2.5", SATA 6Gb/s (CT128M4SSD2)
1 x Intel Core i5-2500K, 4x 3.30GHz, boxed (BX80623I52500K)
1 x TeamGroup Elite DIMM Kit 8GB PC3-10667U CL9-9-9-24 (DDR3-1333) (TED38192M1333HC9DC)
1 x XFX Radeon HD 6950 800M Single Fan, 1GB GDDR5, 2x DVI, HDMI, 2x mini DisplayPort (HD-695X-ZNFC)
1 x ASRock Z68 Pro3 Gen3, Z68 (dual PC3-10667U DDR3)
1 x LG Electronics GH24NS schwarz, SATA, bulk
1 x Thermalright HR-02 Macho (Sockel 775/1155/1156/1366/AM2/AM3/AM3+/FM1)
1 x BitFenix Merc Beta (BFC-MRC-100-KKX2-RP)
1 x Cougar A450 450W ATX 2.3

Es fehlt eine Windowsversion (Wäre beiUltraforce dasselbe) und du müsstest ne HDD nachrüsten... sobald die Preise für Festplatten wieder etwas humaner sind :)

Du wirst nirgends eine Fertig-Rechner finden der diese Leistung bietet:

I5-2500K
ATI 6950
8GB RAM
Z68 Board
128GB SSD

Das sind die groben Schlagwörter nach den du wenn du willst bei anderen Händlern schauen kannst!
 
Zuletzt bearbeitet:

Raysten

Newbie
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2012
Beiträge
3
Dann hab ich jetzt nur 2 kleine fragen :)

Ist der Pc so wie du ihn mir netterweise zusammengstellt hast besser als der von Gamestar?
Und hält der so für gute 2 Jahre die höchsten Grafik einstellungen der neuen spiele bei?

Wäre nett wenn du mir das noch beantwortest :D

Und villt noch ne kleine frage :)
ist das bei den Festplatten egal was dann da für eine rein kommt?
 
Zuletzt bearbeitet:

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Die Featplatte dient nur als Datengrab bzw. für gelegentlich gezockte Games...

Dein Win7 plus Programmen und den 2-3 Lieblingsgames kommen auf die SSD!

Jup, das von mir empfohlene System ist besser als das von Gamestar:

1. Kein krüppelige AMD CPU (Der I5 ist deutlichst besser! Und hat mehr OC Potential)
2. 8Gb statt 4Gb
3. Viel schnellere SSD
4. Deutlich besserer Kühler
5. Die Grafikkarte ist gleichwertig und die zurzeit beste Lösung

Wenn es bei meinem System noch zu verbessern gäbe wäre es wenn denn das Mainboard und Gehäuse. Dies würde dann aber zusammen 55€ mehr kosten:
Gigabyte GA-Z68X-UD3H-B3 Rev. 1.0, Z68 (dual PC3-10667U DDR3)
BitFenix Shinobi USB 3.0 schwarz
 
Zuletzt bearbeitet:

CivilizedMan

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
52
Eine SSD als einzige Festplatte würde ich nochmal überdenken. Zum einen aus Platzgründen, zum anderen wegen der Datensicherheit.
 

Tresenschlampe

Captain
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
3.153
Die SSD wird nicht lange reichen! Aber selbst wenn er 3Monate damit rumkommt bis sie voll ist fallen die Preise der HHD's bis dahin weiter!

1. Die HDD's sind beim nachrüsten günstiger
2. Ne, HDD/Datengrab nachrüsten ist weniger Arbeit (Keine Win7 installation mit Treiber und Programmen)
3. Hat er von der SSD einfach mehr Arbeitsgeschwindigkeit
4. Es gibt ihm etwas Zeit auf eine große HDD zu sparen
 

IchLachDichAus

Lieutenant
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
847
ich würd vllt ne gtx 560ti 448 cores nehmen. ist etwas stärker als die 6950.
 

CivilizedMan

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
52
Eine SSD hat natürlich viele Vorteile und da meist die erste Festplatte ist das Nachrüsten einer SSD nerviger (Neuinstallation usw.).

Das Argument mit den sinkenden Festplattenpreisen scheint wohl nicht zu stimmen:
"Wer nun auf niedrige Festplattenpreise hofft, könnte allerdings enttäuscht werden. Denn aufgrund steigender Kosten für Materialien und Bauteile sollen die Festplattenpreise Schätzungen aus der Industrie zufolge gegen Ende des Jahres 30 bis 40 Prozent oberhalb des Preisniveaus vor der Flut liegen."
https://www.computerbase.de/2012-02/industrie-rechnet-mit-hohen-preisen-fuer-festplatten/

Ist zugebenermaßen alles Spekulation. Aber wenn du viele Spiele installieren möchtest oder viele MP3, Fotos oder Videos hast würde ich mir das mit der SSD ohne große HDD nochmal überlegen.
Ergänzung ()

Sollte man die Frage ob GTX oder AMD nicht eher davon abhängig machen, ob man Spiele zocken möchte, die PhysX verwenden?

Bei einem Komplettsystem in diesem Preisrahmen ist sowieso die 6950 angesagt.
 
Top