günstige in-ear

habichtfreak

Captain
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.332
hallo,

ich nutze seit jahren einen mitgelieferte kopfhörer für den mp3-player. aus irgendeinem grund sitzen die mittlerweile nicht mehr fest und was mich noch viel mehr stört, die kabel sind ausgehärtet. daher suche ich ersatz mit mMn ganz normalen anforderungen:

- in-ear
- gewinkelter anschluss
- 3,5mm klinke
- asymetrische kabelführung (oder wie auch immer man die unterschiedliche länge nennt)
- 10 euro
- kein schnickschnack (lautstärkeregler etc.)
- nice to have: kein unnötig langes kabel

ich hab noch nicht viele kopfhörer gekauft, zu hause nutze ich seit über 10 jahren einen von philips für 7 DM. mMn muss qualität nicht teuer sein, also bitte schlagt was um 10 euro vor. 20 euro sind nicht etwa 10 euro.

mfg hb
 

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.160
Ich glaub bei nem Budget von 10€ kannst du einfach den meistverkauften auf Amazon nehmen, viel taugen werden die alle nicht

Hier mit winkelstecker und günstig : http://www.amazon.de/Panasonic-RP-HJE120E1K-In-Ear-Kopfhörer-Klinkenstecker-schwarz/dp/B004WJO71I/ref=sr_1_1?ie=UTF8&qid=1392967723&sr=8-1&keywords=in+ear , haben allerdings kein asymetrisches Kabel. Finde aber auch keinen anderen in dem preisbereich, der das bietet.

Bewertungen gehen auseinander von Guten Klang bis absolut lächerlich ...
 
Zuletzt bearbeitet:

Yoshi_87

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.307
ich hab noch nicht viele kopfhörer gekauft, zu hause nutze ich seit über 10 jahren einen von philips für 7 DM. mMn muss qualität nicht teuer sein, also bitte schlagt was um 10 euro vor. 20 euro sind nicht etwa 10 euro.

mfg hb
Dann bist du entweder taub oder hast schlicht noch nie bessere gehört. o.O

Ich sage es wie es ist: Für unter 100€ wirst du nichts wirklich gutes bekommen. Für etwa 30€-50€ gibt es dann den ein oder anderen Hörer den man akzeptieren kann. Darunter wirst du leider wirklich nur Murks finden.
 

M.Ing

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2013
Beiträge
1.564
Ich sage es wie es ist: Für unter 100€ wirst du nichts wirklich gutes bekommen.
Ist halt die Frage, ob es sich auszahlt. Ohne etwas unterstellen zu wollen, aber bei dem Wunsch nach In-Ears um 10€ wird er wohl kaum Musik auf einem Endgerät bzw. einer Qualitätsstufe hören, dass es wirklich was bringt. Habe selber seit 2 Monaten oder so In-Ears von Bose, die waren zwar nicht billig, aber klanglich perfekt und passgenau wie ans Ohr geschweißt. Bei einem Produkt, welches ich jeden Tag mehrere Stunden (Weg zur FH, teilweise auch in der FH oder für Projektarbeiten zum Abhören) nutze, sind 100€ auch nicht viel, finde ich.
 

Chefkoch

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2002
Beiträge
15.381
Muss man sofort die 100€-Keule auspacken, wenn der TE gerade mal 10€ als Maximallimit angibt?

Als Alternative zu den Panasonic kann man noch die EP 630 nennen, liegen zwar leicht über deinem Budget, aber zumindest hast du schon mal eine Alternative.
 
M

mkay94

Gast
Ich hab mir damals die CX150 von Sennheiser geholt. Hatten mich in einem MediaMarkt 19,99€ gekostet.
Unter 10€ würde ich nichts kaufen. Ab 20€ kannst du die ersten finden, die auch was taugen.
Sind zwar 10€ mehr, aber dafür auch besser :)
Fürn Alltag würde ich auch net >30€ gehen.

Ich hatte auch mal die Creative EP-630, nach 1 Woche war ein Höhrer kaputt...


Zu den CX150: Ich hab die auch mehrere Stunden am Tag verwendet, auf dem Weg zur Arbeit und während der Arbeit(Großraumbüro, da will man Ruhe) und die haben echt einen von der Außenwelt isoliert und recht tollen Sound geliefert.

edit: hier mal ein Link:
http://geizhals.de/sennheiser-cx-150-schwarz-a492459.html
 
Zuletzt bearbeitet:

habichtfreak

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.332
ich weiß gar nicht wie ich das noch freundlich formulieren. egal welchen preisrahmen man vorgibt, egal welches produkt. irgendwer (und meisten sind es gleich mehrere) müssen mir einreden, für das geld kauft man schon mal gar nichts. 100 euro für kopfhörer, wenn ich doch sage, dass ich welche für 3,50 euro habe und ich zufrieden bin. da kann man sich doch in etwa vorstellen welche anforderungen ich habe, oder?

danke an all diejenigen die den preisrahmen 10 euro verstanden haben. da ich es öfters lese "mini 3,5mm", ist das ein anderer anschluss?
 

