Gaming PC - Xeon oder i5?

JimmyJumbo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
68
Hallo,
Da ich mit meinem alten "Phenom X6 1100T" nicht mehr zufrieden bin, möchte ich jetzt was neues! Also habe ich mir da mal was zusammengestellt. Die Frage ist nur "Xeon E3" oder "i5-4460" oder doch noch warten ~.~

Zusammenstellung wie Folgt (i5):
Intel Core i5-4460 Boxed
Gigabyte GA-H97-HD3
8GB Kingston HyperX FURY 1600MHz CL10 x 2
be quiet! System Power 7 500W
Samsung SSD 840 EVO 250GB x 2
Alpenföhn Brocken 2
BitFenix Shadow
Gigabyte GeForce GTX 970

Zusammenstellung wie Folgt (Xeon):
Intel Xeon E3-1231 v3
Gigabyte GA-H97-HD3
8GB Kingston HyperX FURY 1600MHz CL10 x 2
be quiet! System Power 7 500W
Alpenföhn Brocken 2
Samsung SSD 840 EVO 250GB x 2
BitFenix Shadow
Gigabyte GeForce GTX 970

Laufwerk wird vom alten PC übernommen, genau wie die alten Datengräber. Die werden aber dann auch bald gegen 3 x 3TB Festplatten getauscht!

8GB Ram sollten es ja schon sein und die 2 SSDs sind einmal fürs System und einmal für Games..

Macht der XEON für Gaming soviel unterschied? Oder reicht der i5 aus?
 
Zuletzt bearbeitet:
Statt des Kingston RAM Crucial Ballistix Sport
Statt der 840 Evo eine Crucial MX100
Statt des Brocken 2 einen Brocken Eco

Für das somit gesparte Geld nimmst du den E3-1231v3
 
macht das sparen den Sinn? Ich hör nur gutes von der 840 Evo und Kingston ist seit je her mein Fav. Nicht das ich da am falschen Ende spare?!
 
Nehmen sich beide nicht viel, wobei der Xeon natürlich schneller ist. Die richtige Gamingwahl wäre allerdings ein i5-K Modell.
 
Zitat von JimmyJumbo:
Hallo,
Da ich mit meinem alten "Phenom X6 1100T" nicht mehr zufrieden bin, möchte ich jetzt was neues! Also habe ich mir da mal was zusammengestellt. Die Frage ist nur "Xeon E3" oder "i5-4460" oder doch noch warten

Ich denke du bist unzufrieden. Dann wird sich deine Laune mit warten nciht bessern. Kurz gesagt: willst du jetzt mehr Leistung, kaufe jetzt. Ansonsten detaillierte Fragen kurz vor Kauf.

Der Xeon lohnt aber auf jeden Fall.
 
Eig. wollte ich auf den Release von GTA 5 warten. Da ich mir aber denke das es ja nicht viiel Anspruchsvoller werden kann als der heutige Standard könnte ich ihn mir auch jetzt schon holen. Vor allem da mein PC jetzt schon zu zicken anfängt.

Übertakten möchte ich nicht, darum kein K Model.
 
Hallo,

wenn das Budget vorhanden ist auf jeden Fall zum Xeon greifen.

Beim Board lieber das D3H, das HD3 hat ein sehr schmales Layout. Dazu hat das D3H m2 und SATA Express und den besseren Soundchip.

http://geizhals.de/gigabyte-ga-h97-d3h-a1107992.html

RAM: http://geizhals.de/crucial-ballistix-sport-dimm-kit-8gb-bls2cp4g3d1609ds1s00-a723497.html günstiger und bessere Latenz.

Kühler: http://geizhals.de/ekl-alpenfoehn-brocken-eco-84000000106-a1081623.html reicht vollkommen aus.

SSD: http://geizhals.de/crucial-mx100-512gb-ct512mx100ssd1-a1122682.html günstiger und um nichts schlechter.

Gehäuse: http://geizhals.de/nanoxia-deep-silence-3-schwarz-nxds3b-a1146008.html sehr gutes Gehäuse mit guten Lüftern und Lüftersteuerung.

NT: http://geizhals.de/be-quiet-straight-power-e10-400w-atx-2-4-e10-400w-bn230-a1165465.html sehr gutes und qualitativ hochwertiges und leises NT das von der Leistung her vollkommen ausreicht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Kingston ist schlechter als Crucial: sowohl von den reinen Daten her (CL9 vs. CL10) als auch von der RAM Qualität: Micron stellt RAM her, Kingston kauft das Billigste auf dem Spotmarkt und verbaut es.

Du wirst auch nur Gutes von der MX100 hören.
 
Die Zusammstellung von PC Tüftler sieht gut aus, man kann aber notfalls schon noch am Mainboard und am Netzteil jeweils 20 Euro sparen wenn man dort nicht das teuerste nimmt , das Bequiet E9 450w reicht auch noch dicke und das Asrock H97 Pro4 wäre preislich auch perfekt .
 
