News HomePod: Apple fährt Produktion des Siri-Lautsprechers zurück

mischaef

Kassettenkind
Teammitglied
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
3.204
#1
Apples Lautsprecher mit integriertem Assistenten Siri HomePod soll sich bisher nicht wie von Apple erwartet verkaufen. Steigende Lagerbestände in den USA, Australien und Großbritannien hätten den Konzern deshalb dazu veranlasst, die Produktion bei den Zulieferern zurückfahren zu lassen.

Zur News: HomePod: Apple fährt Produktion des Siri-Lautsprechers zurück
 

GogOlo

Cadet 4th Year
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
64
#2
Ich finde das Ding wirklich super. Würde es nur mit meinem Android Smartphone oder Windows Notebook funktionieren... Apple kann einem dann doch noch immer ihr Ökosystem mit iTunes auf die Nase drücken.
 

incurable

Lt. Commander
Dabei seit
Jan. 2005
Beiträge
1.052
#4
Mittlerweile sollen in den USA im stationären Handel lediglich rund 10 HomePods pro Tag verkauft werden, was den Marktanteil des HomePods mittlerweile auf 4 Prozent drückt.
Das ist zumindest missverständlich übersetzt. Im Original heißt es, dass in einigen Geschäften weniger als 10 dieser Dinger pro Tag verkauft werden.

Würden im ganzen Retail-Bereich weniger als 10 verkaufte Geräte für 4% Marktanteil ausreichen, wäre der ganze Markt geradezu lächerlich klein.
 

Deleo

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2008
Beiträge
1.320
#5
Reicht ja auch das man den Dümmsten aller Sprach Assistenten im IPhone hat ^^
Ich finde von allen den Google Assistenten am Besten.
 
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
2.578
#6
Ich hätte gerne einen HomePod. Aber leider hier noch nicht verfügbar und für das was es kann zu teuer. Also entweder Funktionsumfang erweitern oder günstiger machen.
 

gua*

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Dez. 2016
Beiträge
43
#7
Hätte mir einen gekauft wenn er eben auch Bluetooth unterstützen würde und einen 3.5mm Anschluss hätte. Selbst als Iphone, Mac und Apple Music Nutzer find ich die Eingeschränktheit des Homepods so nicht tragbar.
 
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
7.715
#8
Das ist zumindest missverständlich übersetzt. Im Original heißt es, dass in einigen Geschäften weniger als 10 dieser Dinger pro Tag verkauft werden.
Genau das is mir beim Lesen gerade auch schon aufgefallen, entsprechend sollte der Text hier vll nochmal ein bisschen überarbeitet werden...

Ich kann die schwachen Verkaufszahlen des Homepods im Übrigen sehr gut nachvollziehen:

- kein Spotify oder andere geeignete 3rd Party Apps
- kein (zumindest optionales) Bluetooth-Pairing für nicht-iPhone Nutzer
- kein 3.5mm Anschluss
- AirPlay 2 lässt immernoch auf sich warten
- der ohnehin nicht gerade üppige Funktionsumfang von Siri ist im Vergleich zum iPhone nochmal beschnitten
- sauteuer im Vergleich zur Konkurrenz

Es scheint, als würde Apple endlich mal zu spüren bekommen, dass sie sich doch nicht alles erlauben können...
 
Dabei seit
Nov. 2017
Beiträge
683
#9
Ich sehe da keinen Sinn für mich, da ich lieber eine schnellere und zuverlässige Bluetoothverbindung per Handy wünsche, um YouTube beim Kochen zu schauen.
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.288
#11
Reicht ja auch das man den Dümmsten aller Sprach Assistenten im IPhone hat ^^
Ich finde von allen den Google Assistenten am Besten.
Der dümmste aller Assistenten ist S Voice ;-) Habe längere Zeit Siri und den Google Assistant parallel getestet... Siri kann weniger, dafür solider, der Google Assistant kann in der Theorie mehr, aber versteht oft nicht, was ich will, oder spuckt andere Fehler aus...
Ergänzung ()

Was mich ganz generell teirisch nervt: Dass es nirgends eine Doku zu den Assistenten gibt... ich gkaube so bleiben 60% der Funktionen ungenutzt... das sit ziemlich dämlich
 
Dabei seit
Dez. 2001
Beiträge
9.327
#12
siri ist definitiv die dümmste unter den großen assistenten. kann auch jeder selbst mal testen und sich ein bild machen. google nutzt hier halt die macht der suchmaschine.

auch alexa ist nicht schlecht und versteht einen ziemlich gut.

