News Gegenwind für Google TV in den USA und Deutschland

Patrick

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2009
Beiträge
5.267
Die Mitte Oktober in den USA gestartete Fernsehplattform „Google TV“ stößt bei den Medien-Konzernen auf immer mehr Widerstand. Nachdem Anfangs die US-Sendergruppen ABC, CBS und NBC nach und nach den Dienst aus ihren Online-Angeboten ausschlossen, zog nun FOX nach.

Zur News: Gegenwind für Google TV in den USA und Deutschland
 

ATI Soldat

Banned
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
570
Ist ja logisch und der Untergang zugleich für die traditionelle Medienlandschaft. Anstatt die Zeichen der Zeit zu deuten und zu verstehen, wird sich mal wieder gesperrt. ÖR müssen depublizieren damit RTL & Co. ihren Müll teuer verkaufen können. Dabei gibts auch alles umsonst im Netz.
Google TV ist ne große Sache, die Sender sollten es nur selbst machen. Sie sind zu blöd dazu, deshalb lehnen sie es ab.
 
D

dkone

Gast
Es war ja auch auch abzusehen, daß es Widerstand geben wird... Kann ich auch irgendwie nachvollziehen... Für mich persönlich ist Big G-TV auch keine Bereicherung meines Lebens...
 

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.444
Selten so ein Quatsch gelesen.
Das ist dann nicht anderes als ein über großes Notebook mit TV-Karte und ohne Tastatur und Einklapp-Funktion.
Ich kann auf meinem Monitor auch Fernseh-Programme oder Internet anzeigen lassen. Ob der Monitor an einen PC angeschlossen ist oder nicht, ist absolut egal, da man einen PC aus optischen Gründen auch verstecken kann (wie bei mir im Schrank).

Ich persönlich finde die Idee Android auf einem Fernseher laufen zu lassen gut. Besser als ein stink normaler Fernseher ist es auf jeden Fall.
So müsste ich nicht extra mein Notebook, PC oder irgend ein HTCP an den PC anschließen, wenn ich was auf Youtube oder im Internet sehen möchte!

Wie schon geschrieben, all das gibt es bereits seit langem. Man musste bisher nur ein Gerät an den Fernseher anschließen (bzw. umgekehrt), welches auch so gut wie jeder bereits besitzt.
 
Zuletzt bearbeitet:

chris193

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2004
Beiträge
910
Was ist daran so neu?
Im Prinzip kann dies jeder mit wenig Zeitaufwand auch in ähnlicher Qualität erreichen.
Habe mir einen HTPC aus einem alten Desktop gebaut. Darauf läuft XBMC (Freeware, siehe auch www.xbmc.org). Dort habe ich bereits Radio und TV Streams eingebunden, Kino.to (für verpasste Serien !), YouTube, Grooveshark sowie meine eigenen Medien.
Demnächst kommt noch eine TV Karte hinzu und dann habe ich auch die TV Streams drauf (die man bei einigen Sendern auch so im Netz bekommt) - viel mehr bietet Google TV auch nicht.
 

xDream

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.485
Ich frag mich warum sich der Verband Privater Rundfunk und Telemedien wiedermal so selten dämlich anstellt.

Würden die ein klein wenig nachdenken (viel erwarte ich ja gar nicht) würden sie wohl feststellen, dass wenn sie sich dagegen nicht sperren sondern beteiligen sie beiweitem besser damit leben könnten.
Angenommen die privaten würden Inhalte für den GoogleTV aufbereitet bereit stellen, so könnten sie diese nahezu unreguliert mit Werbung versehen und damit eine riesen Menge an potentiellen Zuschauern erreichen, vor allem unter der Prämisse der wesentlich besseren Messbarkeit (die sich an die Werbenden teuer verkaufen lässt). Zudem böte sich im Gegensatz zum klassischen Fernsehen ein Rückkanal um auch eine direkte Reaktion auf Werbung zuzulassen (Szenario: Man sieht eine Werbung in der etwas ist was einen interessiert, kann am G-TV draufsurfen während die Fernsehserie die man gerade anschaut angehalten wird und man danach genau da wieder einsteigen kann wo man zuvor war.)

