News GeForce GT 1030: Asus listet DDR4-Grafikkarte mit passiver Kühlung

Wolfgang

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Nov. 2002
Beiträge
6.244
#1
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
1.876
#2
Ist meiner Meinung nach zu teuer, die normale GT 1030 z.B. von KFA gab es auch schon für unter 70€, und das in der GDDR5 Version.
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.720
#3
Dinge die die Welt nicht braucht...
 
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
877
#4
Für einen Arbeitsplatzrechner völlig ausreichend. Nur 3 Monitore kann man offenbar nicht anschließen. Braucht man beruflich öfters.
 

d3nso

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
996
#5
Für den Preis zu teuer, das lahme Teil sollte nicht mehr wie 50€ kosten. Desweiteren hätte man die Karte GT1020 oder so nennen sollen. So greift der uninformierte Käufer zur wenns dumm läuft zur deutlich langsameren Karte.
 

Waelder

Commander
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
2.061
#6
der Preis wird schon noch fallen sollte mal ein gutes Stück unter die GDDR5er Version gehen - sonst wird das nichts...
 

Saban

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
46
#7
Die Reaktionen. Herrlich :D. Da weiß man sofort, dass man ein Bogen um die Karte machen sollte.
 

janer77

Commander
Dabei seit
Juni 2010
Beiträge
2.718
#8
@Vissi:
Für einen"Arbeitsplatzrechner" reicht die onboard Grafik, würde ich sagen.


Interessant ist die eigentlich nur wegen der aktuellen Codec-Hardware-Unterstützung usw.
 

Hyp0cri5y

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
387
#10
@janer77 ich hab z.b. das Problem das mein Gigabyte z77 ITX mainboard nur 1920x1200 auf den HDMI ports liefern kann. Ka warum das limitiert ist. Eine gute günstige passive GPU würde mein 2560x1440 Problem schnell lösen. Aber das ist mir keine 70 Euro wert.
 

aklaa

Vice Admiral
Dabei seit
Apr. 2009
Beiträge
6.463
#11
Finde die Karte ist dann nicht einmal für YT brauchbar. Meine Eltern surfen im Netz mit übertakteter GT1030 @3000MHz RAM und die ganzen Codecs+4K zu verarbeiten reicht die Karte gerade so für flüssiges Internet. Dann lieber gleich AMD Ryzen 2200G System nehmen wenn so ein Office Rechner kommen muss.
 

Pitt_G.

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
6.073
#12
Eigentlich interessant, aber solange H264 quasi noch defacto Standard ist und ich mit über 10 Jahren alten DX10 openCL, DirectCompute, CUDA Karten genügend Performance im Web habe bei Auflösungen bis 1680*1050
und in bestimmten Konstellationen sogar noch eine GF6800 ohne H264 Support mit DX9 `von Anno 2004 reicht warum überhaupt, bei Internet Bandbreiten zwischen 15 und 25 Mbit die mir je nach Lokation zur Verfügung stehen
 

Roche

Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
2.204
#13
Diese elende Praxis, unterschiedlichste Produkte unter dem gleichen Namen laufen zu lassen, sollte verboten werden!
Bei AMD verhält es sich mit der RX560 und RX560D zwar ähnlich, aber da gibt halt wenigstens diesen Buchstabenzusatz im Produktnamen, der eine doch etwas deutlichere Kennzeichnung darstellt.

NVidia hingegen verkauft ja auch die GTX1060 in verschiedensten Versionen, ohne eine namentliche Unterscheidung vorzunehmen.
Dass die GTX1060 mit 3GB Speicher nämlich auch noch in der GPU Leistung beschnitten ist, wissen die wenigsten Kunden.
 

d3nso

Lieutenant
Dabei seit
Nov. 2016
Beiträge
996
#15
@Roche
Jo aber Nvidia wollte ja mit GPP für mehr Transparenz sorgen damit man weiß was man kauft :freaky:
Mittlerweile gitb es die GTX1060 in 3,5 und 6GB, die GTX1050 in 2, sowie bald auch mit 3GB und nun die GT1030 mit GDDR5 und DDR4...
Alle mit Unterschieden die tiefer gehen als nur die Speicherausbaustufe.

Klasse Namensgebung Nvidia, das kann AMD besser.
 

Häschen

Vice Admiral
Dabei seit
Dez. 2012
Beiträge
6.274
#17
gibt schon erste Benchmarks und die SDDR4 version ist fast in jedem game 50% langsamer als die GDDR5 Version

Lohnt sich überhaupt nicht bei gerade mal 10€ preis unterschied

siehe
 
Dabei seit
Okt. 2011
Beiträge
2.720
#18
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
4.061
#19
Ich möchte mir demnächst einen etwas besseren Officerechner bauen, aber da scheidet das Teil ja gleich aus. Der Preis ist für die Leistung schon recht hoch, aber technisch ist das ein ziemlicher Krüppel.

Man kann da nicht mal 3 Monitore anschließen... das ist ziemlich schwach, denn gerade in Arbeitsrechnern ist das ja nicht sonderlich ungewöhnlich. Da ist ein Ryzen 3 mit entsprechendem Board die deutlich bessere Wahl.
 

xexex

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
6.565
#20
Man kauft sich so eine Karte oft dazu, um zusätzliche Monitore anschließen zu können. Niemand hindert dich daran die anderen Monitore in deinem Office-PC am Mainboard anzuschließen. Aktuelle Grafikkarten mit nutzbaren 3+ Anschlüssen wirst du in der <100€ Klasse nicht finden!
 
Top