#.kFk

Fleet Admiral
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
10.160
Ich denke dieses mini soll nur die Platzersparnis des Winkelsteckers repräsentieren, 3,5mm Linke ist 3,5mm Klinke :)

Aus Wikipedia :
3,5 mm
meist an tragbaren Geräten (MP3-Player, Discman), Soundkarten und kleinen Kopfhörern. Auch „Miniklinke“ oder „kleine Klinke“ genannt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Yoshi_87

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.307
ich weiß gar nicht wie ich das noch freundlich formulieren. egal welchen preisrahmen man vorgibt, egal welches produkt. irgendwer (und meisten sind es gleich mehrere) müssen mir einreden, für das geld kauft man schon mal gar nichts. 100 euro für kopfhörer, wenn ich doch sage, dass ich welche für 3,50 euro habe und ich zufrieden bin. da kann man sich doch in etwa vorstellen welche anforderungen ich habe, oder?

danke an all diejenigen die den preisrahmen 10 euro verstanden haben. da ich es öfters lese "mini 3,5mm", ist das ein anderer anschluss?
Und 100€ sind immer noch sehr, sehr weit unten in der Preisspirale. ;)

Geh einfach in einen Laden und kauf dir welche für 10€ oder weniger. Bzw. geh auf Amazon und such dir den raus der dir gut gefällt und eine entsprechende Bewertung haben.
Keiner hier wird 10€ InEars haben und kann somit auch nur das empfehlen was andere gut bewertet haben. Das sind Dinge die du selbst machen kannst.
Wenn du jetzt sagen würdest das du einen bestimmten Klang möchtest oder andere Wünsche hast lässt sich da mehr machen. Nur eben nicht für 10€. :freak:



Es gibt auch die großen 6,3mm Klinke Stecker. Hat man z.B bei den meisten besseren Kopfhörern, da diese meist an einen Verstärker angeschlossen werden.
 

habichtfreak

Captain
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Aug. 2006
Beiträge
3.332
irgendwie war der passende noch nicht dabei:


KopfhörerKO Kriterium
Creative EP-630- keine asymmetrische kabelführung
- kein gewinkelter stecker
Panasonic RP-HJE120E1K- keine asymmetrische kabelführung
Pioneer SE-CL711 W- keine asymmetrische kabelführung
Philips SHE8000- kein gewinkelter stecker
Philips SHE8500- kein gewinkelter stecker
Sony MDREX50LPB- keine asymmetrische kabelführung

hab ich einen vergessen? warum mir die beiden punkte so wichtig sind: jeder nicht gewinkelter klinkestecker den ich je in den händen hielt, ging nach kürzester zeit kaputt. bei gewinkeltes ist es zumindest wahrscheinlicher, dass es eine zugentlastung gibt. asymmetrische kabelführung, damit ich sie im nacken habe und sie nicht stören. momentan hab ich welche mit ausgehärteten kabeln die mir ständig im gesicht rumhängen. will ich nicht mehr haben.
 

Yoshi_87

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.307
Die asymmetrischen Kabel sind imho auch fehleranfälliger. Zumindest kenne ich das von früher das da meist einer der Hörer kaputt war.

Übrigens: Bei halbwegs guten InEars geht das Kabel immer über die Ohren und ist so auch nicht störend im Gesicht. ;)
 

Darkseth88

Fleet Admiral
Dabei seit
Nov. 2010
Beiträge
12.242
asymmetrische kabel findest du fast nie.. das ist nur ein kleines Nischenprodukt. Hier kannst du das nächstbeste nehmen was solche Kabel hat.
Bei unter 10€ UND diesen Anforderungen.. Kannst du Froh sein, wenn fast alle davon überhaupt irgendwie erfüllt werden.

@ Yoshi: Doch. Soundmagic E10, umgerechnet 24€. Wischt mit nahezu allem den Boden auf, unter 100€~.
Selbst der Shure SE 215 wird als tonal schlechter empfunden von vielen ;)

Allerdings stimmt es... Gute Qualität (egal ob verarbeitung und/oder Klang) kostet nunmal.
<10€ inears sind halt nunmal das absolut billigste vom billigsten, und die absolut unterste klang-klasse, die man bei inears kaufen kann.

Jemand der noch niemals eine 400€ Grafikkarte genutzt hat, sondern immer nur 40€ office karten, wird von denen auch sagen "gute spiele performance muss nicht teuer sein"...

Ist natürlich deine Sache, wieviel du ausgeben willst, aber mehr auszugeben Lohnt sich. Gerade im billigsten Preissegment wird jeder aufpreis sehr stark in klang, qualität, und zubehör umgestetzt.

Meine Empfehlung: Nicht immer nur das billigste nehmen, sondern vll mal den überlegen: http://hukd.mydealz.de/deals/soundmagic-e10-in-ear-kopfhörer-25-40-inkl-vsk-318576
Wie gesagt, EXTREM BILLIG für das, was er bietet, besonders die menge an Aufsätzen + Aufbewahrungstasche.

Ansonsten, bei max 10€... Wie gesagt. Bei deinen anforderungen die erfüllt werden sollen, nimm das nächstbeste, was die kriterien erfüllt. Da gibts kein wirklich "das ist schlecht, das andere ist viel besser", die billig teile nehmen sich da allesamt nicht wirklich viel
 

Yoshi_87

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2008
Beiträge
1.307
Der Soundmagic kostet hier aber um die 40€. Bei 24€ habe ich starke Zweifel an der Echtheit. Zumindest wenn es ein eher unbekannter Onlineshop aus dem Ausland ist.
Zumal der ja wieder den graden Stecker hat, was nun leider wirklich ziemlicher murks ist.
Ich habe selbst die Koss porta pro hier, verglichen mit meinen richtigen KH klingen die aber auch unter aller Sau.
 
Top