Gesucht: Festplatten Receiver

Sephirio

Lieutenant
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
960
Hi,

für meine Mutter suche ich einen HDD Receiver. Sie benutzt noch einen alten Röhren-TV mit Scart-Anschlüssen und einen analogen Satelittenanschluss. Gibt es sowas noch? Was könnte man da kaufen?
 

Sephirio

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
960
Analoges Satellit wird abgeschaltet!? Was ist mit DVB-T?
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.612
Zuletzt bearbeitet:

Sephirio

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
960
Hast du nen Link zu einem guten DVBT Receiver mit entsprechendem Anschluss?
Ergänzung ()

Also sie hat doch eine digitale SAT-Schüssel...
Ergänzung ()

Ok, als neu:

Suche digitalen Sat-Receiver mit Aufnahme auf HDD (intern oder extern) und Scart-Ausgang. Meine Mutter hat außerdem offenbar an den aktuellen digitalen Sat-Receiver die Anlage angeschlossen über zwei Chinch-Stecker (Rot/weiß denke ich mal) und schaltet die Anlage manchmal dazu bei Musik oder für Radio. Sie möchte das gerne weiterhin so nutzen.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.612
Also bei ner digitalen Schüssel würde ich ebenfalls den Weg vom normalen DVB-S2 Receiver mit externer Festplatte gehen, da du da, wenn ich die Preise so sehen, 50% sparen kannst.
Hier kommts halt drauf an, ob du sparen willst oder ob es auch teurer sein darf. Ich hab selbst einen Xoro HRS8500 (damals 60 EUR) + externer Festplatte zum Aufnehmen und es läuft einwandfrei. Diese Kombi gibts aber nicht mehr zu kaufen.
Also eine günstige Veriante wäre: Comag SL40 (Comag ist sone Art Xoro, glaube die haben auch den selben Hersteller)
+ externer Festplatte zum Aufnehmen und Abspielen von Mediadaten.
 

Sephirio

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
960
Danke. Das mit der Anlage geht dann auch? Auf dem Bild sind ja Chinch Stecker vorhanden.

Wäre 1TB nicht besser?

Kann man damit "zeitversetzt" TV schauen?
 

etking

Commander
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
2.411
Mit einem Technisat-Receiver hast Du dank automatischer Programmlistenaktualisierung den Vorteil, dass nicht einmal im Jahr die Sender schwarz werden weil die Frequenzen sich geändert haben. Bei weit über 1000 Programmen sind nämlich viele Leute mit Suchlauf und Sendersortierung oft völlig überfordert. Und die Frequenzen ändern sich ständig, da die Kapazität auf den Satelliten knapp ist. Der nächste Verschiebebahnhof beginnt nach der Analogen Abschaltung im April.
 

loverx6

Banned
Dabei seit
Sep. 2002
Beiträge
2.023
Mit einem Technisat-Receiver hast Du dank automatischer Programmlistenaktualisierung den Vorteil, dass nicht einmal im Jahr die Sender schwarz werden weil die Frequenzen sich geändert haben. Bei weit über 1000 Programmen sind nämlich viele Leute mit Suchlauf und Sendersortierung oft völlig überfordert. Und die Frequenzen ändern sich ständig, da die Kapazität auf den Satelliten knapp ist. Der nächste Verschiebebahnhof beginnt nach der Analogen Abschaltung im April.
dasselbe gibts von Smart ebenso seid Jahren ,nennt sich da Raps.
 

JackA$$

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2005
Beiträge
17.612
Hmmm hatte so eine Frequenzumstellung seit Jahren nicht, auch laufen alle Sender einwandfrei. Ich hab jetzt im Februar mal nen Suchlauf unternommen um zu sehen, obs neue Sender gibt und diese Sender kann man eigentlich an einer Hand abzählen, wobei mit Glück einer dabei ist, der interessant sein könnte, was wohl aber meistens nicht der Fall ist.
Also bei den 1000 Sendern hab ich mir 40 in die Favoriten gespeichert, wobei gerade mal 10-15 Sender interessant sind und eine Frequenzumstellung hatte ich seit Jahren nicht.
Auch hat ein Verwandter von mir ebenfalls digital Sat und der hat seit vielen vielen Jahren (eigentlich seit es digital Sat gibt) erst zweimal einen Sendersuchlauf gemacht (einmal beim Neukauf und dann iergendwann zwischendurch mal), und das auch nur, wegen neu dazugekommenen Sendern. Bei den alten hat sich nix geändert oder vielleicht mal 1 Sender der abgeschalten wurde.

Das mit der Anlage geht dann auch? Auf dem Bild sind ja Chinch Stecker vorhanden.
Was meinst du für eine Anlage? Eine Stereoanlage mit Cinch kannst du hinten anschließen. Du kannst sogar digital eine Heimkinoanlage über ein Koax-Kabel anschließen. Und später mal, falls der Röhren-TV mal defekt geht und man nurnoch einen Flachbildfernseher kaufen kann, kann man diesen sogar über HDMI (digitaler Nachfolger von Scart) verbinden.

Ginge sicher auch, ich hab zu Hause eine 500gb und die reicht eigentlich lange (ka ich schätze mal dass schon um die 50 Aufnahmen drauf sind). Man muss halt auch mal löschen, sonst wird jede Festplatte mal voll.
 
Zuletzt bearbeitet:

Sephirio

Lieutenant
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
960
Aber zeitversetzt schauen kann man mit keinem von denen, oder?
 

ultrashcall76

Ensign
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
166
Doch natürlich, Timeshift (laufendes Programm pausieren) und Aufnahme über Speichermedium am USB-Anschluss.
 
Top