Hardwarefragen zur Bildbearbeitung

CBlin

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Aug. 2008
Beiträge
333
Hallo liebe CB-Leser,

ich habe zur Zeit folgendes Problem bei der Bearbeitung meiner Bilder mit Photoshop CS5:
Die Bearbeitung ruckelt bei *.jpg-Bildern leicht und bei Rawbearbeitung sehe ich nur sehr zeitverzögert, wie sich die Regler auf das Bild auswirken.
Betroffen ist v.a. die selektive Bildbearbeitung.
Die Bearbeitung läuft erst flüssig, wenn ich das Bild auf etwa 1/4 der Bildschirlfläche verkleinere.
Dann bleibt auch die CPU-Auslastung meistens auf unter 100%, sonst geht er schnell auf 100% und bleibt auch mal für einen Moment dort und "hängt" kurz, was Bildbearbeitung unmöglich macht.

Meine Frage:
Wo liegt das Problem - bzw. der Flaschenhals?

Die Daten sind:
Prozessor: E6600 (2x2,4GHz)
Graka: Gforce 9600 GT 512MB
RAM: 4x1GB DDR2 800MHz (bzw. 3,2GB da 32bit)
Bildschirmauflösung: 2.560 x 1.600
Auflösung der Fotos: 5616 x 3744 (21MP)
Betriebssystem: Windows vista Home Premium 32bit
Bearbeitungsprogram: Photoshot CS5 (Problem war schon unter CS3)

Vieln Dank schonmal im Voraus!

CBlin
 
Dabei seit
März 2009
Beiträge
163
Bei deiner Bildschirmaufloesung geht deine Graka doch schon ueber ihr limit!
 
A

AMD User

Gast
denke dein dual core.mit quad core wärst du besser dabei.
Ergänzung ()

auch die grafikkarte zu klein.wenigstens 5770 jedenfalls für deine auflösung oder eben 260 von nvidia aufwärts
 

Marius

Vice Admiral
Dabei seit
Nov. 2008
Beiträge
7.139
Ruckelts auch beim drehen und so?

Wenn die neuesten Grakatreiber für CUDA und so drauf sind, dürfte nix ruckeln beim Drehen und Zoomen.

Bei anderen Bildeinstellungen ist das bei so großen Bildern normal, die haben ja intern mehrere 100MB.
Schalte probehalber mal die Auslagerungsdatei aus, vieleicht ist die HDD die Bremse.


@AMD User
Die Grafikkarte ist nicht zu klein und eine ATI ist wegen fehlendem CUDA gänzlich ungeeignet!
Hier gehts nicht um spielen, sondern um Standbilder im 2D Modus.

Eine wesentliche Besserung würde dir Win 7 bringen.
 
Zuletzt bearbeitet:

AndrewPoison

Admiral
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
8.260
Mehrere Sachen:
Du kannst in den Optionen von Photoshop einstellen, ob und wie es Grafikkartenbeschleunigung (z.B. mittels OpenGL) verwenden soll. Einfach mal ausprobieren in den Optionen und gucken ob es sich in irgend einem Zustand bessert.
Zweiter Punkt: da du nur 32-bittig fährst, kann Photoshop maximal 2 GB von deinem Arbeitsspeicher bekommen (das ist die Grenze für jeden Task unter einem 32-Bit-Windows). 2 GB RAM und große Bilder... das geht leider nicht lange gut. Da hilft nur Upgrade auf 64-Bit.
 

1337 g33k

Vice Admiral
Dabei seit
Sep. 2008
Beiträge
6.267
Da die CPU auf 100% Auslastung geht sollte es wohl klar sein. Die kommt einfach nicht hinterher...
Und AndrewPoisons Ansatz mit den 32bit spielen auch noch eine nicht ganz unwichtige Rolle.

Die Grafikkarte sollte locker reichen. Wir reden hier schlielßich nur von 2D-Berechnungen und das ist keine Herausforderung für heutige Grafikkarten, schließlich sind die ja genau zu solchen Berechnungen geschaffen. Die Bildschirmauflösung von 2560x1600 sollte dabei auch keine große Rolle spielen.

Und das mit CUDA und den nvidia-Karten als Argument gegen ATI-Karten stimmt sowieso gleich zweimal nicht. Photoshop arbeitet mit OpenGL und das läuft auf nvidia und ATI-Karten gleichermaßen. Gut, es gibt ein paar Plugins und Filter, die CUDA verwenden, aber das ist eher die Ausnahme.


Wenn du den Flaschenhals beseitigen möchtest: Wieviel Geld steht dir zur Verfügung?
 

JChen

Ensign
Dabei seit
Apr. 2010
Beiträge
186
das übertakten wär ja auch eine lösung..
eig. dürfte es nicht so stark ruckeln
vllt. ist einfach nur dein BS zugemüllt.??

dienste aufräumen, autostart aufräumen, ..

ich hab ein c2d p9700 (2x2,8 ghz // intel postville 80gb // notebook)
bei mir läuft alles flüssig

die gpu dürfte es nicht sein, ich hab ein ati 4650M
und die ist etwas schwächer als deins.
aber ich hab auch "nur" 1366x768 als bildschirmauflösung.
 

digitalangel18

Vice Admiral
Dabei seit
Mai 2005
Beiträge
6.371
Wenn die CPU auf 100% hängt mangelt es aber (noch) nicht am Arbeitsspeicher.

Sinnvoll wäre es einen Arbeitsablauf von dir zu kennen, damit man die Schritte mal mit einer ähnlichen Bilddatei nachstellen kann. Wenn es z.B. gar schon im Camera RAW Plug-In beim setzen von Belichtung etc. ruckelt stimmt was nicht, die Vorschau dort aktualisiert selbst meie prähistorischer Pentium 4 bei 21MP Dateien aus der 5D2 noch nahezu in Echtzeit.
 
Top