I5 4570 oder AMD fx 8320 für selbstgebauten (in planung) pc

choplol

Cadet 1st Year
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
14
Hallo leute,

Ich überlege schon seit längerem mir einen guten jedoch nicht all zu teuren gamer pc zusammenzubauen. Jedoch scheitert es bei mir an der Frage ob ich eher i5 4570 oder nen fx 8320 nehmen sollte.

Viele sagen, dass der fx hitze problem hat und unnötig viel strom verbrauchen wird und das sowieso keine games derzeit alle kerne beanspruchen. wie gesagt ich brauche den pc nur zum streamen und gamen zugleich.

PS: mir wurde auch schonmal ein xeon empfohlen für ca 200 euro. aber ich weiß nicht was ich damit anfangen soll und ob das eine alternative wäre?

könnt ihr mir bitte helfen diesbezüglich? (zur info, der pc soll etwa 600 -700 euro kosten)

vielen dank
 

IFeIRazIL

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.620
Habe beide CPU´s und sind beide top. Ohne fps-Anzeige merkt man keinen Unterschied und lass dich da nicht von irgendwelchen Benchmarks blenden. In Single-Dual-Core Sachen ist der i5 etwas flotter und andersherum. Fürs streamen würde ich wiederum den FX nehmen.
 
Zuletzt bearbeitet:

Necareor

Admiral
Dabei seit
Juli 2012
Beiträge
9.006
Wenn du so viel ausgeben möchtest, dann nimm den Intel Xeon E3-1230 v3, ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis in der Performance-Klasse wird schwer zu finden sein.

Bei den anderen beiden... wirf ne Münze. Glaubensfrage!
 

choplol

Cadet 1st Year
Ersteller dieses Themas
Dabei seit
Feb. 2014
Beiträge
14
Auf deine Aussage mit viel Geld ausgeben. Darf ich da noch was dazu fragen?

ist ein xeon also überteuert? mir wurde diesbezüglich und auch wegen zukunftssicherheit auch ein amd empfohlen.. wäre wohl preislich günstiger aht man mir gesagt. aber ich hatte nie einen AMD prozessor und mir wurde gesagt dass der fx bzw der amd viel zu schnell überhitzt und daher nicht zu empfehlen wäre. :/

was wäre preis/leistungstechnisch am besten ohne das ich mir in 2 jahren größere gedanken machen muss..

lg
 
P

|paladin|

Gast
Der FX kann mit einem i5 nicht mithalten, wenn die Spiele nicht seine ganzen Kerne beanspruchen.
Er verbraucht mehr Strom und bedarf mehr Kühlung. Wenn man den Preis der CPU + Board + notwendigen Kühler gegeneinander stellt, dann ist das P/L Verhältnis von i5-4570 und FX-8320 gleich. Der FX wird bei starkem multi-Threading etwas besser abschneiden.

Die beste Leistung liefert der Xeon ab... keine Nachteile bei der pro Kern Performanz und gutes multi-Threading.
Aber teurer, dafür wiederum sparsamer und kühler.

Der Xeon ist der "zukunftssicherste" Prozessor von den dreien.
 

Whoozy

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.793
Was für dummes gerede so wie ich das sehe und der Test beweist, sind die Hitzköpfe die aktuellen Intel CPU's und nicht die AMD CPU's. Nach unten scrollen https://www.computerbase.de/2013-10/intel-xeon-e3-1230-v3-test/6/

Auch der Xeon ist ein Hitzkopf ! Alles lügen hier. Typisch hier im Forum.

Der Xeon ist der "zukunftssicherste" Prozessor von den dreien.
Deine Glaskugel will ich haben, dann wäre ich sicherlich schon 12 Facher Lotto Millionengewinner.
 
Zuletzt bearbeitet:

BlackVally

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.108
@Whoozy:
Vorsicht!
Die FX 8-Kerner brauchen eine starke Kühlung, weil sie unter Last sehr viel Strom verbrauchen und daher heiß werden.
Die aktuellen Intels werden zwar sehr warm, können aber aber auch heißer werden als die AMD´s!
Soll heißen, ich kann für den Xeon auch den Boxed-Kühler verwenden, der Prozessor wird dann halt unter Volllast 70° heiß.
Beim AMD kann es mir u.U. passieren, dass bei vollem Takt der Boxed Kühler nicht ausreicht oder brüllend laut wird. Hier sind also deshlab zusätzliche Kosten zu berücksichtigen.
Mit "dummes Gerede" wäre ich in Zukunft also etwas vorsichtiger!
 

Casi030

Banned
Dabei seit
Feb. 2007
Beiträge
15.687
Wie du lesen kannst sag der eine dies der andere das.
Vor allen dingen kommt es auf die Spiele an,die Grafikkarte und deine Einstellungen.
Der Xeon + R9 280x ist z.b.langsamer in den meisten Spielen als ein FX 8320 mit ner R9 290 weil es zu 90 % Auf die Graka ankommt.
Was beim AMD Pflicht ist,ist die Optimierung,dann hast kaum ein Verbrauchsunterschied zum Intel und er bleibt kühl.
 

Whoozy

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.793
Bla bla, der der CB Test wird mit einem Noctua NH-U12P mit Lüfter NF-P12 durchgeführt und hier erreichen alle neuen Intel CPU's deutlich mehr als 60 Grad Celsius.

Da halte ich schon einen Test vor und dann will mir noch so eine dicke Katze einen erzählen.
 
P

|paladin|

Gast
Jain - das Problem an dem Haswell ist, dass man ihn nicht weiter runter bekommt, auch wenn man eine überdimensionierte Kühlung nimmt. Da Intel hier billige WLP unter den Heatspreader geklatscht hat, bekommt man den nicht wirklich kühl. Der AMD kann seinen Wärmeverlust bei adequater Kühlung besser abführen und steht dann den Temperatur-Zahlen nach besser da.

