News Gigabyte Aorus: Gaming-Notebooks mit Pascal von 13 bis 17 Zoll ab 2.300 Euro

TenDance

Captain
Dabei seit
Mai 2009
Beiträge
3.454
2300 Euro für eine 1060 im mobile-Trim (geringerer boost Dank Kühlung/Stromversorgung) ist aber schon mutig...
 

Gandalf2210

Captain
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
3.599
4k und 120 Hz ips ist schon nice
 

lamma

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
348
Ziemlich sicher, dass es sich dabei um ein 60hz Panel handelt(bei uhd).
 

panopticum

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.350
das erste mal das ich notebooks als up to date und voll spieletauglich empfinde.

120hz ips, 1070, i7 QC ... nicht schlecht.
 

Ehrmann2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2003
Beiträge
510
Die externen Grafik Gehäuse mit USB-C 3.1 werden diese Geräteklasse hoffentlich preislich wieder ein bißchen auf den Boden holen... Das setzt natürlich eine weitere Verbreitung in modernen Notebooks voraus.
 
Zuletzt bearbeitet:

godapol

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
1.484
das erste mal das ich notebooks als up to date und voll spieletauglich empfinde.
Aber zu was für nen Preis... mir erschließt sich die Sinnhaftigkeit nicht. Und das Argument mobil zocken ist für mich irgendwie keins. Zocken = Stromverbrauch = Akkulaufzeit. Und was sind (überwiegend) grafik-/rechnerintensive Spiele? Egoshooter und Co. Und das kann man (nach meiner Meinung) nicht vernünftig "mobil" spielen.

justmy2cents
 

trane87

Vice Admiral
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
6.235
@godapol

Tellerrand und so?!... Es soll Leute geben die jeden Monat in einer anderen Stadt/Bunker/Schiff/usw Wohnen und Arbeiten. Da wird ein mobiles, aber stationäres Spielegerät benötigt. Nur mal so ein Beispiel: Ein Kumpel arbeitet bei der Marine und ist jedes Jahr wo anders. Und da er aber gerne daddelt, kommt er um ein Spiele Notebook nicht drum herum. Und ja, auch er spielt gerne Ego-Shooter. Manchmal sogar via UMTS/LTE über Internet mit uns ;) Es soll sogar stationierte Soldaten geben, die dort Internet haben in ihrer Kaserne.
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.920
Und es bleibt dabei...
Notebooks mit entsprechender Spieletauglichkeit kosten im Vergleich zu einem ähnlichen PC etwa das Doppelte.
 

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.014
Wer oft unterwegs wird sich sicher freuen aber es gibt auch günstigere Modelle die eine ähnliche Leistung bieten. Wenn man auf den 6820HK verzichten kann, spart man viel und bekommt ein Modell mit 1070 schon für unter 2000€.
Aber schön zu sehen dass dank Pascal ein ordentlicher Schwung in den Notebook Sektor kommt.
 

Shoryuken94

Rear Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
5.451
@godapol

Mobil bedeutet in dieser Geräteklasse auch nicht unterwegs, sondern an mehreren verschiedenen Orten mit stationärer Stromversorgung. Ich bin auch gerade am überlegen mir ein aktuelles Gamingnotebook anzuschaffen und zwar als praktisches Desktopreplacement. So ein gerät ist schneller als mein aktueller Rechner (Sandybridge i5, 8GB DDR3, GTX780Ti Matrix OC). Mein Wunschausstattung für so ein notebook (i7 6700HQ, GTX 1070, 16GB Ram) ist schneller als mein aktueller Rechner, verbraucht deutlich weniger Strom und man ist zudem unabhängiger. Man kann das Gerät schnell zu Hause abstöpseln und mit zu Freunden, Familie, auf Reise, Lan Partys etc. nehmen. Kaum einer wird so ein gerät kaufen, um damit wwirklich "mobil", also netzunabhängig spielen, dafür sind diese Teile auch nicht wirklich gedacht. Sie sind so konzepiert, dass sie bei den meisten Kunden den Desktoprechner ersetzen. Und Notebooks sind jetzt an dem punkt, wo sie das auch wirklich können. Die Grafikkarten sind in etwa auf Niveau der Desktopmodelle, so ein Mobiler i7 bewegt sich etwa auf dem Niveau eines Desktop i5s, bei modernen Spielen auch gerne etwas darüber (gibt ja sogar schon Notebooks mit Desktop CPUs).

