News Huawei MBBF 2017: Die Cashcow der Zukunft ist für Operator die echte Kuh

nlr

Redakteur
Teammitglied
Dabei seit
Sep. 2005
Beiträge
5.389
#1
Huaweis Deputy Chairman und Rotating CEO Ken Hu hat am Morgen in London das Mobile Broadband Forum 2017 eröffnet. Dabei ging er der Frage nach, wo die nächste Milliarde Mobilfunknutzer für Operator zu finden sein wird. Nicht Menschen, sondern Dinge und Tiere gilt es als nächstes zu erreichen, erklärte Hu – zum Beispiel Kühe.

Zur News: Huawei MBBF 2017: Die Cashcow der Zukunft ist für Operator die echte Kuh
 
Dabei seit
Apr. 2011
Beiträge
837
#3
Hi,
zu welchen Zweck brauch denn bitte eine Kuh soetwas? Wie können da Gewinne mit gemacht werden und warum verdient Connect-Cow-Bauer mehr als der normale Landwirt?
 
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.273
#7
Schon mal einer drüber nachgedacht, dass Fitness- und Gesundheitsinformationen der Kuh zentral verwaltet werden könnten? Die dadurch entstehende, kürzere Reaktionszeit würde voraussichtlich den Einsatz von Zeit und Medikamenten verringern, bei einem durchschnittlich höherem Ertrag durch gesündere Tiere, die entsprechend auch schneller "reif" sind. Ich finde das vollkommen nachvollziehbar... sehr 1984, aber nachvollziehbar...
 
Dabei seit
Juni 2008
Beiträge
2.758
#12
@charly +1

Juhu, der Sommer ist nicht mehr weit weg, wir haben jetzt schon den 1 April :D.
 
Zuletzt bearbeitet:
Dabei seit
Nov. 2007
Beiträge
917
#14
Dabei seit
Mai 2016
Beiträge
251
#16
Das muss doch wirklich für den 1. April sein. Cashcow, ich schrei mich weg.


Warum sollte irgendjemand Interesse haben seine Kühe in das Internet of Shit einzubinden? Ich meine wenn die öfter mal stiften gehen würden, ok, aber das passiert doch heutzutage nicht mehr. Man muss ja auch die Bauern mit Argumenten locken können, für jede Kuh 10$ auszugeben, irgendeinen nutzen muss es ja für sie geben...

Das ist für mich die mit Abstand dümmste Idee der letzten Jahre.
 

maggel

Lt. Junior Grade
Dabei seit
Sep. 2015
Beiträge
384
#17
Wie soll eine kuh noch mehr milch liefern xD, die stehen schon die ganze nacht mit licht an im stall damit sie die ganze zeit frisst.

Eine kuh bringt schon bis 50L milch am tag xD und schreit vor schmerz wen sie nicht 2x am tag gemolken wird.

Und mit dem Ding soll die kuh nun 100L bringen ?

Oder weniger fressen o0O

Diese....
 
Dabei seit
Aug. 2007
Beiträge
4.411
#18
Wachstum?

Wenn Manager ihre eigene Ausbildung verfehlen und völlig vergessen, das eine angestallte Hochleistungskuh unter Kamerüberwachung sicher keine mobile Verbindung braucht. Schon heute ist eine Milchkuh nur Euter mit teuren Tier dran, was Ressourcen wegfrisst. Besonders dann nicht, wenn der Kunde der nur das Fleisch und Milch will auch noch die Mobilfunkverbindung der Kuh bezahlen soll, wo doch der Preiskampf beim Fleisch und Milch groß ist.

Mein Fahrrad braucht keine Internetverbindung und meine Schlüssel habe ich immer an einer Kette an der Hose. Eher vergesse ich das Smartphone, wenn ich aus dem Haus gehe.

Jetzt muss man mich überzeugen, warum Frachtcontainer und Wasserzähler Mobilfunk brauchen?
Man muss echt eine unterbelichtete Leuchte sein keine intelligente Straßenlaterne zu sein.

Es wird zunehmend erschreckender, welche Geistesdebilitat der Unmündigkeit im täglichen Leben anerkannte Schule und Wissensgrundlagen darstellen.

Ich würde empfehlen die ganzen Nadeln im Heuhaufen zu vernetzen und sich in die Psychatrie einzuweisen.
 

Roche

Lt. Commander
Dabei seit
Mai 2017
Beiträge
1.632
#19
Tja, der Artikel gibt leider keinerlei Auskunft darüber, inwiefern solch eine Vernetzung denn nun den wirtschaftlichen Ertrag pro Kuh steigern soll bzw. wie sich Huawei das vorstellt.

Dabei wäre DAS doch die tatsächlich wichtige und Interessante Info eines solchen Artikels gewesen.
 
Top