Den eigentlichen Knackpunkt sieht man bei der Leistungsaufnahme.
Da der FX verbraucht unter Last über 50% mehr Strom und ist dabei nicht schneller... ergo die Energie wird nicht in Leistung, sondern in Wärme umgesetzt (Verlustleistung). Da die Kühlung aber gut funktioniert ist der FX vor allem in einem besser: bei der Raumerwärmung.

Wenn man einen Xeon köpfen würde (was man nur machen sollte, wenn man sich da sicher ist), dann sieht die Sache völlig anders aus. Er überschreitet dann bei Tests wie denen kaum die 40° Marke mit der Kühllösung.
 
Zuletzt bearbeitet:

Whoozy

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.793
Wen interessiert jetzt hier die Leistungsaufname wenn wir darüber reden das angeblich die AMD Cpu's Probleme hätten mit ihren Temperaturen, was faktisch eine Lüge ist. Es ist genau umgekehrt.
 

Tammy

Rear Admiral
Dabei seit
Aug. 2012
Beiträge
5.174
Der boxed Kühler eines jeden aktuellen Intel oder AMD Prozessors reicht, um diesen auch bei Last zu kühlen!

Dass er dabei lauter wird als ein hochwertigerer Kühler steht auf einem anderen Blatt, ich würde so oder so einen extra Kühler kaufen, sowohl für den Intel als auch den AMD und sei es nur, damit sie leise agieren.

Ein FX 8320 hat den Vorteil dass er, im Gegensatz zum i5 übertaktet werden kann und idR die Leistung des teureren FX 8350 erreichen kann, dazu bedarf es allerdings eines guten Kühlers.
 

Na-Krul

Moderator
Teammitglied
Dabei seit
Okt. 2010
Beiträge
14.932

BlackVally

Commander
Dabei seit
Nov. 2009
Beiträge
2.108
Wen interessiert jetzt hier die Leistungsaufname wenn wir darüber reden das angeblich die AMD Cpu's Probleme hätten mit ihren Temperaturen, was faktisch eine Lüge ist. Es ist genau umgekehrt.
Schau dir mal die zulässigen Maximaltemperaturen an, dann reden wir nochmal.
Das Problem der Temperatur gibt es bei Haswell nur, wenn man übertakten will. Da das aber sowohl bei I5 4570 als auch beim Xeon 1230 nicht möglich ist, stört hier die relativ hohe Temperatur nicht!
 

Makso

Commander
Dabei seit
Okt. 2006
Beiträge
2.226
Alter Schwede.
Also ich weis nicht warum alle sagen das AMD FX zu heiß werden?
Ein FX 32nm ist von der Fläche her größer und deswegen leichter zu kühlen als ein Intel 22nm Fertigung.
Also mein alter FX6300@4,6Ghz mit einem € 36,- Mugen 3 kam nie über 49°C.
@Stock hatte ich immer im Idle 28°C und unter Last max. 40°C.
Also bitte kommt mir nicht mit der Hitze daher.
Wie die Intel abschneiden weis ich leider nicht da ich keinen in den Händen hatte.
 
P

|paladin|

Gast
Wen interessiert jetzt hier die Leistungsaufname wenn wir darüber reden das angeblich die AMD Cpu's Probleme hätten mit ihren Temperaturen, was faktisch eine Lüge ist. Es ist genau umgekehrt.
Das ist durchaus interessant... denn der FX generiert definitiv mehr Wärme, aber er kann sie auch gut abführen.
Der Xeon/i5 generiert weniger Wärme aber wegen dem Fail von Intel-WLP-Heatspreader kann er sie nicht gut abführen.

Also bleibt die Behauptung stehen... Die AMD CPU wird heißer.
Nimmt man den Boxed vom Xeon, kann der Xeon auch unter Last betrieben werden.
Nimmt man den Boxed vom FX, dann taktet er unter Last runter oder schaltet ab, da der Boxed die Wärme nicht mehr abführen kann.
 

Whoozy

Banned
Dabei seit
Juli 2006
Beiträge
4.793
Ahaha aufeinmal interessieren die hohen Temps nicht aber bei Amd sind 54 Grad Celsius Hölle. lachhaft.

Das ist bei der Diskussion um Hitzeproblem uninteressant. Entweder hat die Cpu eines oder nicht, warum weshalb ist scheiss egal.

Genau du behauptest nur ich liefere Tests die was anderes sagen.
 
Zuletzt bearbeitet:

IFeIRazIL

Lt. Commander
Dabei seit
Juli 2013
Beiträge
1.620
Trotzdem lieber etwas schwächere CPU als GPU. Also für streamen lieber FX und gute GPU anstatt i5 und gute GPU, genauso wie FX und gute GPU anstatt Xeon und schwächere GPU wenn es ums Budget geht.
 

Rome1981

Captain
Dabei seit
Apr. 2007
Beiträge
3.538
Ich kann noch Aufrüstbarkeit in den Raum werfen, was für den FX sprechen würde...
AMD ist weniger variationsfreudig als Intel, was es Sockel angeht, es gibt halt die Trennung zwischen APU (FM) und CPU (AM) und die sind in der Regel recht langlebig, man muss nur auf Ausnahmen achten, wie den Sockel 939 und Co. Normalerweise funktionieren aber vor allem die CPUs mit einer Reichweite von 3 Generationen (Beispiel: eine AM3-CPU läuft auf AM2+, AM3 und AM3+). Bei Intel heißt es in der Regel: neue CPU, neues Board.
 
Top