News Google Duplex: Der Assistant spricht unbemerkt mit Menschen

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.237
#2
Die Präsentation dazu war schon ziemlich krass. Das muss wirklich zu 100% funktionieren - gut dass sie daher mit dem Rollout warten.
 

EchoeZ

Commander
Dabei seit
März 2009
Beiträge
2.887
#3
Im Falle der Tischreservierung fehlte der KI eine raffinierte, menschliche Eigenschaft: Die Lüge. Eben einfach für 5 Personen reservieren lassen... ;)
 

D.M.X

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2005
Beiträge
823
#4
Naja irgendwie müssen sicher die Randbedingungen definiert werden, da lässt sich die Lüge sicher mit einbauen :)
 
Dabei seit
Dez. 2014
Beiträge
2.288
#5
Das klingt wirklich faszinierend... Ich Frage mich ob so eine ki nur nach vorgebenen Sätzen denkt... auf Satz a antworte ich mit Satz b oder die ki den Satz tatsächlich wort für Wort erkennt analysiert und antwortet. Weiss das einer?
 

Blaexe

Rear Admiral
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
5.237
#6
@gabbercopter:

Schau dir die Beispiele an - wirkt für mich zur Abwechslung mal wirklich intelligent.

https://youtu.be/ogfYd705cRs?t=1h56m8s

edit: Aber im Endeffekt ist das, was hinter der AI steht ja nicht anderes als eine riesige Wissensdatenbank, in der blitzschnell das passendste Modell zur aktuellen Situation rausgesucht wird.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Sep. 2016
Beiträge
3.424
#7
die Frage ist läuft das bei mir zuhause auf dem Rechner ... den nur dann ist das interessant!
 

Sun-Devil

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2008
Beiträge
693
#8
So ein bisschen freu' ich mich dann schon auf die Telefonate, die zwischen Google Duplex und Google Duplex stattfinden werden.
 
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
225
#9
Hoffentlich wird der dann nicht zum Nazi wie der Microsoft Twitter-Bot oder lernt generell, die Menschen auf der anderen Seite zu beleidigen. :D

Irgendwie ist die Vorstellung aber schon komisch, dass mein Telefon Anrufe ohne mein Wissen tätigen könnte. Irgendwann ruft es dann Freunde und Bekannte an und imitiert die eigene Stimme, dann muss man das nicht selber machen... und natürlich muss Google dazu "nur" alle persönlichen Daten und Interaktionen aufzeichnen, damit die KI das glaubwürdig tun kann. :freak:
 

chardy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
80
#11
Aber im Endeffekt ist das, was hinter der AI steht ja nicht anderes als eine riesige Wissensdatenbank, in der blitzschnell das passendste Modell zur aktuellen Situation rausgesucht wird.
Mehr ist es ja bei uns Menschen auch nicht. Nur dass unsere "Wissensdatenbank" durch jahrzehntelange Erfahrungen gelernt hat, welche Antwort zu welcher Situation am besten passt oder am besten dazu führt, unsere Ziele zu erreichen. Manche nennen das Intuition, aber es ist im Grunde nur eine Abfrage vergangener Erfahrungen.

Die KIs müssen das in ein paar Monaten "lernen", weshalb sie (noch) nicht sehr überzeugend sind...
 
Dabei seit
Mai 2011
Beiträge
133
#12
Hmmm, das heisst in naher Zukunft werden sich wohl wahrscheinlich, da ja dann Personenunabhängig, die unerwünschten Werbe- Gewinnspiel/Lotto- Umfrage- Versicherungs- sonstige Keiler etc Anrufe verhundertfachen - ein Hoch darauf, freue mich jetzt schon :)
 

Toms

Rear Admiral
Dabei seit
Juni 2011
Beiträge
5.576
#13
Mehr ist es ja bei uns Menschen auch nicht. Nur dass unsere "Wissensdatenbank" durch jahrzehntelange Erfahrungen gelernt hat, welche Antwort zu welcher Situation am besten passt oder am besten dazu führt, unsere Ziele zu erreichen. Manche nennen das Intuition, aber es ist im Grunde nur eine Abfrage vergangener Erfahrungen.

Die KIs müssen das in ein paar Monaten "lernen", weshalb sie (noch) nicht sehr überzeugend sind...
Die KI hat aber eine viel größere Datenbasis als wir mit unserer persönlichen Erfahrung
 
Dabei seit
Dez. 2013
Beiträge
4.750
#15
Hmm, mal abwarten. Bisher musste man bei den Sprachassistenten schon immer ein paar spezielle Schlüsselwörter erwähnen, damit sie das machen, was man will. Ja, die Situation hat sich in der letzten Zeit gebessert, sie verstehen immer mehr, aber die Frage ist, ob das dann tatsächlich ausreicht.

Die Dame am Friseurtelefon hat ja auch sehr schön die Details wiederholt. Wie würde die Assistentin dann reagieren, wenn die Friseurin sagt "Da haben wir nichts mehr frei" oder gar etwas wie "Wir sind vom 12. bis 19. im Urlaub"?

Würde die dann einfach auflegen oder das an nen Menschen weiterleiten? In beiden Fällen eher unangenehm meiner Meinung nach :D


Dennoch ist das Beispiel natürlich sehr interessant und der Fortschritt, vor allem in der Sprachsynthese, beeindruckend.

Ich freue micht schon darauf dann SQL-Injections zu sprechen 'Apostroph Semikolon DROP ...' xD
 

McLovin14

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
548
#16

grossernagus

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2013
Beiträge
1.263
#17

chardy

Cadet 4th Year
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
80
#18
Die KI hat aber eine viel größere Datenbasis als wir mit unserer persönlichen Erfahrung
Das mag für reinen Wissensaustausch nützlich sein; für soziale Interaktion spielt die Menge an Wissen keine Rolle, da zählt der Kontext, die Bedeutung eines Satzes im Zusammenhang mit der Situation, in der er gesprochen wird.

Man kann dafür sicher eine Menge an Verknüpfungen programmieren, aber was kommt dabei heraus, wenn die KI nicht "versteht", in welchem Zusammenhang Worte zueinander stehen? Eine nur auf Wissen gegründete Interaktion ist ziemlich steril; ich will mir da garnicht vorstellen, was alles passieren kann/wird ohne Konstrukte wie z.B. Ethik/Moral.
 

Axxid

Vice Admiral
Dabei seit
Feb. 2012
Beiträge
6.229
#19
Die Dame am Friseurtelefon hat ja auch sehr schön die Details wiederholt. Wie würde die Assistentin dann reagieren, wenn die Friseurin sagt "Da haben wir nichts mehr frei" oder gar etwas wie "Wir sind vom 12. bis 19. im Urlaub"?
So ging doch der Anruf mit der Reservierung aus. Mich wuerde interessieren wie der Assistens reagiert, wenn der angerufene ueberhaupt nichts versteht. Er also weiter zurueckrudern muss.

Ich bin beeindruckt, wie gut sich die KI angehoert hat. Mich stoert bei den ganzen Assistenten und Sprachsteuerungen noch das man merkt, dass man mit einem Roboter spricht. Wenn sie es schaffen wirklich etwas wie persoenlichkeit in das System zu bekommen, kann ich mich mit der Hausautomatisierung wesentlich eher anfreunden.
 

Cestus

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2011
Beiträge
359
#20
Ich fänd ja eine gute Sprachumsetzung Text-to-Speach sehr angenehm. Natürlich ersetzt das keinen guten Vorleser, aber irgendwie hab ich das Gefühl, dass man da noch immer auf dem Stand von vor 20 Jahren ist. Da muss doch mehr drin sein?
 
Top