Größenverhältnis von WORD zum Ausdruck stimmt nicht

Tarockmeister

Newbie
Registriert
Feb. 2018
Beiträge
6
Hallo!
Ich habe folgendes Problem.
Die Ausdrucke meiner Word Dokumente (Office 365, 2017) sind verzerrt, also zusammengedrückt bzw. in die Hühe gezogen. Ich kann das leider nicht besser ausdrücken. Siehe Bilder
Wenn ich die Word Datei aber auf einem anderen PC anschaue, sieht es genaus so verzerrt wie am Ausdruck aus. Woran kann das liegen ? Bitte um eure Hilfe, vielen Dank im Voraus.
 

Anhänge

  • 20180131_192448.jpg
    20180131_192448.jpg
    171,1 KB · Aufrufe: 551
  • 20180131_192453.jpg
    20180131_192453.jpg
    75,2 KB · Aufrufe: 548
Hm... auf welche Auflösung steht dein Monitor und welches ist seine native Auflösung? Nicht dass der alles verzerrt darstellt... (würde zumindest erklären wieso es auf einem anderen PC auch anders aussieht)
 
1280x1024, aber egal welche Auflösung ich einstelle, es ändert sich in der WORD Anzeige nichts, nur der Ausdruck passt nie.
Ergänzung ()

Als PDF abgespeichert und gedruck habe ich auch schon, auch verzerrt, hilft nichts.
 
Mein Tipp: Dein Bildschirm ist verzerrt und der Ausdruck ist korrekt, denn die Kreise der radio buttons sind auf dem Ausdruck rund, aber nicht auf dem Bildschirmfoto.

Lade doch mal die pdf hoch, vielleicht sieht man da was.
 
Zuletzt bearbeitet:
Die native Auflösung ist das was das Panel des Monitors an Auflösung hat, üblicherweise auch das womit der Monitor beworben wird. Welches Modell ist es denn?

1280x1024 wäre einen Auflösung die auf dem falschen Monitor sowas bewirken könnte... (weil ungewöhnliches 5:4 Verhältnis)
 
Das mit dem Bildschirm war gut. Jetzt habe ich den auf AUTO gestellt, das ist dann 4:3. Jetzt schaut die WORD Datei auch am Bildschirm verzerrt aus. Aber 4:3 bei 16:9 Bildschirm aist auch blöd oder.
 

Anhänge

  • 20180201_180102.jpg
    20180201_180102.jpg
    1,3 MB · Aufrufe: 463
  • 20180201_180115.jpg
    20180201_180115.jpg
    960,4 KB · Aufrufe: 453
Na egal was ich jetzt bei der Auflösung einstelle, ich habe einen schwarzen Rand rechts und links.
 
Das Problem ist, ich kann nur AUITO oder Breit beim Monitor einstellen. Bei AUTO stimmt die WORD Anzeige, aberrechts und links ist ein schwarzer Rand. Bei Breit schat es am Bildschirm gut aus, aber der Audruck ist verzerrt.
 

Anhänge

  • 20180201_182626.jpg
    20180201_182626.jpg
    1,6 MB · Aufrufe: 442
1280x1024 ist 5:4 und nicht 16:9, also wird das Bild bei dieser Auflösung in die Breite gestreckt.
Da gibt es ein anderes Problem zu lösen. Die Auflösung im Grafikkartentreiber einstellen, nicht am Monitor.
 
Zuletzt bearbeitet:
Es scheint, als würde sich Tarockmeister nicht sehr gut mit Computer / Monitoren auskennen.
Daher als kleine Anleitung:

1:
Recklick auf den Desktop
NVIDIA Systemsteuerung
Auflösung ändern
1920x1080 (nativ) und Aktualisierungsrate 60 Hz einstellen + unten rechts auf Übernehmen klicken

Wenn alles zu klein ist:

2:
Recklick auf den Desktop
Anzeigeeinstellungen
Anzeigen / Skalierung und Anordnung auf 125% oder 150% oder 175% stellen (wie es einem am besten passt)

Unter Umständen PC abmelden und wieder anmelden oder einfach neustarten. Damit werden auf die letzten Programme scharf scharf dargestellt, die ohne Neustart sond "komisch" aussehen.


Edit:
Verdammt... das war die Anleitung für Windows 10. Habe jetzt erst gesehen, dass er wohl ein altes Windows benutzt. Sinngemäß sollte man trotzdem diese zwei Schritte durchführen.
Zuerst native Auflösung einstellen, dann den Zoom bzw. die Skalierung erhöhen und neustarten.
 
