News Grafikkartenpreise: Bitcoin und Ethereum legen weiter kräftig an Wert zu

wern001

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
426
Aber warum in etwas investieren von dem man sich keine erholung erhofft?

Wäre das geld nicht sinnvoller dort wo du dir profit erhoffst?
leider kann man im vorraus nicht sagen welcher coin sich erholt und welcher nicht. Das ganze ist mehr oder weniger Glücksspiel.
Ich rechne mit einem 100% verlust mit den BTC die ich auf einer Börse habe. Sind nur Spiel BTC
 
Zuletzt bearbeitet:

-Stealth-

Cadet 1st Year
Dabei seit
Juli 2010
Beiträge
10
Wollte eigentlich dieses Jahr in VR einsteigen.

Wäre schade, wenn die jetzt schon überzogenen Preise(Nvidia),nochmal anziehen würden.
 

p00chie

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Feb. 2004
Beiträge
270
Erst zwei Seiten gelesen und es ist immer wieder erstaunlich, wie hier unqualifizierte Äußerungen noch und nöcher rausgehauen werden. Ohne Ahnung von den speziellen Cryptos oder Coins selber - fehlendes Hintergrundwissen zur Technologie, nachplappern des Unsinns von Dritten oder aus "den Medien" zu Blockchainwährungen und Wirtschafts-/Finanzabläufen kommen noch dazu. Als i-Tüpfelchen Klimareligion/Klimahysterie evidenzunbasiert.

Da läuft einem ein Schauder über den Rücken und merkt dass selbst unter "Technikaffinen" der selbe Durchschnitt wie bei Bild.de anzutreffen ist.
🙈 🙈 🙈

Sapere Aude!
Ich dachte wir wären hier im Internet und noch dazu in einem Forum. Da kann man das doch machen! Wozu gibt's das denn sonst.
 

flappes

Rear Admiral
Dabei seit
Jan. 2006
Beiträge
5.391
Ab welchem Kurs lohnt sich das Mining mit deutschen Strompreisen bei aktuellem Schwierigkeitsgrad wieder?
Falsche Denkweise, willst du erst anfangen zu minen, wenn es das passende Geld dafür gibt? Das ist doch viel zu spät.

Minen würde ich auch jetzt schon, wenn ich davon überzeugt wäre, dass der Kurs Wert X erreicht.

Aber ich halte es generell bei unseren Strompreisen nicht für sinnvoll zu minen, egal wie der Kurs ist, dann doch lieber direkt in die Coins investieren.
 

Philipus II

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.186
Ich selber will bestimmt nicht minen, ich hab nur Angst, dass wenn es wieder losgeht, PC-Gaming erstmal teuer wird...
 

Alienate.Me

Commander
Dabei seit
Aug. 2010
Beiträge
2.675

Katzenjoghurt

Lieutenant
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
716
Zuletzt bearbeitet:

vascos

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
461
verstehe nicht wieso einige schreiben spielplatz der reichen.
börse ist der spielplatz der armen?? und dort sind gewinne im 0,0001 prozent bereich

und 10 euro hat fast jeder grundschüler für irgendeinen blödsinn über also warum diese nicht investieren-hätte man das vor 2-3 jahren gemacht könnte man sich heute ne schöne graka leisten oder hat mein gott 10.- verloren.
zeigen sie mir nur ein anderes medium wo sowas möglich ist ausser im casino oder hart arbeiten.

und wegen co2- wieviele(mich eingeschlossen) fahren unnötig kurze wege mim auto die man locker zu fuss machen könnte?
 
Zuletzt bearbeitet:

menace_one

Lieutenant
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
519
@ImpactBlue
schau mal auf CoinMarketcap gibt es den "Bitcoindominanz Index".
Der besagt wieviel Anteil Bitcoin (non GPU Mining) am Gesamt Kryptomarkt hat (teils GPU Mining).

