Herunterfahren unvollständig, Neustart "unterbrochen"

webtaz

Ensign
Dabei seit
März 2010
Beiträge
198
Hallo zusammen, folgendes Problembild auf das ich mir keinen rechten Reim machen kann:


Mein Bruder hat für sein Acer 5755G eine 1TB SSD und 1x8GB RAM gekauft um ein bisschen mehr Performance zu bekommen.
(Zuvor eine 750GB HDD und 4+4GB RAM)
(Im Laufe der Fehleranalyse hat er mir auch erzählt, dass er mehr auseinander genommen hat, um die Lüfter zu reinigen, so z.B. die Kabel von was ich für das Wifi Modul halte entfernt und wieder angebracht.)

Ich habe ihm geraten auf der SSD direkt eine neue Installation zu machen, anstatt zu versuchen das alte System zu klonen.
Das installieren hat auch funktioniert. Windows 7 lief.


Lediglich beim Herunterfahren/ Neustarten / Standby und Ruhezustand gibt es Probleme:

Herunterfahren: Windows fährt runter -> Aktivitäts-LED blinkt, Lüfter laufen weiter - HDD LED aus - minuten/stundenlang geschieht nichts weiter bis man per langem Druck auf den Netzschalter das gerät "killt".

Neustart: Windows fährt runter, Lüfter gehen aus, wieder an; es blinkt "_ " mehrmals - der Laptop geht nach ein paar Sekunden aus, und fährt dann nach weiteren Sekunden normal zügig hoch.

Energie sparen und Ruhezustand liefern das selbe Ergebnis wie Herunterfahren, erfüllen damit ihren Zweck nicht.



Da ich zuerst nur von dem HDD->SSD Tausch und der Neuinstallation wusste, habe ich zuerst darauf getippt, dass der Bootvorgang des Windows zerschossen wurde. Ich habe zuerst das "frische" Win7 auf Windows 10 geupgraded (mögliche Inkompatibilität mit der SSD und dem alten Win7), dieses dann zurückgesetzt (alle Daten löschen).
Keine Änderung. Also habe ich die ganze Platte formatiert und Windows frisch aufgesetzt. Auch keine Besserung.
Das Neustarten während der Installation lief allerdings ohne jene Unterbrechung, also deutlich zügiger als manuell.

An dem Punkt habe ich dann von dem "auseinanderbauen" erfahren, und habe getestet mit:
- nur dem einen alten Ram-Riegel (der andre ist wohl hin)
- die alte Festplatte mit dem alten System anstelle der SSD
Und der Laptop verhält sich noch immer so.

Im Bios steht die HDD/SSD an erster Stelle, dort gibt es nur wenige Optionen. Kein Quick/Fastboot oder dergleichen.

Jetzt weiß ich nicht weiter. Klingt das eher nach einem Hardware defekt? Hat das Bios was abbekommen (lädt das überhaupt beim runterfahren nochmal?



PS:
Ein frohes Fest und eine besinnliche Weihnacht an alle, die sich dieser Tage im Forum herumtreiben :D
 
Zuletzt bearbeitet:

alxa

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2018
Beiträge
1.377
Habt ihr schon geschaut, ob es eine neuere BIOS Version gibt oder ob man im BIOS die CMOS Settings resetten kann bzw Defaults laden kann?
Unter Win 7 hätt ich sonst noch probiert, das Chipsatztreiberpaket von der Herstellerseite zu installieren.

Bei Laptops ist das immer nicht so recht eindeutig, was die Möglichkeiten bzgl. CMOS Resets angeht, aber bei Desktops sollte man nach RAM Änderung per CMOS Reset Jumper bevorzugt dafür sorgen, dass das BIOS einmalig die gesamte Hardware neu einliest/konfiguriert und vermerkt.
 

webtaz

Ensign
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
März 2010
Beiträge
198
Keine neue BIOS version. (= aktuellste schon installiert)
BIOS reset habe ich keines gefunden, ein zurücksetzen der Einstellungen auf Default habe ich schon versucht.

Edit: Ich dumm, BIOS reset an der falschen Stelle gesucht, werde es mal so testen:

Oh geil. Das hat super funktioniert. Funktioniert wieder wie es soll!
 
Zuletzt bearbeitet:
Top