@topic
das amazon teil kostet einen bruchteil und funktioniert 1a, schottet sich nicht so ab wie der proprietäre apple schmarn.
absolut unnützes gerät und imho auch viel zu spät.
 
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
2.442
#13
Auf der Pro Seite:
-Sound soll gut sein
- Design ist ganz ansprechend

Auf der Contra Seite:
- iOS Only
- Siri ist dumm
- Apple Music only
- Kein AirPlay 2, kein Stereo bei Launch
- Relativ teuer

Also wo soll der hin? Entweder ich baue einen smarten Speaker für Küche und Schlafzimmer ( wo sowas eben Sinn macht ), der nicht viel kostet. Oder ich baue ein richtiges HiFi-Teil für das Wohnzimmer, aber das ist das HomePod sicher nicht. Da limitiert einfach die Größe.

Dieser Zwiespalt ist das größte Problem dieses Kästchens.
 
Dabei seit
Nov. 2014
Beiträge
3.722
#14
So nutzen Echo-Nutzer ihre Lautsprecher auch und gerade als digitalen Assistenten zum Beispiel für das Bestellen von Essen oder das Beantworten von Fragen. Apples Assistent Siri liegt hier gegenüber der Konkurrenz zurück, die diesen Dienst darüber hinaus schon in deutlich günstigeren Geräten anbietet. Darüber hinaus ist der Lautsprecher bisher nur für das Abspielen von Apples eigenem Streaming-Dienst Apple Music ausgelegt, Spotify unterstützt er nicht. Auch hier würden andere Hersteller mit ihren Produkten Kunden einen größeren Nutzungsbereich bieten.
Dieser Absatz sagt doch alles aus, dass es bessere und günstigere Produkte am Markt gibt.

Außerdem war doch noch, dass das Silikon des Standfuß auf einigen Möbeln Flecken hinterlassen hat.
 

7hyrael

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.900
#16
ich würde mir so ein, an einen Hersteller gekoppeltes Ding nicht kaufen (Lautsprecher).
Da kauf ich mir lieber einen Amazon Echo Nano und koppel das mit einem Sonos System. Wird der Support für den Echo Nano eingestellt, ist der Finanzielle Schaden viel geringer und im Zweifelsfall kann ich die Sonos Boxen auch einfach weiternutzen mit anderen Assistenten, da hat der Hersteller des Lautsprechers durch seine Marktmacht einfach schon gut Einfluss.

zudem hab ich neben dem ganzen Assistance-Gedöhns dann auch gleich noch eine große Community für Home-Automation und die Speaker sind nicht abhängig von der Gutmütigkeit eines Herstellers der alles in goldene Käfige steckt und mir weiterhin diktieren will, welche Geräte ich in zukunft kaufen darf wenn ich nicht möchte das das ganze geraffel nimmer läuft.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Jan. 2008
Beiträge
4.673
#17
Ich wüsste nicht mal wofür ich einen Smart-Lautsprecher brauche... xD
 

elvis2k1

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Jan. 2015
Beiträge
62
#18
selbst bei den meisten Apple Jüngern muss man schon was liefern außer "premium" Image und gute Verarbeitung ein paar Funktionen zu bieten würde evt für Verkäufe sorgen die Konkurrenz kann in der summe mehr und kostet weniger und ist auch schon lange auf dem markt
 

DFFVB

Lt. Commander
Dabei seit
Dez. 2015
Beiträge
1.288
#19
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
2.224
#20
Ich bin schon ziemlich involviert in Apples Ökosystem, aber einen Lautsprecher der nur mit Apple Music funktioniert kommt mir nicht ins Haus. Der Dienst ist einfach katastrophal.
 
Top