Normalerweise verhielten sich die Altcoins wie Bitcoin, nur mit stärkeren Ausschlägen nach unten und oben.
D.h. wenn die Preise stiegen --> stiegen die (tlws. GPU mining) Altcoins stärker --> sank die Bitcoin Dominanz.
Diesmal steigt Bitcoin aber stärker als der Rest des marktes.
Das könnte auf zwei interessante Schlussfolgerungen schließen lassen:

1. Die GPU preise sind sicher (wie die Rente ;) )
2. Die bessere Nutzbarkeit als Zahlungsmittel der Altcoins wird dem Wertaufbewahrungscharakter von Bitcoin untergeordnet. Evtl. sichern sich zunehmend institutionelle Investoren mit Bitcoin ab. Denen sind die hohen Transaktionsgebühren wahrscheinlich egal bei ihren Summen.
 

DiePesto

Lieutenant
Dabei seit
März 2012
Beiträge
518
Wo sind die ganzen Dummschwätzer aus der letzten News die den Bitcoin schon füt tot erklärt haben. Der Bitcoin und die Technik dahinter wird bleiben, starke Preisanstiege/gefälle sind nur temporärer Natur.
Hier ich. Wer glaubt, dass der plötzliche Sprung nach Monaten Abwärtstrend bzw. Horizontallinie auch nur irgendwie rational und ohne Manipulation erklärbar ist, der glaubt auch immer noch an den Weihnachtsmann. Hier ziehen Gruppen aus millionenschweren, wenn nicht sogar milliardenschweren Personen ein pump&dump scheme durch. Etwas, was an der Börse illegal ist. Um die Technik dahinter geht es schon seit Jahren nicht mehr, sonst würde man vielleicht, wenn man vom Bitcoin spricht, von irgendwelchen (schon umgesetzten) Anwendungsszenarien sprechen. Aber es geht immer nur darum, wie viel sie wert sind oder wie leicht sie sich minen lassen. Es ist somit ausschließlich ein unreguliertes Spekulationsobjekt ohne realweltlichen Nutzen.
 

Einhörnchen

Commodore
Dabei seit
März 2007
Beiträge
4.969
Ich wundere mich über die negativen Reaktionen. Je mehr Leute Bitcoins nutzen, desto geringer dessen Volatilität. Vor den Bitcoins müssen nicht Sparer und Häuslebauer Agngst haben sondern Zentralbanken und Regierungen.

Habt ihr vergessen, womit EU und EZB Griechenland und Banken gerettet haben? Bildlich gesprochen wurde die Druckerpresse angeworfen und Euros in den Markt gepumpt mit der Folge, dass Spareinlagen praktisch ein Nullgeschäft sind, den Zinseszinsnichteffekt werden wir in unseren Renten spüren.
 
Zuletzt bearbeitet:

ayk

Ensign
Dabei seit
Apr. 2004
Beiträge
162
Ist es ein Zufalls, dass beinahe jeder Coin an Wert zulegt nach der Veröffentlichung der geplanten Strafzölle seitens USA?
 