Brauchbare Geräte mit 6700HQ gibts für um die 1800€ (wenn man auf SSD und co verzichtet, da er sie evtl aus seinem rechner übernimmt etc. bekommt nen 6700HQ und 1070 ab ca. 1500€) Ab 2000-2300 bekommt man mit der Kombination schon wirklich sehr gute Geräte. Damit ist man zwar noch immer teurer als der Desktop, hat aber auch ein paar Vorteile. Und gerade auf dem asiatischen markt sollen diese Gamingnotebooks ja recht ordentlich laufen
 
Zuletzt bearbeitet:

unusual

Ensign
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
244
Über den Preis kann man nicht mehr "richtig" klagen, wirklich nicht! Eine mobile gtx 1080, 4k Monitor der gute Eigenschaften hat und gute CPU, alles MOBIL. Leute, das ist echt Top! Der Preis für sowas ist immer hoch, aber dank Pascal sind "gaming" Laptops endlich auch gaming.
 

JeverPils

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
522
Die CPU wird die Grakas zu stark ausbremsen.
Zu einer solchen Grafikkarte gehört mindestens ein i7 6700K!
Und dann noch zu solchen Preisen.
Ich kenne andere Händler mit weitaus bessern Konfigurationen zu gleichen Preisen.

MFG
JeverPils
 
Zuletzt bearbeitet:

AppZ

Lt. Commander
Dabei seit
März 2011
Beiträge
1.660
Jetzt das ganze noch im Gewand eines Razer Blade und schon steht mein neues Laptop.
Diese "Standard" Gaming Laptops sind mir einfach zu hässlich und zu dick.
 

unusual

Ensign
Dabei seit
Aug. 2016
Beiträge
244
Und es bleibt dabei...
Notebooks mit entsprechender Spieletauglichkeit kosten im Vergleich zu einem ähnlichen PC etwa das Doppelte.
Was erwartest denn du ?? Dafür wiegt ein Computer viel mehr. Im Laptop hast du alles, Monitor, Grafikkarte, Gehäuse, Tastatur, "Maus", CPU, RAM... schau mal wie wenig Platz das ganze braucht für die gute Leistung die es anbietet?? Hört mal auf zu meckern! Immer dasselbe mit euch.
 

JeverPils

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
522
Nicht zu vergessen das Energiemanagement mit quasi eingebauter USV (Akku). Rüste sowas mal im PC nach :D
Habe das mal nachgerechnet, jeder PC ist dann teurer.

Gruß
JeverPils
 

hamju63

Admiral
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
7.920
@unusual

Das war nicht als Jammern gemeint sondern schlicht als Tatsache :)
 

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.014
Die CPU wird die Grakas zu stark ausbremsen.
Zu einer solchen Grafikkarte gehört mindestens ein i7 6700K!
Und dann noch zu solchen Preisen.
Ich kenne andere Händler mit weitaus bessern Konfigurationen zu gleichen Preisen.

MFG
JeverPils
dir ist schon klar dass die CPU einen freien Multiplikator hat und sich in Tests ohne Probleme auf 4GHZ takten ließ?
 

JeverPils

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
522
Dann mach das doch einfach in deiner Notebookkonfiguration =)

Mfg.
JeverPils
 

rico007

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
2.014
Ich habe ja schon geschrieben dass der Preis etwas zu hoch ist.
Du hast geschrieben dass die CPU die Grafikkarten ausbremsen wird, was so nicht stimmt. Für Full HD hat das Notebook eine ausgezeichnete Leistung, selbst für 1440p ist kein Problem.
Und wer Games spielt, die nur auf Single Core und hohe IPC setzen, der kann den Takt anpassen.
 
Top