Zuletzt bearbeitet:
Word sollte auch bei "falscher" Auflösung am Monitor korrekt skalieren ... es sei denn, der Drucker ist am Monitor angeschlossen ;)

Eigentlich hat die Auflösung am Monitor mit dem Ausdruck nichts zu tun. Es sei denn, man "biegt" die Darstellung am Monitor "gerade", dann wird der Druck natürlich verzerrt. Trotzdem ist es schöner, wenn der Monitor mit der nativen Auflösung betrieben wird ... vor allem bei 3D-Anwendungen (wie z.B. Games) fällt eine falsche Auflösung brutal auf.

Normalerweise skaliert ein Drucker auf das Papier (bei Din A4 also auf eine rechteckige Fläche von 210mm x 297mm) abzüglich der eingestellten Rahmenbreiten. Ob der Bildschirm das nun korrekt darstellt, ist vollkommen egal.
Kann man auch testen ... ich habe einen 16:9 Bildschirm mit FullHD-Auflösung (1920 x 1080) ... mein Drucker druckt aber auch korrekt, wenn meine Graka Bilder in 1440 x 900 ausgibt ... auch bei 800 x 600 oder 1024 x 768 ... immer kommt ein korrekt bedrucktes Din A4 Blatt aus dem Drucker.

Mein Tipp ist daher, die Einstellungen im Print-Dialog von Word ... eventuell eine anderes Papierformat eingestellt, welches dann irgendwie umgerechnet wird ... sowas wird auch bei der Konvertierung nach PDF wunderbar übertragen ... also wird auch das PDF verzerrt gedruckt.
Eventuell ist auch ein falscher Papiertyp eingestellt (das hat bei mir seltsame Wirkungen).

Falls dort alles korrekt ist (also Din A4 als Format MIT den dazu passenden cm-Angaben - also 21,0 x 29,7cm und der passende Papiertyp) müsste der Druck richtig sein ... wenn nicht, dann hat der Treiber ne Macke und sollte wohl nochmal neu installiert werden (und evtl. ein anderer).

Nochmal: Am Bildschirm KANN es eigentlich nicht liegen ...
 
Zuletzt bearbeitet:
@DerOlf: Wohl kaum, denn im Eingangspost ->"Wenn ich die Word Datei aber auf einem anderen PC anschaue, sieht es genaus so verzerrt wie am Ausdruck aus."
 
DerOlf schrieb:
Nochmal: Am Bildschirm KANN es eigentlich nicht liegen ...

Wenn man 1280x1024 (also ein 5:4 Format) auf 16:9 Vollbild strecken lässt kann Word skalieren was es will, es wird verzerrt aussehen ;-)

Das Problem ist der TE hat das Dokument wohl mit der verzerrten Darstellung entworfen, weshalb es im Ausdruck und auf jedem anderen PC mit korrekt eingestellten Monitor nun verzerrt aussieht.
 
Ich schätze mal, du hast die Auflösung am Monitor eingestellt. Du musst aber die Auflösung in Windows (also am PC) auch umstellen und den Monitor am besten auf "Auto" lassen.

Was wahrscheinlich passiert ist:

Du hast in Windows eine 4:3 Auflösung.
Am Monitor hattest du 16:9 eingestellt.

Deswegen wurde dein Bild am Monitor verzerrt dargestellt, aber richtig ausgedruckt. (Du hast es quasi verzerrt entworfen).

Im nächsten Schritt hast du den Monitor auf Auto gestellt. Er übernimmt jetzt die Windows-Einstellung von 4:3. Deswegen hast du jetzt den Schwarzen Rand, aber der Ausdruck sieht immerhin so aus wie am Monitor.

Jetzt müsstest du die Auflösung in Windows umstellen:
Rechtsklick auf Desktop -> Bildschirmauflösung
Im neuen Fenster den Schieberegler auf 1920x1080 stellen.

Danach wird Ausdruck wie Bildschrim aussehen und der schwarze Rand ist weg.

VG,
lexoon
 
CKxyz schrieb:
@DerOlf: Wohl kaum, denn im Eingangspost ->"Wenn ich die Word Datei aber auf einem anderen PC anschaue, sieht es genaus so verzerrt wie am Ausdruck aus."
Tja ... wie immer, sitzt das Problem vorm PC, nicht im.
Bei Falscher Auflösung eine korrekte Darstellung zu erzwingen ergibt natürlich einen falschen Ausdruck ... auch bei anderen PC's.

Eure Post erweckten allerdings den Eindruck, als würde schon die falsche Auflösung das verzerrte Bild ergeben, und das war und ist einfach quatsch ... erst die Kombination aus "falscher" Auflösung und trotzdem "richtiger" Darstellung ergibt das Problem.

Und DAS hat mit der Bildschirmauflösung ganz schlicht und einfach nichts zu tun.
Solange man nicht an der Darstellung herummanipuliert, gibt es auch keine Verzerrung, egal ob man nun ein Seitenverhältnis von 4:3, 5:4 oder 10.000:1 eingestellt hat.
 
Zurück
Oben