nickydw

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Juni 2018
Beiträge
37
Hier ich. Wer glaubt, dass der plötzliche Sprung nach Monaten Abwärtstrend bzw. Horizontallinie auch nur irgendwie rational und ohne Manipulation erklärbar ist, der glaubt auch immer noch an den Weihnachtsmann. Hier ziehen Gruppen aus millionenschweren, wenn nicht sogar milliardenschweren Personen ein pump&dump scheme durch. Etwas, was an der Börse illegal ist. Um die Technik dahinter geht es schon seit Jahren nicht mehr, sonst würde man vielleicht, wenn man vom Bitcoin spricht, von irgendwelchen (schon umgesetzten) Anwendungsszenarien sprechen. Aber es geht immer nur darum, wie viel sie wert sind oder wie leicht sie sich minen lassen. Es ist somit ausschließlich ein unreguliertes Spekulationsobjekt ohne realweltlichen Nutzen.
für deine pump/dump Theorie hast du sicher auch Beweiße? Du bist also weiterhin der Meinung Bitcoin seie tot und wird in kürze komplett verschwunden sein. Als Zahlungsmittel eignet sich Bitcoin übrigends nicht wirklich, da gibt es viel bessere Lösungen BCH z.B.. Bitcoin wird in Zukunft eher ein digitaler Wertspeicher werden wie Gold. Aber bereits seit vielen Monaten gibt es Kreditkarten die mit verschiedenen Cryptos verknüpft werden können, mit denen kann ich überall zahlen wo es mit normalen Kreditkarten auch möglich ist. Der Euro hingegen wird wie jedes andere Papiergeld auch seinem inneren Wert folgen und der ist 0, nur eine Frage der Zeit. Ich setze eine Kasten Bier darauf das der Bitcoin länger leben wird als der Euro.
 

Corros1on

Commodore
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
4.868
Du bist in deinen eignen Honeypot getreten :D

Nur Klimawandelleugner schaffen es Greta zu nennen ;) Sonst tut das eigentlich niemand.
Ähm, nein.
Hast du in letzter Zeit eine Zeitung oder Nachrichten bzw. dessen Webseiten besucht, da wird in regelmäßigen Abständen über Greta und Friday for Future berichtet!

Wieso muss man immer gleich einen in eine Ecke stellen, wenn man ein bisschen Kritik oder Bedenken an ein einer Person, Politik oder Gruppierung übt bzw. anderer Meinung ist?

Kurz meine Kritik an Greta macht mich nicht zu einem Klimawandelleugner! Sorry, ist aber so.

Die Welt ist bunt und dass hört nicht nach den Hautfarben auf;)

Das Klima befindet sich in einem ständigen Wandel, bestimmt durch viele Faktoren und ja auch der Mensch ist seit ein paar tausend Jahren ein Faktor. Die Frage ist doch, wie groß der Einfluss des Menschen zum natürlich Klimawandel ist?

PS: Ich bin absolut dafür, dass wir den Einfluss des Menschen auf das Klima in ein akzeptables und vertretbares Maß bringen!

Zurück zum Thema.

Wie hier der Begriff von Währung und Geld durcheinander gebracht wird ist erstaunlich.

Kryptos sind weder ein Währung noch Geld, weil es keine offizielle Währung eines Landes/Staates ist fehlt ihm auch der Status von Geld.
Zahlen mit Bitcoinst ist ungefähr so wie mit Naturalien zu zahlen und im Umkehrschluss nur soviel wert wie einer bereit ist zu zahlen.
 

Maxon

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.628
Ja perfekt die GTX 1660 ist für x22i oder X16r richtig gut, auch in Deutschland ;)
EDIT: Mal im Ernst hier muss sich keiner Sorgen um steigende Grafikkartenpreise machen. Es gibt inzwischen nur noch eine Hand voll Algos welche sich für GPU Mining rechnen, selbst wenn die Kurse noch weiter anziehen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Maxon

Lt. Commander
Dabei seit
Nov. 2005
Beiträge
1.628
Verstehe deinen Punkt. Ich heize im Winter mein Niedrigenergiehaus mit 2 Grafikkarten (Mining) Ist für mich jetzt auch keine unnötige Ressourcenverschwendung. Es gibt immer noch Einsatzzwecke die auch Sinn ergeben. Auch unter den Krytpos gibt es genug welche eben nicht auf PoW (Mining) setzen und keine Energie verschwenden. Ich muss hier nur leider so oft Unwahrheiten lesen das ich echt nur den Kopf schütteln kann. Manche haben so einen Hass gegen einen jeden Miner (egal ob Privathaushalt oder Farm) das sie blind vor Wut irgendeinen Blödsinn schreiben. Da muss ich halt auch mal eine kleine Lanze für Krypto und die Unterstützer brechen ;)
 
Top