HDD - Extremer Leistungsabfall

Herbieman

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
25
Hallo zusammen!

Mein PC bringt mich seit einiger Zeit zum Verzweifeln weil der Datentransfer so extrem abfällt, und er ab und zu auch mal für ein paar Sekunden einfriert ("keine Rückmeldung" :(

Zocken kann ich ohne Probleme, aber kopiere ich z.B. ein DVD-Image von einer Partition meiner HDD (Seagate Barracuda 1TB) auf die andere Partition, dann ist die Datentransferrate nach ein paar Sekunden auf unter 1MB/Sek.

Sea-Tools (Diagnoseprog. von Seagate) findet keine HDD-Probleme

Hat wer eine Idee wie ich das Problem ohne Neuinstallation (Win7) lösen kann? Das sichern der derzeitigen Daten schaff ich sonst vielleicht nicht mehr in diesem Leben bei der "Geschwindigkeit" meines PCs

Mein PC

Danke schon mal für alle Tips!

LG
 

sasdensas

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.256
Schon mal die Festplatte defragmentiert (z.B. mit http://www.piriform.com/defraggler )? Wie voll sind die Partitionen?
Die Transferrate, die dir Windows anzeigt, stimmt meist nicht. Bedenke, dass der Transfer auf der gleichen physischen Platte immer langsam ist, da der Festplattenkopf immer hin und her springt.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbieman

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
25
Ja schon klar, aber 600-900 KB/Sek. ist definitiv zu langsam.

Lt. Windows ist Partition C (210 GB frei) zu 6% und D (260 GB frei) zu 7% fragmentiert, daran sollte es also auch nicht liegen ...
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.859
Lade dir Crystal Disk Info runter und poste nen Screenshot davon, dann sieht man ob die HDD Defekte aufweist, denn die können sich auch auf die Übertragungsrate auswirken.
 

sasdensas

Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
2.256
Dann besorg Dir mal eine neue Platte. Sicher am besten erst die wichtigsten Daten und dann die übrigen.
 

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.612
@Herbieman
Die Platte hat ein Verbindungsproblem, das von einem defekten oder nicht richtig sitzenden Datenkabel herrühren kann. Tausche also mal das Datenkabel aus. Dann sollte es besser laufen.

Die "Vorsicht"-Meldung bezieht sich auf den einen ersetzten Sektor. Das ist aber nicht weiter tragisch und kann die von dir beschriebenen Symptome nicht verursachen. Weitere problematische Sektoren gibt es nicht.
 
Zuletzt bearbeitet:

Herbieman

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
25
Na gut dann werd ich mich mal dran machen das mit dem Kabel abzuchecken und beten dass es nur daran liegt... ich hoffe ich hab noch eins zhaus falls ab- und neu anstecken nichts bringt.
DVD-Image auf die exterten HD kopieren hat übrigens soeben in unter 2 Min. geklappt... falls das noch wem weiterhilft ;)

EDIT:
HDD ab- und neu anstecken hat an der Situation nichts geändert. Kabel hab ich auch keins in Reserve... werd nun mal den DVD-Brenner abschließen und es mit diesem Kabel versuchen... sollte doch auch Abhilfe schaffen, werden doch nicht beide Kabel gleichzeitig des geist aufgegeben haben
 
Zuletzt bearbeitet:

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.859
Du solltest das Kabel gleich erneuern, dann ist das Problem behoben.
So ein Kabel kostet im Internet nur 1-2€. Dafür gehts dann auch.
Wenn du jetzt irgendein anderes nimmst, das vielleicht schon ewig irgendwo rumliegt, macht das vielleicht wieder Probleme.
 

Herbieman

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
25
Hat wie man sieht ohnehin nichts gebracht. :mad:

Gibt es denn "eindeutige" Hinweise darauf dass es am Kabel und nicht an der Platte selbst liegt, oder ist das nur mal ein Versuch um das Kabel als Ursache ausschließen zu können?

Software kann man bereits ausschließen da das Kopieren von HDD auf die externe Platte funktioniert, oder?

crystal.JPG
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.859
Das Problem scheint behoben, weil der normalisierte aktuelle Wert wieder bei 200 ist.
Prüfe einfach, ob der Hex-Wert bei UDMA-CRC Errors weiter ansteigt. Mit einem neuen, bzw. fehlerfreien Kabel sollte das nicht passieren.

