News Huawei MateBook X: 3:2-Leichtgewicht mit Piezo-Touchpad und Passivkühlung

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
7.190

Vitali.Metzger

Rear Admiral
Dabei seit
März 2013
Beiträge
5.268
1500€ und dann nur ein popeliger vier Kerner. Für den Preis erwarte ich einen Ryzen 7 PRO 4750U wie beim Lenovo T14.
 

Captain Flint

Lieutenant
Dabei seit
Jan. 2017
Beiträge
956
Optisch zwar sehr ansprechend aber unter 1KG, ohne Mehrwert wie zB Touch oder wirklich kange Laufzeiten und dann der Preis > da lob' ich mir meine Dragonfly ;) als 2:1 mit echten 18 Stunden und mehr Laufzeit ;)

Davon ab, ich kaufe mir keinen VW um dann einen Mercedes Stern auf die Haube zu klöppeln (deutliche Nähe zu Apple)
 

calNixo

Commander
Dabei seit
Juni 2007
Beiträge
2.265
"Das ist alles nur geklaut. Eh Oh, eh oh. Das warn alles gar nicht meine (Ideen)..."

Ich finde es wirklich peinlich, wie Huawei hier mal wieder versucht optisch (und namentlich) ein MacBook zu klonen. Immerhin die Ausklapp-Kamera und das 3:2 Format haben sie sich bei anderen abgeschaut. Das Trackpad ist dann wohl wieder "inspired by Apple".
 

nex0rz

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2012
Beiträge
1.855

mike2105

Cadet 3rd Year
Dabei seit
Feb. 2008
Beiträge
57
Am Besten finde ich, dass es keinen nervigen Lüfter hat und passiv gekühlt wird. Das Design ist schlicht und der Bildschirm hat eine hohe Auflösung.

Als Nachteil sehe ich, dass ein Touchdisplay verbaut ist.
 

CptCupCake

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Mai 2020
Beiträge
308
Wow das sieht hübsch aus!
  • lautlos
  • 3:2 Display auf 13 Zoll
  • dünner Rahmen
  • 400 cd/m²
  • 1.500:1 Kontrast
  • 2x USB-C
  • nur 1 kg
Dagegen stinken die gehypten Lenovo IdeaPad in allen Punkten ab.
Ist aber auch nicht fair die billigen IdeaPad damit zu vergleichen. Da sieht man dass man das bekommt, wofür man zahlt.

Ein genauer Vergleich mit einem Surface Laptop oder Macbook Air wäre interessant.
Ich glaube diese beiden Geräten wären besser.

Vorbesteller zwischen dem 16. September und 6. Oktober erhalten die neuen FreeBuds Pro (Test) im Wert von 179 Euro kostenlos dazu.
Ich glaube "Nachbesteller" sparen mehr als 179 Euro, wenn sie diese FreeBuds nicht brauchen und 2 Monate später bestellen oder die FreeBuds 2 Monate später separat kaufen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Highspeed Opi

Admiral
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
8.887
Als Nachteil sehe ich, dass ein Touchdisplay verbaut ist.
Wenn man oft in hellen Umgebungen unterwegs ist, ist das sicher ein Nachteil.
Eigentlich mag ich diese glänzenden Displays auch nicht, aber ein Touchscreen ist im Inneren schon sehr praktisch und deutlich schneller zu bedienen als ein Touchpad und teilweise auch schneller als eine Maus, solange es sich um wenige Klicks oder Gesten handelt.
Die Scrollfunktion (unter Edge) ist mit einem Touchscreen ebenfalls viel angenehmer, da es butterweich ist und nicht wie beispielsweise beim Chrome aus "großen Rucklern" besteht.
 

Compo

Captain
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
3.254
Top