Hab auch das e10 mit 400 Watt empfohlen, reicht für die 970er vollkommen aus und ist durch DC-DC Technik dem e9 vorzuziehen.
 
Zitat von HominiLupus:
Kingston ist schlechter als Crucial: sowohl von den reinen Daten her (CL9 vs. CL10) als auch von der RAM Qualität: Micron stellt RAM her, Kingston kauft das Billigste auf dem Spotmarkt und verbaut es.

Du wirst auch nur Gutes von der MX100 hören.

Was ist das denn für ein Schwachsinn?!?! Du weißt schon, daß es weltweit nur so ca. 3 Hersteller gibt, die die "lakritzartigen" Rammodule herstellen? Hynix, Micron und Samsung sind die verbliebenen großen. Und die ggf. kleinen Spartenfirmen wie Winbond sind keineswegs miese.

Crucial baut auch keine Module, genausowenig wie Kingston. Mushkin, G.e.i.L, G-Skill, A-DATA, etc. alle kaufen die Module nur ein.

Und...ob du es glaubst oder nicht, die "popeligen, billigen" ValueRam ohne irgendwelchen eh unnötigen kickibunten Hitzeabweiser (die sogar mehr einschränken als nützen) sind sogar noch komaptibler zu den Mainboards als irgendwelche Übertakter-Rams, wo du effektiv 0,1 Sekunde schneller bei Battlefield auf dem Schlachtfeld stehst.

Aber...lieber mal irgendwelchen Schulhof-Mist schreiben, weil die Crucials momentan beliebter sind. Daumen hoch...

>Edit< sorry Jungs und Mädels, nur bei einem solchen Stuss geht mir die Hutschnur hoch.
 
Zuletzt bearbeitet:
Ich schrieb nirgends daß Winbond oder irgendein anderer Hersteller "mies" ist. Aber wie beim Flash auch (nur weniger ausgeprägt), gibt es A und B Ware. Und 3rd Party Hersteller wie Kingston sind eben stark unter Margendruck z.B. das Binning selber zu machen.
Die Kingston Chips sind weil es ja wenige Hersteller gibt mit großer Wahrscheinlichkeit auch Micron Chips. Aber: welcher Qualität? Auch Micron macht "schlechte" Chips die sie verkaufen wollen.

Wenn die Kingston billiger wären, würde ich die sofort empfehlen. Aber sie sind es nicht, und die Chance schlechtere Chips zu erhalten (CHANCE, nicht Gewissheit) ist eben größer.

Und wir reden hier nicht von "Übertakter RAM" sondern von Standard bei beiden Anbietern und ganz sicher nicht von ValueRAM: die Kingston heißen "HyperX Fury"..... Du baust hier Strohmänner auf damit die sie niederhauen kannst obwohl das nirgends geschrieben wurde! http://de.wikipedia.org/wiki/Strohmann-Argument.

Der wo hier Stuß schreibt bist da definitiv du und sonst niemand. Im objektiven Vergleich sind die Kingston Fury schlicht schlechter: höherer Preis, schlechtere technische Daten und schlechtere Verpackung (Höhe der Module)
 
Dann solltest du das in deiner Aussage vernünftig darstellen. Deine vorrige Aussage verallgemeinert sehr, dort wird mit keiner Silbe von den Fury gesprochen, sondern nur der Name Kingston in den Raum geschmissen und das sie auf dem Spotmarkt das billigste kaufen. Wäre genauso, als wenn man sagen würde, daß REWE alle Tütensuppen von "Rudi's Resterampe" kauft. Was ja auch falsch wäre.

Der CL9 zu CL10 Unterschied sind leider aber auch nur diese 0,1 Sekunden Schlachtfeld blaaa effektiv. Oder guckt man sich jeden Tag 5x SiSoft Sandra Tests zum Speicher an?

Einen vernünftigen Bezug herstellen zwischen 2 Produkten und ggf. vernünftigen Testbericht zur Untermauerung und alles ist gut.
 
Zuletzt bearbeitet:
Zitat von cvzone:
Nehmen sich beide nicht viel, wobei der Xeon natürlich schneller ist. Die richtige Gamingwahl wäre allerdings ein i5-K Modell.

Die richtige wahl einer k cpu währe eher der I7 4790K. Ich würde den xeon jeden I5 K vorziehen da hypertreathing hat und das spiele warscheilnich bald 8 kerne auf grund der konsolen unterstützen werden.
 
So also... danke an alle :) Bestellt wird jetzt folgendes:

Intel Xeon E3-1231 v3 x 1
Gigabyte GA-H97-D3H x 1
8GB Crucial Ballistix Sport DDR3-1600 DIMM x 2
be quiet! System Power 7 500W x 1
Alpenföhn Brocken ECO x 1
Crucial MX100 250GB x 2
Nanoxia Deep Silence 3 schwarz x 1
Gigabyte GeForce GTX 970 x 1

Komm bei Mindfactory auf ca. 1080€ was so in etwa angedacht war :)
 
Zurück
Top