News HomePod: Apple fährt Produktion des Siri-Lautsprechers zurück

just_fre@kin

Commander
Dabei seit
Jan. 2010
Beiträge
2.734
Blöde Frage eines nicht-informierten aber interessierten Kunden: kann der HomePod auch mit dem eigenen iPhone/iPad/Watch als einfacher Bluetooth Lautsprecher gekoppelt werden, um die eigene Musik abzuspielen oder muss da Apple Music abonniert werden?
 

autoshot

Admiral
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.898
der HomePod kann auch Musik direkt von iPhone/ iPad/ Watch spielen, allerdings nur über AirPlay, was eine WLan-Verbindung voraussetzt
 

Mark3Dfx

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
775
Also bisher war ich auch sehr skeptisch gegenüber diesen Teilen.
Aber der Besuch bei Freunden die ihr gesamtes Haus inkl. Beleuchtung, Garagentor, Heizung, Sat-TV/AV usw.
über Amazons Alexa steuern lassen beeindruckt schon.

Alexa, dimme Licht im Wohnzimmer um 30%.
Alexa wie hoch ist die Tmperatur in Raum xyz
Alexa schalte VH-1 Classic ein
...Ok :D
 

Christi

Admiral
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.403
das ganze smart home gedöns ist schon geil, kostet aber auch ne stange geld...
 

0screamer0

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.141
Solange er nur Apple Musik unterstützt ist er leider nix für mich aber sobald er TuneIn kann kaufe ich ihn sofort da er viel besser als mein Echo 1.Gn klingt.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.537

Myki

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
752
@DFFVB: Ist mir bei meinen drei Sonos One noch nicht aufgefallen, aber wenn du das sagst. Woher kommt diese Meinung wenn ich fragen darf?
 

slogen

Lieutenant
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
986
Was will man mit einem Apple World Only Gerät? Ist mir auch ehrlich gesagt viel zu teuer für einen "MONO" Lautsprecher, aber soll wohl sehr gut klingen. Naja, mein Center Lautsprecher alleine kostet schon mehr als der Homepod und ich beschwere mich über den Preis ;-)

Für draußen und Küche habe ich mir jetzt einen Sony XB 30 für 79€ gekauft und der klingt ganz gut, wenn man in der APP den EQ benutzt um ihn einmalig für sich zu konfigurieren. Vom Klang finde ich ihn minimal besser als den Charge 3 von meinem Vater.

Sicherlich nicht vergleichbar mit einer guten Hifi Anlage, aber durchaus gut.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.537
@Myki:

Probehören... alle drei den kleinen, mittleren und großen Lautsprecher... ich finde die klingen recht blechern, bin letztlich bei Yamaha Musiccast gelandet...
 

felixyz

Cadet 2nd Year
Dabei seit
Apr. 2018
Beiträge
20
Bin ebenfalls Fan vom Apple Ökosystem. Aber der HomePod ist eine absolut sinnfreie Investition.
Für wirklich guten Sound ist der Klangkörper einfach zu klein.
Dazu hat mich Apple durch ihren Drang auf Apple Music zu wechseln mittlerweile komplett auf Spotify umsteigen lassen.
Ich gehörte jahrelang zu der aussterbenden Generation Mensch, die ihre Musik fein säuberlich lokal auf dem PC hat und per iTunes auf das Gerät synchronisiert.
Auf dem HomePod ausschließlich AppleMusic anzubieten grenzt an Sinnlosigkeit. Man wird keine Kunden für Apple Music dazu gewinnen, eher kauft der Kunde keinen HomePod.

Zusätzlich ist das Gerät viel zu teuer für den Leistungsumfang. Ich kann bei der iMac und iPhone-Sparte ja noch irgendwo argumentieren, was den Preis in gewissem Maße rechtfertigt (iPhone X mal außen vor), aber der HomePod wirkt neben der günstigen und funktionsvolleren Konkurrenz einfach wie hingerotzt und nicht durchdacht. Aber wenigstens das Design ist ganz nett.:lol:
 

Myki

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
752
@Myki:

Probehören... alle drei den kleinen, mittleren und großen Lautsprecher... ich finde die klingen recht blechern, bin letztlich bei Yamaha Musiccast gelandet...
Keine Ahnung wo du das Probe gehört hast, aber das finde ich mal mindestens merkwürdig. Ich kenne die 3er und 5er nicht wirklich, aber der One klingt bestimmt nicht blechern, ganz im Gegenteil finde ich den Sound sehr rund und ausgewogen. Habe in allen drei Räumen (Bad, Küche, Sohnzimmer) bei mir eine andere Abstimmung durch die App vorgenommen und bin auch nach mehreren Wochen noch schwer begeistert. Habe ansonsten bei mir noch einen Yamaha Yas 107 Soundbar stehen und meine Nubert 5.0 Anlage und ich würde mich selbst nicht als anspruchslos titulieren.

Evtl. war im Equalizer der App alles runtergeregelt? Bin etwas ratlos.

