News Hades Canyon VR: Intel NUC mit 100-Watt-Kaby-Lake-G für 999 US-Dollar

Volker

Ost 1
Teammitglied
Dabei seit
Juni 2001
Beiträge
14.402
#1
Dabei seit
Aug. 2004
Beiträge
175
#2
Nice! 999 sind zwar viel, wenn man bedenkt es fehlen noch Festplatten und Ram.
Aber das ist echt ne Überlegung wert!

Saesh
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
134
#3
Sehr interessantes Produkt. Das könnte mein nächster HTPC werden, oder allenfalls selbstbau mit Ryzen APU, mal schauen.
Auf einen Test bin ich wirklich sehr gespannt.
 

Silveran

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
1.619
#4
Geiles Teil,...
 
Dabei seit
Juni 2006
Beiträge
2.957
#5
Sehr interessantes Produkt. Das könnte mein nächster HTPC werden, oder allenfalls selbstbau mit Ryzen APU
Ryzen APU liegt auf 1030er Niveau, der Intel NUC auf 1060er Niveau, dazu mehr CPU Power.
Komplett anderes Szenario also. Und als reiner HTPC mit dem NUC zu viel des guten. Es sei denn, man will auf dem Ding auch zocken.
 
Dabei seit
Juni 2005
Beiträge
3.263
#6
Sehr interessantes Produkt. Das könnte mein nächster HTPC werden...
Ich war von den früheren NUCs sehr enttäuscht. Langsam und laut. Außerdem eines der wenigen Geräte die kaputt gingen.

Ansonsten wird diese Generation wohl kaum wohnzimmertauglich sein. Da ist ganze Menge Wärme die raus muss und Intel hat sich bisher nicht durch besonders leise Lüfter hervorgetan.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.784
#7
@Wattwanderer

unter normaler Arbeitslast sind die NUCs aktuell als sehr leise bis lautlos zu bezeichnen. Die Modelle mit Kaby Lake U kann man auch auf Fanless Betrieb einstellen im BIOS, aber auf niedrigen Touren ist der absolut unhörbar, auch in unmittelbarer Nähe zum Gerät. Und meist muss man dazu ins BIOS.

Aber ja, wenn hier 100W und mehr abgeführt werden braucht es ein anderes Lüfterkonzept - aber ich denke auch das wird man hinbekommen. Beim Gaming stört es auch nicht ein leises Lüftergeräusch zu haben, und bei typischer HTPC Wiedergabe dürfte wie bei den U Modellen quasi passiv gehen.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Mai 2014
Beiträge
566
#9
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
806
#12
Und wieder dieser hässliche Totenkopf, gibt es ernsthaft Leute die den schön finden?
Wäre gleich die erste Handlung das Ding durch einen schlichten Deckel zu tauschen...
Da ist doch wie bei denn Skull Canyon eine andere Platte mit kn Lieferumfang. Wird keiner gezwungen, den zu verwenden. Ist nun mal seit Jahren Intels Markenzeichen für „Gamer“ Produkte.
 

Krautmaster

Fleet Admiral
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
19.784
#13

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.292
#15
In der Theorie ein absolut geiles Teil... ich hatte den Skull Canyon auch der in der Theorie gut, aber viel zu laut... Ich hab im BIOS die Lüfterkurve eingestellt, bzw. eine niedrige permanente Lüfterdrehzahl... auf dem Schreibtisch war mir das zu laut... Das ist mE wirklich die einzige Achillesferse... ansosnten bin ich großer Fan von den MiiPCs....
 
Dabei seit
März 2014
Beiträge
225
#16
@Wattwanderer

unter normaler Arbeitslast sind die NUCs aktuell als sehr leise bis lautlos zu bezeichnen. Die Modelle mit Kaby Lake U kann man auch auf Fanless Betrieb einstellen im BIOS, aber auf niedrigen Touren ist der absolut unhörbar, auch in unmittelbarer Nähe zum Gerät. Und meist muss man dazu ins BIOS.
Das kann ich leider nicht so bestätigen. Habe seit ein paar Monaten ein NUC7I7BNH, also „Baby Canyon“, und selbst im ‚quiet modeö im Bios ist das gute Kästchen teilweise am heulen.. und leider hat Akasa die initiale Ankündigung für ihr passives Gehäuse klangheimlich geändert und die i7 Varianten-Kompatibilität gestrichen :-(

Beim Skull Canyon eine Generation davor gab es zwar nen passendes passiv-Gehäuse, ebenfalls Akasa, aber bei Beanspruchumg konnte man darauf gut und gern mal nen Ei drauf brutzeln.

Daher seh ich aus eigener Erfahrung eher eine günstige Selbstbaulösung auf miniITX Basis als sinnvoll, wer auf nen i7 setzen möchte. Selbst bei 999eur als NUC Vergleichspreis kommt man da mit nem Premium Gehäuse ala Dan Cas A4-SFX und kompletten System Komponenten günstiger, leiser, stärker weg; selbst mit Thin miniITX wird man wohl Optionen finden.

Nich falsch verstehen, bin seit mehreren Generationen NUC Fan, aber das Lärm Thema inkl. Temp wird einfach nicht dauerhaft gelöst :-(
 
Dabei seit
Aug. 2005
Beiträge
136
#17
Nich falsch verstehen, bin seit mehreren Generationen NUC Fan, aber das Lärm Thema inkl. Temp wird einfach nicht dauerhaft gelöst :-(
Da kann ich dir wirklich nur zustimmen!

Hatte meine Hoffnung Mitte letzten Jahres ja auf die Gerätschaften von cirrus7 gesetzt - aber die scheinen mir ja mittlerweile klammheimlich untergegangen zu sein. Zumindest tut sich auf dem Blog seitdem ja schon lange nichts mehr. Auch von dem damals angekündigten runderneuerten cirrus7 nimbini mit Kaby-Lake hat man dann ja nie etwas gesehen. Schade eigentlich. Denn konzeptionell haben mir diese Rechner unter den großen Kleinen immer am besten gefallen.
 
Dabei seit
Aug. 2013
Beiträge
698
#18
Ich finde den Preis eigentlich sogar echt in Ordnung.
999US$ mögen zwar ne krasse Ansage sein, allerdings ist das eine ganze Menge Power (ein Kaby Lake-Quadcore + eine GPU auf dem Level einer 1060 6GB) auf einem extrem kleinen Raum. Klar kommt noch RAM und ne M.2-SSD drauf, aber so viel Power auf so wenig Raum bekommt man im Selbstbau auch nicht hin.

Ich bin mal auf den Preis für die 100W-Variante hier in DE gespannt. Und was da am Ende an Leistung rumkommt. Sollte ernsthaft die 1060 erreicht werden... Wäre es nicht mal unwahrscheinlich, dass das Teil früher oder später bei mir aufm Tisch steht.
 
Zuletzt bearbeitet:
Top