Für soetwas würde auch die Werbewirtschaft vermutlich ihr linkes Ei geben und vor allem sehr viel Geld.
 

Nuck_Chorris

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2009
Beiträge
1.000
Ich finde die Google-TV Sache super!
Google macht wieder einen entscheidenden Schritt Richtung Zukunft, früher oder später wird alles über das Netz laufen;
Egal ob TV, Telefon (VoiP), Kühlschrank oder Mikrowelle (ok das ist noch ne ecke futuristisch) und nochmal 100Jahre später hat man die aufgezählten Sachen in seinem Smartphone.

Ich finde es nur schade das es doch immer wieder Geldsäcke gibt die sich dem Fortschritt entziehen wollen.
 

Pandora

Vice Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
6.371
Ob ich die Onlineinhalte jetzt mit einer von den 1000 verfügbaren "HTPC" Plattformen oder der einen von Google konsumiere ist doch völlig egal ... Wenn die Sender um ihre Einnahmen fürchten sollen sie sich auf die neuen Medien einstellen und auch im Onlineangebot Werbung platzieren.

Und mehr, sie könnten mit Google zusammenarbeiten und Werbung viel Gezielter und Effektiver platzieren, Werbepausen mit Spots die auf den Zuschauer "zugeschnitten" sind, da würden sie effektiv sogar noch mehr Geld verdienen, aber nein ... gegen Google wettern und irgendwann doch untergehen weil man den Wandel der Zeit dann doch nicht aufhalten kann ist ja viel besser :freak:
.
 

F(r)og of War

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2009
Beiträge
545
Bei diesem DRECK, den die Fernsehanstalten in die Wohnräume der Kunden senden hätte ich auch Angst, dass diese mir weglaufen :freak:
Besonders wenn dann noch eine 'neue' Idee daher kommt, die eig gar keine ist :lol:
 

Nossi

Captain
Dabei seit
Okt. 2002
Beiträge
3.893
Sprich:
Die Privaten haben Angst vor der Konkurrenz.
Allein die Dreistigkeit, sich über die Teilnahme eines Unternehmens am Markt zu beschweren lässt mir mein Gesicht entgleisen.
 

RippingBull

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
330
[ironie an]
Liebe Fernsehsender,

recht so, wer braucht schon solche Scheininnovationen wie GoogleTV wenn man selber kundenfreundliche Innovationen wie CI+ entwickelt hat, sowas vertreibt doch nur Kundschaft.

Wer braucht schon neue Möglichkeiten sein Programm zu verbreiten.

Der intelligente Mann von Heute der sich euer innovatives, unterhaltsames sowie intelligentes Programm tag täglich anschaut, wird sich doch niemals die Mühe machen wollen das Fernsehprogramm einfacher/bequemer empfangen zu können.

Und wer mag das nicht die perfekt geschnittene Werbung in den "Blockbustern" von heute.
Perfekt synchronisiert, kein Handlungsstrang verfremdet.

Also ich kann mir nicht erklären wieso die immer größer werdende Anzahl böser Kunden scharenweise im Internet teilweise illegal die original Fassungen der Filme sehen möchten.
Da fehlt doch jedem TV-Enthusiasten das richtige Fernsehfeeling,

Mfg euer treuester FAN
[ironie aus]

hätte mich auch gewundert wenn die da mitgezogen hätten
 
Zuletzt bearbeitet:

Randfee

Ensign
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
152
Sprich:
Die Privaten haben Angst vor der Konkurrenz.
Allein die Dreistigkeit, sich über die Teilnahme eines Unternehmens am Markt zu beschweren lässt mir mein Gesicht entgleisen.
völlig richtig! Eine Frechheit ist das, leider haben die Lobbyisten! Ich hoffe google macht sie platt! Das Internet haben sie alle verpennt und so oder so werden viele dran glauben müssen, lachhaft, dass die das nicht kapieren! Wer von unserer Generation hängt sich denn vor die Glotze wenn er es am Rechner zu einem Zeitpunkt seiner wahl schauen und pausieren kann?

richtig: kaum wer!
 