Btt: solche Lautsprecher sollten vom Kunden abgelehnt werden, irgendwann kocht jeder Streamingdienst sein eigenes Süppchen und sowas wie bei Sonos kann man dann vergessen. Jedes mal aufs neue zeigt mir Apple warum ich diesen Laden zum kotzen finde.
Heute hat mir ein Kollege gesagt, er hat probiert Bilder vom IPhone auf seinen PC zu laden und es hat nicht funktioniert, das ist echt lächerlich sowas. Ich kann nicht verstehen, dass es echt Leute gibt die so viel Geld in ein Gerät investieren, dass so massiv an einen Hersteller gebunden ist.

Edit. Hab mir gerade mal einen Test des Homepods angeguckt. Da wird gesagt, dass bei einem Kabeldefekt 80% des Kaufpreises berappt werden müssen, weil das Kabel nicht abziehbar ist. Bitte was?
 
Zuletzt bearbeitet:

Stoosh2

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
499
Ich habe persönlich überhaupt kein Interesse an einem Smartspeaker. Da ist mir meine gute Stereoanlage mal 1000 mal lieber. Die spielt alles von Vinyl, CD, Spotify bis zum Stream vom Handy via AirPlay oder BT... und klanglich können die Krachwürfel da einpacken...
Ich denke das ist viel mehr das Problem bei der von Apple aversierten Zielgruppe für den HomePod, da haben die meisten wohl ein brauchbares HiFi Setup zuhause stehen und lächeln bei Sonos, Echo und HomePod milde 😂
 

Crowbar

Lt. Commander
Dabei seit
Apr. 2012
Beiträge
1.945
Ich wüsste nicht mal wofür ich einen Smart-Lautsprecher brauche... xD
Metoo.
Verstehe den Sinn dieser Dinger noch immer nicht.
Ergänzung ()

Also bisher war ich auch sehr skeptisch gegenüber diesen Teilen.
Aber der Besuch bei Freunden die ihr gesamtes Haus inkl. Beleuchtung, Garagentor, Heizung, Sat-TV/AV usw.
über Amazons Alexa steuern lassen beeindruckt schon.

Alexa, dimme Licht im Wohnzimmer um 30%.
Alexa wie hoch ist die Tmperatur in Raum xyz
Alexa schalte VH-1 Classic ein
...Ok :D
Ich würde mir so unendlich blöd vorkommen, mit einem Gegenstand reden zu müssen...
Lichtschalter, Fernbedienung und vom Sofa aufstehen und zum Fenster-Thermometer laufen sind dann doch irgenwdie besser...
 

Schackeline

Lieutenant
Dabei seit
Juli 2014
Beiträge
531
Ergänzung ()

Was mich ganz generell teirisch nervt: Dass es nirgends eine Doku zu den Assistenten gibt... ich gkaube so bleiben 60% der Funktionen ungenutzt... das sit ziemlich dämlich
Meinst du vielleicht so was in der Art?

https://www.youtube.com/watch?v=gXod7FeVVfM

https://www.youtube.com/watch?v=U5qy8AWw_kg

https://www.youtube.com/watch?v=tMJm4cZ9yxQ

https://www.youtube.com/watch?v=bYDDbA-JVuA
 
Zuletzt bearbeitet:

Myki

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
752
Metoo.
Verstehe den Sinn dieser Dinger noch immer nicht.
Wenn man nur in einem Raum Musik hören möchte, okay. Dann kann man sich eine Anlage hinstellen. Aber was ist, wenn man das in mehreren Räumen will. Ich finde es super einmal quer durch die Wohnung zu gehen und überall läuft die gleiche Musik, synchronisiert. Oder eben nicht. So wie man will. Und das aus so ziemlich allen verfügbaren Quellen inkl. NAS.

Davon mal abgesehen habe ich Alexa nichtmal installiert, finde das affig und gefährlich.
 

0screamer0

Lt. Commander
Dabei seit
Okt. 2008
Beiträge
1.141
Sobald ich per Jailbreak Android auf ein iPhone installieren kann, werde ich das machen...
Meine gewünschten Funktionen könnten noch nachgereicht werden, aber dein Jailbreak Android Wunsch wohl kaum, wieso sollte/ wollte man auch Android auf einen iPhone haben wollen.

Heute hat mir ein Kollege gesagt, er hat probiert Bilder vom IPhone auf seinen PC zu laden und es hat nicht funktioniert, das ist echt lächerlich sowas. Ich kann nicht verstehen, dass es echt Leute gibt die so viel Geld in ein Gerät investieren, dass so massiv an einen Hersteller gebunden ist.
Der einfachste weg ist es das iPhone anzuschließen und die Fotos über den Windows Explorer rüber zu kopieren.

Hab mir gerade mal einen Test des Homepods angeguckt. Da wird gesagt, dass bei einem Kabeldefekt 80% des Kaufpreises berappt werden müssen, weil das Kabel nicht abziehbar ist. Bitte was?
Klar kann man es abziehen, man muss nur kräftig ziehen, es wird sicherlich Ersatz Kabel in absehbarer Zeit von Drittherstellern geben.
 

Myki

Lieutenant
Dabei seit
Mai 2002
Beiträge
752

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.537
Top