Gehäuse-Airflow optimieren

Hardwarious

Commander
Registriert
Aug. 2011
Beiträge
2.195
Hallo liebe Community,
da das Wetter immer wärmer wird, wird auch die Temperatur im Gehäuse immer wärmer. Ich denke mein Airflow ist nicht optimal, aber das fiel im Winter nicht so auf.
Habe mal einen Test mit offenem und geschlossenem Gehäuse gemacht, während ich Warzone gespielt habe. Das Spiel lastet ja GPU und CPU ziemlich gut aus. CPU ist ein Ryzen 2600x und GPU eine Vega 56 Strix.
Hier die Werte ausgelesen mit HWInfo:
geschlossenoffen
CPU TCTL79,3°70,6°
CPU DIE74,1°63,5°
GPU83°80°
GPU HBM86°82°
Das bedeutet für mich, dass man mit besserem Airflow noch etwas rausholen kann.
Die derzeitige Anordnung sieht so aus:
dsBuffer.bmp.png

Habe hier noch ein Arctic F12 PWM übrig, den ich gerne verbauen würde.
Sollte ich ihn reinblasend vorne zu dem anderen verbauen?
Oder lieber aussaugend in die Ecke?
Und ist der mitgelieferte Kühler vom Case überhaupt wirkungsvoll eingebaut? Ich dachte mit halt, dass die warme Luft steigt, und der den aus dem Gehäuse pusten kann.

Für Tipps wäre ich dankbar.
 
Vorne noch 2 für Frischluft dazu und oben 1 der raus pustet, fertig.
 
mit dem ausblasenden lüfter vorne oben saugst du dem CPU-kühler die luft weg. den weglassen oder in richtung heck verschieben. den zusätzlichen lüfter würde ich vorne einsaugend montieren.

vllt auch mal die Vega 56 undervolten, die (und gerade die Strix) säuft und heizt ordentlich.
 
  • Gefällt mir
Reaktionen: pblcprvrt, Gorath76, Cardhu und 2 andere
wenn noch einen hast, dann definitiv vorne über den anderen einbauen und reinblasend.

den oben mehr nach links über oder besser leicht hinter (überlappend) cpu Kühler schieben, da er die luft sonst raus zieht vorher
siehe unten:

Jetzt:

dsBuffer.bm5p.png





Besser:

dsBuffer.bmp.png

Ergänzung ()

Poste dann mal deine Temperaturen mit einer 3. Spalte
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Gefällt mir
Reaktionen: Nice., modena.ch, Acedia23 und 7 andere
Zurück
Oben