Ansonsten hat die HDD nichts.
Der eine wiederzugewiesene Sektor ist, wie schon geschrieben wurden, absolut kein Problem und kann ignoriert werden.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.612

Herbieman

Cadet 2nd Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2013
Beiträge
25
DAS GIBT'S JA NICHT !!!

Es funktioniert tatsächlich wieder!!!
:love:

Bin ja nur Laie auf dem Gebiet (was euch spätestens jetzt klar sein sollte), hab nur kaum eine änderung der Werte gesehen, nur dass die teilweise über den Grenzwerten liegen... darum dachte ich: "Sh*t, wieder nix!"

Welcher Wert war das jetzt nochmal genau (nur wegen dem Lerneffekt)?
ID 07 UltraDMA CRC Fehler?

DANKE Leute, VIELEN, VIELEN DANK!!
 

SilenceIsGolden

Captain
Dabei seit
Nov. 2011
Beiträge
3.859
Welcher Wert war das jetzt nochmal genau (nur wegen dem Lerneffekt)?
ID 07 UltraDMA CRC Fehler?
Genau der ist es. Du musst den Hex-Wert in der ganz rechten Spalte betrachten. Wenn dieser weiter ansteigt, ist das Kabel defekt und wenn der Wert sehr stark ansteigt, dann sinkt der zugehörige Wert und "aktueller". Auf deinem letzten Screenshot ist der wieder bei 200 (Ausgangswert) und d.h. dass eben aktuell keine oder nur sehr wenige Fehler aufgetreten waren. Unter "schlechtester" ist der normalisierte Werte aufgeführt, der jemals aufgetreten ist. Dieser und der Hex-Wert bleiben, auch wenn jetzt keine Fehler mehr dazukommen, weiterhin stehen.

Edit:
Wenn jetzt wieder alles geht, dann speichere dir den letzten Screenshot von CDI, damit du was zum Vergleichen hast und prüfe den Hex-Wert bei UDMA-CRC Errors einfach in ein paar Tagen nochmal. Wenn sich der Hex-Wert nicht erhöht hat, dann ist alles i.O.
 
Zuletzt bearbeitet:

Madnex

Vice Admiral
Dabei seit
März 2004
Beiträge
6.612
Zitat von SilenceIsGolden:
Unter "schlechtester" ist der normalisierte Werte aufgeführt, der jemals aufgetreten ist. Dieser und der Hex-Wert bleiben, auch wenn jetzt keine Fehler mehr dazukommen, weiterhin stehen.
An dieser Stelle muss ich dir leider widersprechen. :)

Auch der "schlechteste Wert" wird wieder zurückgesetzt, wenn eine Zeit lang keine Übertragungsfehler auftreten. Nur der "Hex-Wert" (was ein Fehler in der deutschen Übersetzung von CDI ist und eigentlich "Rohwert" lauten sollte) wird bei diesem Attribut nicht zurückgesetzt.

/Edit
Zitat von Herbieman:
hab nur kaum eine änderung der Werte gesehen, nur dass die teilweise über den Grenzwerten liegen
Da missverstehst du was. Der Grenzwert zeigt nicht die obere sondern die untere Grenze an. Der aktuelle Wert darf also nicht unter diesen Wert fallen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Holt

Fleet Admiral
Dabei seit
Mai 2010
Beiträge
54.124
änderung der Werte gesehen, nur dass die teilweise über den Grenzwerten liegen
Wie Madnex schon geschrieben hat, sind die Grenzwerte die untere Grenze und beziehen sich immer auf den Aktuellen Wert, der von Controller aus dem Hex-Wert oder dessen Veränderungen interpretiert wird und von einem Ausgangswert (i.d.R. 100 oder 200) runtergezählt wird. Ausnahmen gibt es natürlich auch dabei immer wieder mal irgendwo, aber die bestätigen ja bekanntlich die Regel :D

Was mich aber etwas stört sind die Werte von BD und C3, die zwar noch nicht auf die Grenzwerte gefallen sind, sich aber schon deutlich vom Ausgangswert entfernt haben.
 
Top