Sinthuria

Commander
Dabei seit
Feb. 2009
Beiträge
2.137
@andfee
Du möchtest mit Sicherheit nicht, dass Google die anderen Medienkonzerne verdrängt, so dass am Ende nur noch Google übrig bleibt.

Letztendlich bleibt es den Medienkonzernen überlassen, ob sie sich daran beteiligen möchten oder nicht. Ohne sie, wird sich Google TV kaum durchsetzen können.
 
D

dkone

Gast
Meine Güte, wenn man sich die Kommentare so durchliest, könnte man fast meinen G-TV wäre DER Retter der deutschen Fernseh-Unterhaltung... LÖL
 

serra.avatar

Banned
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
4.448
gegen Google wettern und irgendwann doch untergehen weil man den Wandel der Zeit dann doch nicht aufhalten kann ist ja viel besser
falsch: dann kauft man sich die entsprechende Gesetze die einem ein Überleben gestatten ... wie in anderen Bereichen der ContentMafia auch üblich ...

eine der wenigen Branchen (bzw. die Branche) ContentMafia für die das Gesetz von Angebot und Nachfrage absolut keine Bedeutung hat ...
 

nlpx

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
298
das problem ist einfach das sich die Medien/TV-Riesen auf eine zielgruppe eingeschossen hat die das internet kaum bis garnicht nutzt/nutzen kann/nutzen will. das sind nämlich hausfrauen Ü30 oder die sogenannte unterschicht. oder was glaubt ihr wieso nur noch bullshit im tv läuft? anspruchsloser bild/ton mist für den hartzler von heute.

wie bereits gesagt wurde haben die es verpennt das bisschen anspruchsvolle unterhaltung die noch geblieben ist auch im netz verfügbar zu machen und sträuben sich nun dagegen dass google es tut.
 

d-Raven-b

Lt. Junior Grade
Dabei seit
März 2008
Beiträge
496
Warum soll man sich denn von einem Vertriebsmodell von vor dem kalten Krieg auch verabschieden?
Lieber den Fortschritt so lange aufhalten wie möglich, als sich im schlimmsten Fall sogar selbst bewegen müssen..
Es ist doch überall das Gleiche!
 

RippingBull

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
330
Meine Güte, wenn man sich die Kommentare so durchliest, könnte man fast meinen G-TV wäre DER Retter der deutschen Fernseh-Unterhaltung... LÖL
naja es zeigt zumindest die phobie der Privaten vor Innovationen

wobei die nicht alleine sind, da gehören auch manche Zeitungsverlage dazu

in den letzten jahren empfind ich es persönlich eigentlich nur noch als dreist was dem zuschauer da präsentiert wird

ab und zu mag es lustig sein sich solch niveauloses fernsehen anzutun aber generell ist es einfach nur traurig
 
Zuletzt bearbeitet:

TheDuffman

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2006
Beiträge
504
Tja , Google ist in den USA eben ein bisschen spät dran. Da es in den Staaten mit HULU, Amazon, Itunes, Netflix, dem On-Demand-Angebot der Kabelanbieter und dem Streaming auf den Seiten der Networks bereits genügend Möglichkeiten gibt kostenlos oder gegen eine geringe Abogebühr Filme und Serien anzusehen, besteht für die Studios kein Grund einen weiteren Player, der für extrem aggressives und unfaires Geschäftsgebaren bekannt ist, in den Markt zu lassen. Google hat den Trend einfach verschlafen.
 
Top